[Artikel] ONE PIECE – MANGA GLOSSAR

One_Piece_53Die Manga Serie ONE PIECE aus dem Carlsen Verlag ist wie eigentlich alle Mangas eine Übersetzung aus dem Japanischen, gleiches gilt für den Anime, der bei Kazé erscheint. Da die moderne Leser-Generation sich weit mehr mit Manga’s und Anime’s auseinandersetzt, sind sie oft nicht nur mit der japanischen Sprache vertrauter, auch legen sie auf eine genauere Übersetzung wert. Dadurch haben sich mit der Zeit zahlreiche japanische Wörter bei ONE PIECE eingeschlichen, die gerne mal benutzt werden und teils ihre ersten Übersetzungen ersetzten.
In diesem Artikel werden die wichtigsten Begriffe erklärt.

GRUPPIERUNGEN

Shichibukai – Die sieben Samurai der Meere: Diese bestehen aus legalisierten Piraten, die Jagd auf andere Piraten machen, sowie ihre Beute mit der Regierung teilen. Als Gegenleistung lässt diese sie in Ruhe und fordert ab und zu ihre Hilfe. Die sieben Samurai sind: Sir Crocodile, Mihawk ‘Falkenauge’ Dulacre, Don Quichotte de Flamingo, Geko Moria, Bartholomäus Bär, der Fischmensch Jimbei (im Manga Jinbei geschrieben) und die Piratenkaiserin Boa Hancock. In Alabasta trafen die Strohhüte auf Sir Crocodile, der das Land stürzen wollte. In einem furiosen Kampf besiegte ihn Ruffy und Captain Smooker von der Marine nahm ihn fest, worauf er seinen Titel verlor. Sein Nachfolger wurde der Pirat Marshall D. Teach alias Blackbeard. Später stellt sich heraus, das er nur diese Position erlangen wollte, um den Krieg der Marine gegen Whitebeard anzuzetteln und in das Gefängnis Impel Down einzubrechen, damit er Verbündete befreien konnte. Nach dem Marineford-Krieg verlor er wie auch Jimbei und Geko Moria den Samurai Titel. Ihre Nachfolger wurden Trafalgar Law, Buggy der Clown und ein noch nicht genannter Pirat. Hier wird aber vermutet, dass es um einen der Supernovae wie Eustass Kid oder sogar um Jewelry Bonny handle, die von Blackbeard an die Marine ausgeliefert wurde. Irgendwie hat sie ihre Freiheit zurückbekommen, denn sie wurde geheimnisvoll in eine Kutte gehüllt bereits wieder gezeigt.

Yonko  – Die vier Kaiser: Sie gehören wie Die sieben Samurai und die Weltregierung zur berüchtigten Drei-Macht im ONE PIECE Universum und zählen zu den mächtigsten Piraten überhaupt. Ihr hauptsächliches Einflussgebiet ist der hintere Teil der Grandline, die Neue Welt genannt, über die sie fast wie Kaiser herrschen. Zu ihnen gehören: Edward D. Newgate alias Whitebeard, Shanks von den Rothaar-Piraten, Big Mom und Kaido. Bei Kampf um Marineford starb Whitebeard. Blackbeard, der diesen Krieg entfachte, raubte ihm nach seinem Tod die Macht seiner Teufelsfrucht. Er ist dadurch der einzige mit zwei Teufelskräften. Wegen seiner Gefährlichkeit wurde er Whitebeards Nachfolger als Kaiser.

BEGRIFFE

OP66Aniki: Bedeutet übersetzt ‘Grosser Bruder’. Ruffy bezeichnet Ace in dieser Art.

Nakama: Bedeutet sehr enge Kameraden oder tief verbundene Freunde. Ruffy bezeichnet seine Crew und Freunde als Nakama.

NAMENSENDUNGEN

An den Namen wird meist ein Suffix angehängt. Auch (militärische) Titel werden über diese Zusätze benannt. Zum Beispiel Ruffy-kun oder Nami-chan. Um es passend einzudeutschen und für den Anime anzupassen wenn Sanji Nami-chan oder Robin-chan ruft, wurde es für ihn in Namichen und Robinchen geändert. Dazu sollte bedacht werden, das bei den Japanern erst der Nachname ‘Monkey D.’ und dann der Vorname ‘Ruffy’ genannt wird.

-chan: Verniedlichungsform, entspricht ungefähr einem Namichen. Es wird meist unter kleineren Kindern oder von verliebten Paaren benutzt, also passend für Sanji. Kleine Kinder können san noch nicht richtig aussprechen und sagen deshalb chan, in manchen Anime ist auch chama zu hören. Es kommt vor, dass sich Kindergartenfreundschaften, auch wenn sie älter sind, noch gegenseitig chan rufen. Selten wird es auch von Mädchen anstelle von kun benutzt.
– Nami-swan: Diese Abwandlung stammt von Sanji, die er bisher nur auf Nami anwendete. Das Suffix ist vom englischen Wort Swan, zu Deutsch Schwan abgeleitet. Sprachlich übersetzt bedeutet es: Nami-Schönheit.

