[Anime] ATTACK ON TITAN Vol.4

Der Aufklärungstrupp unter dem Hauptgefreiten Levi führt eine Mission an, um die Mauer Rose zurückzuerobern. Eren, Armin und Mikasa haben sich ihnen angeschlossen. Plötzlich erscheint ein Weiblicher Titan und greift den Trupp an. Sie ist mit keinem normalen Titanen zu vergleichen, da sie gezielt vorgeht und scheinbar Eren als Angriffziel ausgemacht hat. Unter Levi reiten die Soldaten in einen Wald mit gigantischen Bäumen, wo sie der Titanin eine Falle stellen. Diese weiß sich zu wehren und Eren will sich am liebsten selbst in einen Titanen verwandeln, um zu helfen, doch Levi verbietet es. Schließlich gelingt es den tapferen Soldaten den Weiblichen Titan in die Knie zu zwingen. Nach dem erbitterten Kampf kehrt der Aufklärungstrupp in den Bezirk Stohess zurück. Mikasa, Armin und Eren diskutieren mit den Anderen, das im weiblichen Titanen ebenfalls ein Mensch mit Verwandlungskräften stecken muss. Kann es sein, das diese Person jemand ist, den sie kennen und eigentlich vertrauten? Plötzlich erscheint der Weibliche Titan erneut und greift sie an. Sind der Bezirk Stohess und die dort lebenden Menschen noch zu retten?
Beinhaltet die Episoden 20 bis 25.

Fazit:
Es sind die finalen sechs Episoden der ersten Staffel, die sich hauptsächlich um den Kampf gegen den Weiblichen Titanen drehen. So gibt es einen ersten Kampf im Wald und später einen im Bezirk Stohess. Die Kämpfe des Aufklärungstrupps und Eren’s als Titan sind zwar im Mittelpunkt, doch die hintergründige Handlung verläuft geschickt eingefädelt nebenbei. So laufen Auflösungen nun mal. Dies ist Erzählkunst. Umgesetzt wurden die Manga Bände 6 bis 8, die im Carlsen Verlag erschienen sind. Es wird sich sehr eng an die Vorlage gehalten, auch wenn die Dramatik und die Kämpfe ausgefeilter sind. Es gibt feine Erweiterungen, wie die Kunst des Weiblichen Titanen unterschiedliche Körperteile kristallartig zu verhärten. Ebenso gibt es Momente für die Charaktere die wesentlich besser hervorgehoben werden, darunter Mikasa’s Gefühle für Eren, aber auch die Emotionalität von Annie Leonhardt durch deutliche Tränen, die Eren als einziger wahrnimmt. In allem wird hervorragend die gesellschaftliche Kritik des Mangas eingefangen und kann ihn sogar noch verstärken. Optisch wird ein klarer und deutlicher Stil benutzt, der nie die Charakteristiken von Hajime Isayama. Die dynamischen 3D Manöver und die Kämpfe sind beeindruckend umgesetzt, dazu ist alle mit einem grandiosen Soundtrack untermalt. Hier kommt auch die wunderbare und lebendige deutsche Synchronisation zur Geltung, die sowohl emotional als auch ironisch wirkt.
Technisch und optisch kann sich diese Edition sehen lassen. Kräftige Farben und flüssige Dynamik bei den Bildern auf der Blu-ray, dazu eine gute Tonaussteuerung. Das Bonusmaterial beinhaltet sechs humorvolle Kurzepisode im Chibi-Zeichenstil, sowie ein kurzes Special über die Synchronarbeiten. Highlight ist die Limited Edition mit durchdachtem Pappschuber in Maueroptik. Dazu ein Booklet mit kurzen humorvollen Comicstrips, einem Episodenguide und Charakterbeschreibungen mit Artworks. Passend dazu kommt ein Aufnäher mit dem Logo der Trainingseinheit. Im Gesamten harmonieren alle vier Volumes der Limited Edition und passen perfekt in den Schuber, beim ersten Volume dabei war.
Ein packendes Finale mit einem dramatischen Kampf zwischen Eren und dem Weiblichen Titanen. Dazu werden Geheimnisse offenbart und neue geschaffen. Alles erzählt mit dem richtigen Gespür für ergreifende Emotionen.

Daten:
Label: Kazé
Länge: 150 Min. / Format: 16:9
Ton: Deutsch, Japan DTS-HD MA 2.0
Extras: Mini-Episoden, Bebildertes Booklet mit Episodenliste, Logo-Aufnäher, Synchronspecial

Vorheriger Film: [Anime] ATTACK ON TITAN Vol.3
Folgender Film: [Anime] ATTACK ON TITAN Staffel 2 Vol.1 (in Vorbereitung)

Siehe auch: [Manga] ATTACK ON TITAN #1

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.