[Comic] JEFF JORDAN #6 – DIE NACHT DES SCHWARZEN HUNDES

jeff_jordan_6Während sich Inspektor Stiesel mit Lieferwagen Diebstählen auseinandersetzen muss, erhält Jeff Jordan zufällig einen Drohbrief. „Räume das Feld, sonst erledigt Dich der Schwarze Hund.“ Zufällig, weil der Brief nicht an ihn, sondern eigentlich an Barney Basker adressiert war. Doch das hält den Detektiv nicht ab, zu ermitteln. Wegen des Postbotenfehlers reisen Jordan und Teddy zum Adressanten nach Schönbrunn. Was im Sonnenschein begann endet im strömenden Regen, doch damit nicht genug, ihre Straße wird samt Wagen weggespült. Nur durch Glück können sich die Beiden an einem Berghang in Sicherheit bringen. Nun heißt es zu Fuss weiter, was besonders Teddy keinen Spaß bereitet und nur nörgeln lässt. Bei Basker angekommen, erwartet sie eine Überraschung, da dieser bei der Drohung nur an einen Scherz glaubt. Jordan überredet ihn, bei ihm übernachten zu dürfen und hat mit seinem Gespür recht. Plötzlich heult mitten in der Nacht ein Hund. Als er Basker darauf noch einmal anspricht, erzählt dieser eine alte Familiengeschichte bei der vor vielen Jahren ein schwarzer Hund getötet wurde. Ist dieser nun zurück, um Rache zu üben oder steckt etwas ganz anderes dahinter?

Fazit:
Schon vom Titel DIE NACHT DES SCHWARZEN HUNDES, dem Namen Basker und einer Familiengeschichte um einen schwarzen Hund wird klar, das die Grundidee auf Arthur Conan Doyle’s Sherlock Holmes Roman ‚Der Hund von Baskerville‚ basiert. Maurice Tillieux hat diesen nur seine eigenen Zutaten hinzugemischt. Entstanden ist ein Spionagekrimi mit Gruselelementen. Dazu mischt er diesmal eine gute Portion Humor und heraus kommt beste Comic Unterhaltung. Zeichnerisch ist das 1961 im Original erschienene Album von der klassischen klaren Linie und einer einfachen Erzählstruktur geprägt. Auch der Humor wird sowohl durch Dialoge, als auch Bilder präsentiert. Der Comic erschien einzeln im Carlsen Verlag, sowie als Teil der Gesamtauflage in Band 2 beim Ehapa Verlag. Die Geschichte ist mehr als unterhaltend, gemischt mit Dramatik und Humor erzählt, wodurch sie eine klassische Erzählung der frank-belgischen Comic-Ära widerspiegelt. Ein guter zeitloser Klassiker.

Daten:
Autor: Maurice Tillieux
Verlag: Carlsen Verlag

Vorheriger Band: [Comic] JEFF JORDAN #5 – DURCH DIE HÖLLE VON MASSACARA
Folgender  Band: [Comic] JEFF JORDAN #7 – DIE ROTEN MÖNCHE

Amazon_Kauf-Button

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.