[Manga] DRAGONBALL #30 – DIE GRUPPE Z

Die von Trunks vorhergesagte Zukunft hat sich erfüllt. Zwei Cyborgs sind aufgetaucht und setzten der Gruppe Z, bestehend aus Son-Goku, Vegeta, Kuririn, Gohan, Piccolo, Yamchu und Tenshinhan ziemlich zu. Goku musste sich wegen seiner ausbrechenden Herzkrankheit zurückziehen, doch die Anderen haben die Cyborgs, von denen einer Dr. Gero ist, zurückgedrängt. Als Trunks aus der Zukunft kommt ist er überrascht die Cyborgs zu sehen, denn es sind nicht jene, die er kennt. Die lagern noch im Labor und werden nun von Dr. Gero befreit. Angst steigt in Trunks hoch als er den schwarzhaarigen Jungen C17 und die blonde C18 sieht. Doch die wollen nicht Dr. Geros Pläne mitmachen und töten ihren Schöpfer. Im Labor finden sie einen weiteren Cyborg, den Prototypen C16 und befreien ihn. Im ersten Duell verlieren Piccolo, Tenshinhan, Trunks und selbst Vegeta als Super-Saiyajin, werden aber nicht getötet. Besonders Vegeta kann es nicht glauben geschlagen worden zu sein und zieht sich zurück. Jeder sucht einen Weg stärker zu werden. Piccolo schlägt einen ungewöhnlichen Weg ein. Er sucht Gott auf, der mal ein Teil von ihm selbst war. Mit einer Wiederverschmelzung würde er die Stärke besitzen, den Cyborgs gegenüber zu treten, doch Gott zögert. Zur gleichen Zeit ziehen die drei Cyborgs mit einem Van durch die Gegend, um Son-Goku zu finden und zu töten. Sie machen aus ihrer Jagd ein Spiel. Bulma informiert Trunks über ihre Sorge, als sie das Bild einer alten Zeitmaschine sieht, die Bauern gefunden haben. Zusammen untersuchen sie die Maschine und müssen feststellen, dass es sich um die von Trunks handelt, doch das kann nicht sein. Diese ist bereits viele Jahre alt und irgendetwas Bedrohliches war damit gekommen. Kurz darauf bestätigt sich die Befürchtung, als alle Menschen von Ingwerstadt spurlos verschwunden sind. Gott ist so sehr besorgt, dass er sich gleich mit Piccolo vereint. Mit neuen Kräften und als neue Persönlichkeit fliegt er in die Stadt und trifft auf ein seltsames Monster, das alle Menschen absorbiert hat.

Fazit:
In diesem Manga kann der Leser wieder durchatmen. Abgesehen vom ersten kurzen Kampf gegen die Cyborgs wird eine geheimnisvolle Handlung aufgebaut. Akira Toriyama darf wieder seinen beliebten Humor einbringen, auch wenn es nur dezent ist. Langsam ist aber auch spürbar, das es schwerfällt Wege zu finden, noch stärkere Gegner einzuführen, da alle Helden schon ein sehr hohes Kampflevel besitzen. Mit dem unbekannten Monster zum Ende hin, endet die kurze ‘Cyborg’ Saga, die sich ab sofort um diesen beunruhigenden Gegner, dem Monster Cell dreht. Das sich die Kämpfer als Gruppe Z bezeichnen ist nur ein kurzes Wortspiel im Manga, wurde aber für die Anime Umsetzung ab der ‘Saiyajin’ Saga der Titel der Serie in DRAGONBALL Z abzuändern.

Daten:
Autor: Akira Toriyama
Verlag: Carlsen Verlag

Vorheriger Band: [Manga] DRAGONBALL #29
Folgender  Band: [Manga] DRAGONBALL #31

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.