[Manga] PRISON SCHOOL #015

Die Situation im Gefängnis hat sich verändert und der Fluchtplan ist gefährdet. Weil sich Chiyo mit einer Mitschülerin geschlagen hat, wurde auch sie für kurze Zeit eingesperrt. Jetzt will sie erneut herausfinden, ob die Gerüchte stimmen, dass ihre Schwester Mari eine Schlampe ist. Sie interpretiert einige Situationen falsch und sieht sich wie ihre Schwester. Daraufhin nimmt Chiyo das Aussehen und Verhalten einer Schlampe an. Sie will Kiyoshi zeigen, das sie ebenfalls etwas zu bieten hat. In einem unbeobachteten Moment bietet sie ihm ihren Körper an. Währenddessen suchen Gakuto und die anderen Jungs nach einem Weg die zur Flucht benötigten Teile ins Gefängnis zu schmuggeln. Leider hat Lisa dieses mit Bewegungsmeldern absichert. Aber Gakuto hat einen verrückten Plan, bei dem der durchgeknallte André helfen kann. Inzwischen führt Kate ihren teuflischen Plan fort und will mit einer Manipulation Hana auf ihre Seite ziehen.

Fazit:
Der Gefängnisausbruch ist das Ziel, doch alleine funktioniert er nicht. Augenmerk liegt deshalb auf die unterschiedlichen Figuren. Zum einen die Jungs, die versuchen auf humorvolle, aufopferungsvolle Art und Weise benötigte Gegenstände zu organisieren, was herrlich unterhält. Dann die Gegner Kate und Lisa, die hinter Mari’s Plan kommen wollen. Dies erweist sich als spannend, weil Mari und Kiyoshi jeden Moment erwischt werden können. Gleichzeitig haben die Figuren ihre eigenen Momente, wo sie sich entfalten und etwas erleben. Sei es Lisa’s seltsame Beziehung zu André oder auch Hana, die wieder eingebunden wird und über ihre Gefühle von Kate manipuliert wird. Natürlich ist alles sehr überzogen, mit einer Art ‘unwissenden’ Naivität versehen, wodurch gerade die sexuellen Anspielungen schmunzeln lassen. So überlegt diesmal Kiyoshi seitenlang ob er nun auf Chiyo’s Angebot eingehen soll oder nicht. Zeichnerisch wird all dies wunderbar unterstützt. Die fast realistischen Figuren besitzen viele Details, wodurch sich die Emotionen auf den Leser übertragen. Gerne wird mit ungewöhnlichen Blickwinkeln gespielt, um dabei sexy Einblicke zu gewähren. All dies kommt beim guten Druck auf hellem Papier sehr gut rüber.
Das Ausbruchsszenario steht fest und es liegt an dem Figuren, dies nun spannend, humorvoll und sexy zu erzählen. Dies funktioniert wunderbar, da gerne die Charaktere beobachtet werden, um zu sehen, wie sie reagieren. Und insbesondere die Jungs, stellen sich sehr kindisch an. Durch die Blickverteilung auf unterschiedliche Figuren, erhalten alle tolle Momente und jeder kann seinen Favoriten oder Favoritin begleiten.

Daten:
Autor: Akira Hiramoto
Verlag: Egmont Manga Verlag
Cover, Motive: © Akira Hiramoto/Kodansha.Ltd.

Vorheriger Band: [Manga] PRISON SCHOOL #014
Folgender Band: [Manga] PRISON SCHOOL #016

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.