[Manga] ONE PIECE #84

Der Plan von Sanji’s Vater, ihn mit Big Mom’s Tochter Pudding zu verheiraten, reisst alte Wunden wieder auf. Seine drei Zwillingsbrüder hassen ihn noch immer und sein Vater legt ihm tödliche Armreifen an, dazu erpresst er ihn. Wenn er nicht gehorcht, wird ein geliebter Mensch von ihm sterben. Dafür stoppt er jeden Widerstand. Zur selben Zeit kämpft Ruffy im Wald der Versuchung gegen den Keksmenschen General Cracker. Erst die Taktik alle Kekssoldaten zu essen nachdem Nami’s Regen diesen aufweichte, schwächt den Gegner. Stärker gewinnt Ruffy und schleudert den Feind weit weg. Nami überzeugt das Baummonster King Baum sie ins Zentrum von Whole Cake Island zu bringen. Sie treffen auf dem Weg auf die Kutsche der Germa 66. In ihr ist Sanji gerade auf dem Weg zu Big Mom. Ruffy glaubt am Ziel zu sein, doch Sanji will nichts mehr mit seinem Freund zu tun haben. Er fordert seinen Kapitän heraus. Sanji gegen Ruffy. Freund gegen Freund.

Fazit:
Ruffy vs. Sanji – Im Zentrum dieses Mangas steht Sanji’s Vergangenheit. Die Elemente der Germa mit den Supersoldaten Züchtungen erinnern an die amerikanischen Superheldencomics. Bei Sanji’s kindliches Leben zitiert Eiichiro Oda die klassischen Abenteuerromane von Alexandre Dumas, insbesondere ‘Der Mann mit der eisernen Maske’. Dies passt in Verbindung mit ‘Alice im Wunderland’ hervorragend, gerade weil Oda seine eigene verrückte Interpretation zeigt. Gleichzeitig steht noch im Mittelpunkt die Macht von Big Mom zu demonstrieren, durch die Vorstellung ihrer seltsamen Kinder und ihren Teufelskräften, die fast alle mit Essen zu tun haben. Geschickt durch wenige Panels verteilt, werden Charakterentwicklungen gezeigt, Augenmerk liegt bei Sanji’s Schwester Reiju und Pudding. Zeichnerisch tobt sich Oda mit Detailfreude aus, gerade spürbar angespornt durch die lange Entwicklungsphase. Jeder Charakter aus Big Mom’s Familie ist voller Feinheiten, das es eine Freude macht, sie genauer zu betrachten, um alle Ideen zu entdecken. Der Band selbst ist von gutem Druck. Die Übersetzung recht holprig, so heißt zum Beispiel der Kampfort von Ruffy gegen Cracker ‘Wald der Versuchung’, später nennt ihn unter anderem Big Mom ‘Wald der Verirrung’.
Spannende und emotionale Momente darf der Leser durch Sanji’s traurige Vergangenheit erfahren, die anerkennend durch Literaturklassiker inspiriert wurde. Dazu erweitert sich Big Mom’s verrückte Welt. Doch der Höhepunkt ist die Auseinandersetzung zweier Freunde. Wie wird es weitergehen? Wird Sanji zu den Strohhüten zurückkehren?

Daten:
Autor: Eiichiro Oda
Verlag: Carlsen Verlag

Siehe: [Artikel] ONE PIECE – MANGA GLOSSAR

Vorheriger Band: [Manga] ONE PIECE #83
Folgender Band: [Manga] ONE PIECE #85

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.