[Game] URBAN LEGENDS: THE MAZE

Die Polizei ist ratlos. Fünf Teilnehmer der Reality Fernsehshow “The Maze” verschwinden während der Ausstrahlung. Eine Suche in dem altmodischem, dem Verfall nahen Studio blieb erfolglos. Als Detektiv darf nun der Spieler ran, um den Fall aufzuklären. Nachdem das Türschloss zum Studio kein Hindernis für uns mehr ist, betreten wir den dreckigen, verfallenen Ort. Sofort fällt uns ein Mann in einem Anzug mit Monstermaske auf, der uns scheinbar auf eine erste Spur führen will. Fortan durchsuchen wir Raum für Raum, um Rätsel zu lösen und die Verschwundenen zu finden.

Fazit:
Das Wimmelbild-Spiel erzählt eine spannende Geschichte, die nicht tiefschürfend und teils sehr Dialogarm ist, aber durch die anspruchvollen Rätsel und den abwechslungsreichen Locations interessant aufgebaut ist. Vertonte Dialoge gibt es nicht, nur kurze Textfenster mit den wesentlichen Informationen und animierte, einfach gehaltene Zwischensequenzen. Obwohl es ein Wimmelbildspiel ist, dominiert dieses Minispiel nicht, es hält sich die Waage mit den zahlreichen Rätselspielen, um Türen, Truhen und Schränke zu öffnen. Oft ergeben sich auch so Adventureszenen. So befindet sich im Wimmelbild ein Gegenstand, z.B. ein Korkenzieher, den wir an einem Fass benötigen, weil wir nur so den Korken ziehen können, um an den Inhalt zu gelangen. Wichtige Informationen werden in einem Tagebuch verständlich mit vielen Bildern zusammengefaßt. Dazu gibt es eine Karte mit allen betretbaren Räumen, wo farblich immer markiert wird, wenn noch Rätsel an dem Ort zu lösen sind, aber auch wo aktuell eines gelöst werden kann. Die Karte dient ebenfalls als Shortcut, um schnell die Räume zu wechseln. Wer immer noch nicht weiterkommt, kann die Tippanzeige nutzen und wer Minispiele nach einer gewissen Zeit nicht lösen kann, hat die Möglichkeit den Button ‘Lösen’ drücken und dann übernimmt der Computer. Grafisch ist alle hübsch gezeichnet worden. Die 3D Animationen sind simpel, aber gehen in Ordnung. Musikalisch und soundtechnisch ist alles immer passend, auch wenn einige Melodien sich zu schnell wiederholen und etwas nerven können.
URBAN LEGENDS: THE MAZE, also ‘Das Labyrinth’ in Deutsch, ist gelungen und weiß zwischen 4 bis 6 Stunden zu unterhalten. Mir hat besonders das Design des Bösewichts gefallen, der sogar für die Kinoleinwand geeignet wäre.

Daten:
Label: Big Fish
System: PC
Art: Wimmelbild, Rätsel
Schwierigkeitsgrad: Leicht
USK: 6

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.