[Comic] ZYKLOTROP – DER LEHRLING DES BÖSEN

Zyklotrop, geniales wissenschaftliches Genie, welches sein Wissen für das Böse nutzt. Gerade will ein Wüstenvolk von ihm Waffen kaufen, um ihre Nachbarvölker anzugreifen. Zwar hätten sie gerne Bomben und Laser, doch weil er seiner Tochter Zandra versprochen hat keine tödlichen Waffen zu verkaufen, hat er lediglich aufblasbare Panzer, Düsenjäger und Kanonen im Angebot. Der Deal geht schief, weil ein Fremder in einem nachgebauten Zyklomobil auftaucht. Der Fremde nennt sich Zedrik und ist ein zehnjähriges Genie mit viereckiger Brille auf der Nase. Er eifert dem großen Zyklotrop nach, um vom ‘Besten’ zu lernen, wie er mal ein ganz Böser wird. Z nimmt sich den jungen Praktikanten an, der besonders von Zandra beeindruckt ist, die ihn mit einem unheimlichen Zyklostahl zu verzaubern scheint. Zedrik kann trotz seines Genies dies nicht verstehen und daraus entsteht ein turbolentes Chaos.

Fazit:
In der Reihe ‘Spirou präsentiert‘ erhalten Nebenfiguren aus dem SPIROU & FANTASIO Universum mehr Raum. Wie schon der vorherige Band widmet sich auch der Zweite dem legendären Zyklotrop und seiner charmanten Tochter Zandra. Durch den kleinen Praktikanten Zedrik ergibt sich ein humorvolles eintauchen in Zyklotrops Welt, die gelungen auf den Kopf gestellt wird. Alles versprüht einen liebevollen Charme. Dazu wird den Figuren Gelegenheit gegeben aus sich herauszugehen, was ihnen Tiefe gibt. Zwischen den Zeilen ergibt sich sogar eine Botschaft. Zedrik lernt aus kindlicher Sicht erwachsener zu werden, da seine Gefühle verrückt spielen. Diese kann er als Genie nicht logisch erklären, weil ihm eine gewisse Lebenserfahrung fehlt. Weiter geht es um Freundschaft, Familie und die jeweilige Liebe zueinander. Ungewöhnliche Thematik für die Welt von SPIROU, aber wie schon in der ‘Spezial‘ Serie, werden nicht nur verrückte Abenteuer erzählt. José-Luis Munuera gelingt es diese Brücke zu schlagen, wo er diese Thematiken in ein unterhaltsames Abenteuer verwandelt.
Hier unterstützen ihn seine tollen, detaillierten Zeichnungen, welche flüssige Dynamik versprühen und so den Leser fesseln. Auch wenn Zyklotrop selbst getreu seinem Schöpfer Franquin geblieben ist, spricht der Rest durch Munuera’s eigener Style. Diesmal zeigt er so neue Seiten von Zandra, die er wahrlich gerne in den Mittelpunkt rückt. Dabei bliebt sie aber optisch immer natürlich.
Die Band selbst ist von wunderbarer Qualität, in Aufmachung und Druck. Das Papier ist fest, weiß und leicht glänzend, weshalb die schönen Farben der Panels toll zur Geltung kommen. Alles wirkt frisch. Highlight und etwas Besonderes ist die ausklappbare Doppelseite mit einem besonderes humorvollen Moment.
Verpackt in ein unterhaltsames Abenteuer mit viel Action und lustigen Momenten, wird eine Geschichte um Liebe, Freundschaft und Familie erzählt. Trotz moderner Erzählung wirkt alles klassische, was auch an der Liebe zum Detail steckt. DER LEHRLING DES BÖSEN spielt gelungen mit neuen Ideen, Abenteuer auf andere Weise zu inszenieren und dies mit wunderbaren Figuren. Auch diesmal ist Zandra zum verlieben.

Daten:
Autor: José-Luis Munuera
Verlag: Carlsen Verlag

Vorheriger Band: [Comic] ZYKLOTROP – DIE TOCHTER DES Z
Folgender Band: [Comic] ZYKLOTROP #3