-dono: Heutzutage sehr unübliche Anrede, die einen enormen Ausdruck an Respekt mit sich bringt, und nur noch als Anrede für Regierungsmitglieder verwendet wird. Ursprünglich Bezeichnung für eine Adelsresidenz, wurde es später das Anredesuffix für die Adligen selber.

-kun: Normale Anredeform unter männlichen Jugendlichen sowie bei Erwachsenen, die sich schon eine Zeitlang gut kennen. Wird immer zusammen mit dem Nachnamen verwendet. Auch Lehrer sprechen ihre Schüler so an, dann allerdings mit Nachnamen. Da bei ONE PIECE es üblich ist vermehrt Vornamen zu verwenden, wird es dort ebenfalls auf diese angewendet.

-sama: Ursprünglich wörtlich Erscheinung/Äußeres. Wird von Angestellten gegenüber Kunden oder für sehr hohe Persönlichkeiten, z.B. die Frau des Kaisers benutzt. Wird auch für Gottheiten oder vergötterte Personen benutzt (vgl. kami-sama – Gott). san ist von sama abgeleitet. In Briefen wird in der Regel sama für den Namen des Adressaten benutzt.

One_Piece_2-san: Wird meist mit dem Nachnamen benutzt und entspricht damit einem Herr Ruffy. Gebräuchlichste Anrede unter erwachsenen Personen, die sich nicht kennen oder beruflich miteinander zu tun haben. In Verbindung mit Beruf oder Titel wird san als generische Anrede benutzt.

-senpai: Diese höfliche Anrede wird für Mitschüler aus höheren Klassenstufen benutzt.

-kōhai: Als Anrede für Mitschüler aus niedrigeren Klassenstufen das Gegenstück zu –senpai wird es eher selten verwendet.

-sensei: Diese Anrede wird von den Schülern für ihre Lehrer benutzt. Sie wird ebenfalls für ‘Lehrer’ im Sinne von ‘Vorgesetzter’ oder ‘Kollege, der mehr Erfahrung als ich hat und von dem ich noch was lernen kann’ benutzt. Diese Form wird nur mit dem Nachnamen gebraucht. Etwas Vergleichbares gibt es im Deutschen nicht. Außerdem wird diese Anrede von Patienten für Ärzte verwendet. Wurde in ONE PIECE auch einzeln als Titel benutzt. Kinemon spricht mehrfach so Zorro und Ruffy an (Dress Rosa Arc).

-hime: Diese Anrede steht für ‘Prinzessin’

In ONE PIECE nur einmal benutzt, wurde die Anrede Nee-chan im Zusammenhang mit Schwesterchen.
Nee-: steht für Schwester, hier wird meist das -chan verwendet, und
Nii-: für Bruder, wo ein -kun angehängt wird.

VERWIRRUNGEN

Manchmal werden zwei verschiedene Bezeichnungen verwendet oder wie es bei der Flying Lamb, sowie der Little Lamb war, wurde der Originalname benutzt. Letzteres könnte geschehen sein, weil die Übersetzerin der Carlsen Mangas vermutlich die englische, sowie Fan-Übersetzungen als Grundlage benutzte.

Kairoseki oder Seestein in Deutsch ist ein natürliches Gestein, das die Fähigkeit besitzt, Teufelskräfte zu unterbinden und deren Anwender zu schwächen. Es soll nur in bestimmten Regionen der Welt zu finden sein. Neben dem unterbinden der Fähigkeit schwächt es ebenfalls. Deshalb war es unter anderem Robin nicht möglich sich den Misshandlungen Spandams zu erwehren (Enies Lobby Arc). Die Marine nutzt ihn für Handschellen und Gefängnisgitter, sowie an Schiffsrümpfen. Da sie die gleiche Energie wie das Meer ausstrahlen, verhindert es bei Schiffen von den gigantischen Unterwasserlebewesen, den Seekönigen, gesehen zu werden.

OP-Little-Lamb
“Little Lamb”

Flying Lamb: Sie war das erste Schiff der Strohhüte und wurde ihnen von Miss Kaya geschenkt. Ihr Diener Lämmchen hat es entworfen, sowie gebaut. Leider hat sie durch die halsbrecherischen Abenteuer zuviel Schaden genommen und war unreparierbar. Letztlich verhalf ihr Eisberg zu einer letzten Fahrt, auf der sie die Strohhüte von Enies Lobby rettete. Danach brach sie auseinander. Um ihre ewige Ruhe zu schenken verbrannten die Strohhüte sie. Der Abschied war sehr tränenreich. Im Original und im englischen wird sie Going Merry genannt. Teils heißt sie auch Merry Go. Die Thousand Sunny hat daher den Spitznamen Sunny Go.

Little Lamb oder wie im Original und englischem Mini Merry ist eine Miniaturausgabe der Flying Lamb. Ein kleines Beiboot der Thousand Sunny aus dem Soldier Dock System, angetrieben durch ein Dampfsystem und seitlich angebrachten Paddelrädern. Für die Strohhüte ist es die kleine Schwester ihres alten Schiffes. Leider wurden die unterschiedlichen Namen im deutschen Manga wechselnd benutzt. Zuletzt blieb es bei Little Lamb.

(Dieser Artikel wird bei Bedarf ergänzt. Danke an: Wikipedia)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.