[Comic] JEFF JORDAN #16 – DAS VERSCHWUNDENE U-BOOT

jeff_jordan_16Wie unterschiedlich die Fälle von Privatdetektiv Jeff Jordan sein können, zeigt dieses Album mit vier Geschichten. Es beginnt mit einem Diebstahl eines Unterseebootes, geht dann um das Rätsel eines mysteriösen Unfalls und endet mit einer Verfolgung im Schnee.
In ‚Das verschwundene U-Boot‚ werden Jeff Jordan und Teddy vom Militaria Experten Johann Falke gerufen. Ihm wurde aus seiner Sammlung ein kleines U-Boot gestohlen. Da ein zehn Tonnen Gefährt nicht einfach verschwinden kann, folgt Jordan einer Spur bis zu einem Lagerhaus im Hafen. Bei einem alten Frachter erkundigt er sich ob, die Besatzung etwas gesehen hat, ohne zu ahnen die Schuldigen vor sich zu haben. Diese geraten in Panik und beschließen Jordan auszuschalten.
Im Fall ‚Der Mann mit dem weissen Pullover‚ darf Jordans Sekretärin Steffi selbst ermitteln. Jordan und Teddy haben anderweitig zu tun und weil sie keine Lust hat, sich für einen Flohzirkusbesitzer auf die Suche nach dessen kleinen Artisten zu machen, untersucht sie lieber die Morddrohung von Fredo Manzini. Ein Unbekannter droht den Mann in die Luft zu jagen. Da Steffi durch Jordan viel gelernt hat, fällt ihr gleich eine verdächtige Person auf, doch welches Motiv mag diese haben.
In ‚Tödliche Erleuchtung‚ soll Jeff Jordan die Unschuld des Autowerkstattbesitzers Hecht beweisen, dem der Mord an seinem Partner Hardy Berger zur Last gelegt wird. Berger ist auf einer Küstenstrasse mit dem Wagen durch die Brüstung gefahren und über die Klippen ins Meer hinabgestürzt sein. Doch bereits am Tatort macht Jordan eine interessante Entdeckung.
Für das Weihnachtsgeschenk eines befreundeten Kommissars hat Inspektor Stiesel zwei Heiligenstatuen in einem Antiquariat gekauft, ohne zu ahnen, dass daraus ‚Ein verhängnisvolles Geschenk‚ wird. Kurz darauf heftet sich ein russischer Gauner an seine Fersen, der sich nicht vor Geiselnahme zurückschreckt.

Fazit:
Im letzten offiziellen JEFF JORDAN Album darf der Privatdetektiv gleich vier Fälle bearbeiten. DAS VERSCHWUNDENE U-BOOT ist die längste davon und ein wirklicher Krimi, denn Jordan muss Spuren folgen und Verdächtige befragen. Die Actioneinlagen sind gut konzipiert und der Spannungsbogen wurde passend aufgebaut. Die Frage, weshalb der Diebstahl erfolgte, bleibt lange im Dunkeln und so fiebert der Leser mit. Nach dem ersten Album hat Steffi in DER MANN MIT DEM WEISSEN PULLOVER ihren längsten Auftritt und steht im Rampenlicht. Sie darf zeigen, dass auch in ihr eine Detektivin steckt. Die Handlung ist spannend und überraschend. TÖDLICHE ERLEUCHTUNG fällt aus dem Rahmen, da es ein Mitrate-Krimi ist, bei dem der Leser herausfinden kann, ob es Mord war. Die Handlung ist straff und wer jedes Panel genau ansieht und jeden Dialog aufmerksam liest, sollte schnell auf die Lösung kommen. Bei EIN VERHÄNGNISVOLLES GESCHENK steht Action im Mittelpunkt, denn die Handlung ist minimal. Ein Verbrecher will lediglich sein vermeintliches Eigentum zurück. Höhepunkt ist hier der Kampf mit Jordan auf einem Luftkissenboot.  Wie schon bei den vorherigen Alben hat Maurice Tillieux die Szenarien erdacht, die der Künstler Gos zeichnerisch umgesetzte. Dies ist ihm einmalig gelungen. Die Panels besitzen eine Detailfreudigkeit und sind dynamisch angelegt. Während die letzten drei Geschichten zwischen 1970 und 71 im Original erschienen, ist die Hauptgeschichte DAS VERSCHWUNDENE U-BOOT von 1978. Nach sechs Jahren Pause im Spirou Magazin, war dies sein letzter Auftritt. Dies lag mit dem tödlichen Autounfall vom Schöpfer Tillieux 1978 zusammen. In Deutsch erschienen die vier Geschichten als Carlsen Verlag Album und als Teil der Gesamtausgabe Band 4 vom Ehapa Verlag.
Jeff Jordan gewann zwar das Herz der Leser, konnte aber nie in der hohen Liga neben Tim und Struppi, Spirou und Fantasio oder Yoko Tsuno mitspielen. Dies mag zum Teil an den recht durchwachsenen Geschichten liegen, die oft einfach gehalten oder gestreckt wirkten. Doch davon unbeachtet hat Maurice Tillieux mit Jeff Jordan, Teddy Bär und Inspektor Stiesel Figuren geschaffen, die selbst nach Jahrzehnten in Erinnerung geblieben sind. Dies macht JEFF JORDAN’s Abenteuer zu Klassikern.

Daten:
Autor: Maurice Tillieux
Verlag: Carlsen Verlag

Vorheriger Band: [Comic] JEFF JORDAN #15 – JAGD AUF EINE SCHALLPLATTE
Folgender  Band: [Comic] AUS JEFF JORDANs ARCHIV #17 – MARC JAGUAR UND DAS GEHEIMNIS AM FORELLENSEE

Amazon_Kauf-Button

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.