[Anime] FOOD WARS! THE SECOND PLATE Vol.2

Die Herbstauslese an der Totsuki Kochschule geht in die finale Phase. Soma Yukihira hat sich bereits für die Finalerunde qualifiziert. Sein Gegner muss aber noch ermittelt werden. So stehen sich Akira Hayama und Ryo Kurokiba gegenüber und müssen mit ihren Kochmagien ‘Ein westliches Hauptgericht’ zaubern. Keine leichte Aufgabe, doch Hayama gelingt der Vorsprung mit seinen unglaublichen Aromen und Gewürzen. Seine Ente ‘Apicius’ versetzt die Jury in entzücken. Doch Kurokiba schlägt zurück mit Kochgewalt zurück. Sein ‘Matelote vom Aal’ greift direkt die Geschmacksnerven an. Damit beeindruckt auch er und es kommt erstmals in der Geschichte der Herbstauslese zum Unentschieden. Somit ziehen Beide ins Finale ein. Drei Final Teilnehmer sind eine echte Sensation. Ihre Aufgabe, den Makrelenhecht in ein unglaubliches Gericht zu verwandeln. Für Soma eine echte Herausforderung, denn Kurokiba ist Experte für Meeresfrüchte und Hayama durch seinen perfekten Geruchssinn ebenfalls. In diesem Gebiet so schnell aufzuholen ist unmöglich, weshalb eine andere Idee her muss. Dafür ruft er all seine Freunde aus dem Polarsternwohnheim zusammen und lässt sich von ihnen inspirieren. Schließlich hat er einen Plan, aber zum Beginn des Finales merkt er, das Hayama und Kurokiba harte Gegner sind. Wer wird letztlich die Jury mit seinem Gericht verzaubern und die Herbstauslese gewinnen?
Nach der Herbstauslese folgt der nächste Schritt im Lehrplan der Totsuki. Als Stagiaire oder Praktikant wird der Schüler einem gastronomischen Betrieb zugeteilt. Er hat die Aufgabe dort einen sichtbaren Erfolg zu hinterlassen. Soma verschlägt es in ein kleines Restaurant nahe einem grossen Bahnhof. Zu seinem erstaunen ist ein weitere Schüler an seiner Seite; Hisako Arato, Erina’s fleissige Sekretärin. Ähnlich überraschend kommt es für Megumi, die zusammen mit Erina Nakri in einem Luxusrestaurant arbeitet. Jeder erkennt, dass die Aufgabe eine echte Herausforderung ist.
Beinhaltet die Episode 7 bis 13.

Fazit:
Kochen kann nicht nur ungeahnte Geschmackserlebnisse erschaffen, dabei zuzusehen, wie diese Gerichte entstehen, kann sogar das Erlebnis steigern. Dies trifft auf letzten Runden der Herbstauslese mehr als zu. Hayama, Kurokiba und Soma verzaubern den kulinarischen Gaumen. Dies wird in jeder Art spektakulär präsentiert, dass es sogar die Jury aus den Kleider und in Tagträumen hinein reisst. Dazu ist es spannend und sehr unterhaltend inszeniert, sowie mit einer Priese Humor garniert. Im zweiten Teil der Episoden werden bei der Stagiaire die Charaktere mehr ins Zentrum gerückt, die sich schließlich weiterentwickeln sollen. Dabei darf man Erina’s Sekretärin Hisako näher kennenlernen, die abgesehen von ihren Kochduellen sonst leider nur nebenher lief. Erina selbst muss mit Megumi zusammenarbeiten, dies hätte gerne mehr ausgearbeitet werden, aber auch schon in der Manga Vorlage wird es vernachlässigt. Auch wenn Erina eigentlich eine der Serien Hauptfiguren ist, erhält sie viel zu wenig Zeit. Anders als der erfahrene Koch Shinomiya, bei dem Soma auch noch im Restaurant aushelfen muss. Dieser hat sich mit zu den beliebtesten Figuren entwickelt und inzwischen sogar eine eigene Spin-Off Manga Serie erhalten. Gesamt betrachtet ist die Handlung abwechslungsreich, auch wenn man der Stagiaire gefühlt etwas mehr Zeit hätte schenken könnten. Gleichzeitig wurde die Vorlage aus Band 11 bis 14 des Mangas, erschienen im Carlsen Verlag, genau umgesetzt. Dies trifft ebenso auf die tollen Zeichnungen zu, die flüssig und dynamisch harmonieren. Gut harmonieren tut auch die wunderbare deutsche Synchronisation, die viel Lebendigkeit und unterschwelligen Humor einbringt. Da übersieht man gerne, dass Alice Mutter und Erina’s Tante für eine Skandinavierin einen viel zu stark betonten britischen Akzent erhalten hat.
Dieser Volume erscheint in hübschen Pappschuber mit tollen Artworks. Das Booklet ist in Faltblätter aufgeteilt, aufgebaut als ‘Totsuki Sport‘, der Hauszeitung der Schule. Pro Ausgabe werden zwei Episoden im Stile eines Artikels wiedergegeben. Vermischt mit Screenshots und Charakter Artworks.
FOOD WARS erhebt Essen auf eine andere Ebene und zeigt seine interessante und unterhaltsame Seite. Natürlich stehen die zahlreichen Figuren im Mittelpunkt, die sich mit ihren Kochkünsten spannend, dramatisch und lustig duellieren. Andererseits begeistert es mitzuerleben, wie sie ihren Alltag bestreiten und miteinander leben. Dies ist gut inszeniert und man möchte wissen, wie es mit ihnen weitergeht.

Daten:
Label: Kazé
Länge: 150 Min. / Format: 16:9 / Ton: DTS-HD MA 2.0 (Deutsch/Japanisch)
Extras: Schuber, Booklet

Vorheriger Film: [Anime] FOOD WARS! THE SECOND PLATE Vol.1
Folgender Film: [Anime] FOOD WARS! THE THIRD PLATE (Comming Soon)