[Manga] ONE PIECE #73

In Dress Rosa haben sich die Strohhüte aufgeteilt. Ein Teil der Crew hat sich beim Zwergenvolk der Tontatta versammelt, die den Aufstand gegen De Flamingo vorbereiten. Währenddessen nimmt Ruffy am Wettkampf im Kolosseum teil, wo es Ace Feuerfrucht zu gewinnen gibt. Nachdem Ruffy den Kampf in Block C gewonnen hat, steht nun nur noch der Sieger aus Block D aus. Hier tritt die vom Publikum gehasste schöne Gladiatorin Rebecca an, der es sichtlicht schwerfällt gegen die zahlreichen übermächtigen Kämpfer zu bestehen. Zur gleichen Zeit kämpfen auf der Sunny Nami, Brook, Chopper und Momonosuke gegen die böse Jola. Diese hat die Vier mit ihrer Teufelskraft in Kunstwerke verwandelt, wodurch diese sie Oberhand hat. Doch vielleicht können sie sie mit Hilfe ihrer Eitelkeit austricksen. Law kämpft auf Green Bit noch immer gegen De Flamingo muss einiges einstecken. Mit größter Mühe gelingt es ihm Ceasar Crown auf die Sunny zu bringen. Zum Glück erscheint Sanji, der De Flamingo dafür in Schach halten kann. Law befiehlt ihm dann zusammen mit der Sunny zur Insel Zou zu verschwinden, um in Ruhe seinem Kampf mit dem Samurai der Meere fortsetzen zu können. Davon nichts mitbekommend beobachtet Ruffy Rebecca’s herausfordernde Kolosseumsschlacht. Über eine Teleschnecke wird dieses Spektakel auch im Versteck der Tontatta mitverfolgt. Vom einbeinigen Spielzeugsoldaten erfahren Lysop, Robin und Frankie, das er in Wahrheit Rebecca’s In Spielzeug verwandelter Vater ist, sowie die Wahrheit hinter dem Hass auf die Riku Königsfamilie. Alles geschah vor zehn Jahren. Dort zettelte De Flamingo einen Aufstand an, bei dem König Riku und seine Soldaten unschuldige Bürger niedermetzelten. Er selbst trat als Retter auf, der Riku besiegte. Die Bürger huldigten ihn als neuen König, ohne zu wissen, dass er Riku und die Soldaten mit seinen Teufelskräften wie Marionetten steuerte. Nach der Geschichte erklären die Tontatta ihren Plan, die Operation SOP. Damit soll De Flamingos Kommandantin Sugar ausgeschaltet werden, denn so würde ihre Teufelskraft die Wirkung verlieren. Durch sie sind unzählige Menschen in Spielzeuge verwandelt worden, die den Tontatta dann als Kämpfer zur Seite sehen würden. Inzwischen weitet sich der Zweikampf von Law und De Flamingo aus und endet mit Law’s Niederlag direkt vorm Kolosseum. Ruffy muss dies hilflos mit ansehen und beschließt Law zu helfen. Doch er will auch nicht die Feuerfrucht aufgeben. Ein persönliches Dilemma. Da erscheint ein Mann vor Ruffy, den er nie erwartet hätte und nimmt seinen Platz ein.

Fazit:
Operation Dress Rosa SOP – Diesmal mischt sich perfekt Geschichte mit neuen Erkenntnissen, sowie spektakulären Kämpfen. Dank kurzen Blicken in die Vergangenheit zwischendurch wird Stück für Stück erklärt, was es mit dem Fall von König Riku und dem Hass auf seine Enkelin Rebecca auf sich hat. Dazu kommt am Ende eine echte Überraschung für die Leser mit der Rückkehr eines alten Freundes aus Ruffy’s Vergangenheit. Sein auftauchen wurde bereits länger mit kleinen Hinweisen aufgebaut, doch dies herauszulesen war schwer. Ebenfalls ist die Erwachsene Koala zu sehen, das Mädchen welches einst mit Fisher Tiger und Jinbei reiste. Der ganze Band begeistert insbesondere durch Eiichiro Oda’s Detailfreudigkeit in jedem gezeichneten Panal. Wer steht’s genau hinschaut, entdeckt oft Informationen zwischen den Zeilen, so zum Beispiel wenn eine der Zeitungen zu sehen ist. Nicht so begeisternd sind mal wieder die Übersetzung und das oberflächliche Lektorrat. So wird erneut Ruffy bei seinem japanischen Tarnnamen Lucy anstatt Ruby gerufen. Ähnlich ergeht es dem von Kinemon gesuchten Samurai Bruder, mal heißt er Kanjuro, dann Kanjiro und mal Ganjiro. Da fragt man sich eigentlich wer geschlampt hat: die Übersetzerin, die die Materie nur oberflächlich zu betrachten scheint, selbst mit den Namen überfordert ist und manchmal seltsamerweise ähnliche Dinge übernimmt, wie in Fanübersetzungen, oder ist es das Lektorrat, das ebenfalls nicht mit der Materie vertraut ist und keine Einigung bei den Namen kennt.
Gerade da ONE PIECE zu den Carlsen Manga Bestsellern gehört, wünsche ich mir in Zukunft mehr Qualität. Bitte kontrolliert besser. Dies trübt natürlich den Lesegenuß gerade weil der Band durchweg spannend zusammengesetzt und ein echter Pageturner ist.

Daten:
Autor: Eiichiro Oda
Verlag: Carlsen Verlag

Vorheriger Band: [Manga] ONE PIECE #72
Folgender  Band: [Manga] ONE PIECE #74

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.