[Comic] BENNI BÄRENSTARK #14 – AUF DEN SPUREN DES WEISSEN GORILLAS

Benni Bärenstark, der liebenswerte Junge mit übermenschlicher Stärke, trifft beim spazieren gehen seinen guten Freund Herrn Piepke. Er hat in der Lotterie eine Reise ins afrikanische Mulundi mit einer Safari um den legendären weissen Gorilla gewonnen und Benni darf er sogar mitnehmen. Im Flugzeug die erste Überraschung. Ebenfalls an Bord befindet sich Benni’s Onkel Hubert, der angeheuert wurde, den Präsidenten des Landes zu beschützen. Angekommen geht es für Benni und Herrn Piepke mit einer Chartermaschine weiter ins Landesinnere, doch die hat Probleme und droht abzustürzen. Zum Glück hat Benni besondere Fähigkeiten und kann alle retten. In einem kleinen Dorf lernt er den einheimischen Jungen Biloulou kennen und beginnt mit ihm die Suche nach dem weissen Gorilla. Währenddessen deckt Onkel Hubert eine Verschwörung gegen den Präsidenten auf und gerät in große Gefahr. Benni ahnt nicht, das er bald seinem Onkel helfen muss.

Fazit:
Zwei Abenteuer, das von Benni und Onkel Hubert, scheinen zunächst eigenen Handlungen zu erzählen, fügen sich dann aber geschickt zusammen. Beide sind umfangreich ausgearbeitet, auch wenn hier und da die Geschehnisse mit Augenzwinkern zu sehen sind. Das Thema Wildern wird nicht verharmlost und darauf hingewiesen, das es ein ernstes Problem ist, was bekämpft werden muss. Lustige Szenen ergeben sich meist aus den Situationen heraus oder wenn Benni seine Fähigkeiten einsetzt. Natürlich wurden die Running Gags der Serie nicht vergessen, auch diesmal versucht Benni vergeblich Herrn Piepke und Onkel Hubert über seine Kräfte aufzuklären. Hinzu fließt sogar Selbstironie, wenn gefragt wird, warum Benni seinen markanten Schal selbst im heißen Afrika nicht ablegt. Zeichnerisch wird Peyo’s Stil treu geblieben, wobei die Dynamik schon moderner ist. Dazu zeichnen sich die Panals durch Detailfreude aus. Hierzu passt der gute Druck des Albums auf hellem Papier. Darauf kommen die Farben wunderbar zur Geltung.
Ein sehr unterhaltsames Abenteuer bei dem Benni Bärenstark ein für ihn neues Land kennenlernt. Die Geschichte ist umfangreich, spannend und sogar mit dem Wildern ernst. Der weisse Gorilla hätte gerne etwas größere Szenen haben können, aber er ist ja das Mysterium der Handlung. Benni Bärenstark modern erzählt und doch klassisch inszeniert.

Daten:
Autor: Peyo, Pascal Garray, Thierry Culliford, Luc Parthoens
Verlag: Toonfish

Vorheriger Band: [Comic] BENNI BÄRENSTARK #13 – JOHN-JOHN
Folgender Band: [Comic] BENNI BÄRENSTARK #15

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.