[Manga] ATTACK ON TITAN #1

Attack_On_Titan1Eines Tages erscheinen gigantische humanoide Titanen und greifen die Menschheit an. Sie verfolgen nur eines, Menschen zu fressen. Jahrhundertelang haben die Menschen keine Chance, weshalb sie sich in von dicken und hohen Mauern umgebenen Städten zurückzogen. In dieser Welt lebt der junge Eren Jäger mit seiner Mutter und seinem Vater einem bekannten Arzt. Bei ihnen wohnt außerdem das Mädchen Mikasa Ackerman, welches ihre Eltern an Menschenhändler verloren hat und einst von Eren gerettet wurde. Eines Tages erscheint ein gigantischer Titan und schafft es die äußerste Mauer einzureißen. Die so eindringenden Titanen hinterlassen ein Massaker bei dem auch Eren’s Mutter stirbt. Fünf Jahre später haben sich Eren und Mikasa zu Kriegern ausbilden lassen. Besonders Eren will sich der Aufklärungseinheit anschließen mit dem Ziel die Titanen zu besiegen, um sich für seinen Verlust zu rächen. Beide zählen zu den besten Rekruten und dürfen sich ihre zukünftige Einheit sogar auszusuchen. Am Tag der Abschlussfeier geschieht das Unmögliche. Der gigantische Titan ist zurück und beschädigt die Schutzmauer. Eren greift ihn an und kann ihn an der einzigen verwundbaren Stelle treffen, doch Sekunden später ist dieser auf mysteriöse Weise verschwunden. Leider ist die Mauer zu sehr beschädigt und weitere Titanen dringen ein. Die Menschen werden evakuiert und die neuen Rekruten in die Schlacht geschickt. Zu Eren Schock muss er mit ansehen, wie seine Freunde und Mitkämpfer keine Chance haben und gefressen werden.

Fazit:
ATTACK ON TITAN wurde unheimlich schnell ein Riesen Erfolg und gehört bei den weltweit verkauften Einzelbänden zu den Meistverkauften. Für Hajime Isayama war es sein erstes Werk, das er bei einem Wettbewerb einreichte und damit gewann. Gerade die ungewöhnliche Geschichte fesselt und obwohl er sein Universum langsam aufbaut und noch nicht viel verrät, hat der Leser das Gefühl mit in Eren’s Welt zu stecken. Der Spannungsaufbau ist grandios konzipiert zwischen dem aktuellen Geschehen und Rückblicken, sowie vermischt mit emotionalen Momenten aus Mitleid, Trauer, Schock und Entsetzen. Kein Charakter ist wirklich sicher. Isayama versucht seine Figuren nicht nur auf Japan festzulegen, was sich in den europäischen klingenden Namen widerspiegelt. Kontrovers wird sein Zeichenstil betrachtet, was aber eher daran liegt, das er noch im lernen ist. Seine Zeichenkunst ist noch nicht perfekt, was an teils seltsam proportionierten Körpern zu sehen ist. Auch konzentriert er sich eher auf die Figuren, weshalb die Hintergründe einfach gehalten und teils Effekten vorbehalten sind. Was ihm hervorragend gelingt, ist es Emotionen und Kontraste mit Schwarz und Weiß darzustellen.
Im ersten Band findet sich neben der spannenden Einführungsgeschichte, einige Seiten mit Hintergrundinformationen über die militärische Ausrüstung und die Welt der Menschen. ATTACK ON TITAN ist mit seiner dystopischen Welt, den mitreißenden Figuren und der ungewöhnlichen Geschichte ein echter Lesetipp. Inzwischen gibt es auch Anime Umsetzungen, die hoffentlich bald in Deutsch erscheinen werden.

Daten:
Autor: Hajime Isayama
Verlag: Carlsen Verlag

Folgender  Band: [Manga] ATTACK ON TITAN #2

Amazon_Kauf-Button

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.