[Game] ONE PIECE – UNLIMITED WORLD RED

Das Meer auf dem das Schiff der Strohhutbande die Thousand Sunny segelt, ist ruhig und friedlich. Sie sind dabei ihren Waschbärenfreund Pato nach Hause zu bringen, als sie die wunderschöne ‘Insel der Versprechen’ erreichen. Sie ankern, um sich zu erholen und Vorräte aufzunehmen. Ruffy nutzt es die kleine Stadt Transtown auf eigene Faust zu erkunden. Keiner ahnt, dass sich Unheil nicht weit entfernt heranbraut. Der ‘Rote Graf’ Redfield setzt der Marine stark zu und bedient sich dabei ihrer eigenen Leute wie Smoker und Admiral Blaufasan. Scheinbar hat er sie unter Kontrolle, auch wenn diese es selbst nicht wissen. Während Ruffy in Transtown gerade die Gasthausdame Yadoya besucht und sie ihn bittet der Stadt zu helfen, taucht Pato auf und berichtet Ruffy, das seine gesamte Crew entführt wurde. Sogleich macht er sich auf den Weg und muss die Feuer und Eis Region Punk Hazard aufsuchen, wo er auf einen riesigen Drachen trifft.

Fazit:
Als Spieler darf bereits mit der Erkundung von Transtown begonnen werden und erst, wenn Ruffy das Gasthaus zum ersten Mal verlässt, erfährt er von den verschwundenen Kameraden. Im Groben geht es in der Geschichte darum, seine Freunde sowie Verbündete zu finden, um später sich dem Hauptgegner Redfield entgegenzustellen. Zwischendurch müssen aber auch zahlreiche kleinere Quests gelöst und Kämpfe bestritten werden. Aus der Third-Person Sicht steuert der Spieler Ruffy mit dem er sich sogar dank der Gum-Gum-Kräfte über die Dächer der Stadt schwingen kann. Transtown selbst ist das Zentrum, wo sich zwischen den Missions-Episoden und Quests aufgehalten wird. Der Aufbau der Stadt vom Gasthaus aus ist wichtig, da zum Beispiel durch eine Apotheke schnell Heilmittel gekauft oder mit der Fabrik bessere Items geschaffen werden. In der Taverne werden nicht nur Quests mitgeteilt, sondern ebenfalls Items gehandelt. Weiter kann der Spieler gefundene Pflanzensamen auf einem Feld aussähen, wodurch er bestimmte Items erhält. Das Gasthaus selbst ist nicht nur für den Aufbau wichtig, hier werden Items gelagert, das Inventar bestückt und Kleidung gewechselt, sowie gespeichert. Dies ist sehr wichtig, da dies nicht überall möglich ist. Nicht vergessen sollte der Spieler immer mal wieder mit Yadoya zu reden, um Bauaufträge und Quests zu erhalten. In den frei erkundbaren Arealen, die Story bedingt freigeschaltet werden, können Items in Kisten, Tonnen und Truhen gefunden, aber auch in Form von Bäumen, Kakteen oder Pflanzen eingesammelt werden. Ein spaßiger Teil ist es Fische mit der Angel oder Käfer, Echsen und Schmetterlinge mit dem Käscher einzufangen. Dies bringt nicht nur Erfahrungspunkte, sondern muss über ein Minispiel gemeistert werden.
Nach dem Prolog mit der Ankunft in Transtown und dessen Erkundung, beginnt die erste Episode in Punk Hazard. Hier kämpf Ruffy allein und wird nur von Pato wenn Heilung nötig ist unterstützt. Nachdem er schließlich den Gegner Caesar Crown und sein Schleimmonster Shinokuni besiegt hat, findet er seine Freunde Zorro und Franky. Fortan werden die weiteren Missionen im Team durchgeführt, das jeweils zusammengestellt werden kann. Selbst wenn die Figuren besiegt sind, ist das Spiel nicht zu Ende. Entweder kann der Abschnitt wiederholt oder von Transtown aus neu begonnen werden. Gekämpft wird immer im dreier Team, wobei jederzeit ein Wechsel zwischen den Figuren möglich ist. Wichtig ist immer die Lebens- und die Spezialenergieanzeige im Auge zu behalten, wobei sich letztere durch Kämpfe auflädt. Die verschiedenen Kampftechniken gehen über die Buttonkombinationen recht einfach und weisen eine große Vielzahl auf. Es können zusätzliche Attribute, sogenannte ‘Wörter’ jedem Charakter zur Fähigkeiten Erweiterung zugeordnet werden. Damit wird u.a. Angriff, Heilung oder Kampfcombo verbessert. Jeder Kampf levelt die Figuren auf und verstärkt sie. Zusätzlich hat Jeder spezielle Eigenschaften, um besondere Schätze oder Orte zu erreichen. So kann Zorro Türen zerschneiden, Chopper graben und Ruffy sich mit seinem Gummiarm schwingen.
Neben dem Storymodus gibt es noch den Kolosseum Modus. Verpackt ist dies in eine kleine Geschichte. So werden die Strohhüte und Trafalgar Law vom Samurai der Meere De Flamingo ins Corrida Kolosseum von Dressrosa gelockt und herausgefordert. Aber um letztlich ihm gegenüber zu stehen, müssen unzählige Kämpfe bestritten werden. Hier bieten verschiedene Kampfmodis unterschiedliche Möglichkeiten. In der ‘Rauferei’ kann mit einem Partner gegen Horden und mal gegen einen Boss-Gegner angetreten werden. Beim ‘Battle Royale’ ist es meist ein Zwei zu Zwei Duell und beim ‘Duell’ selbst ein Mann gegen Mann. Es gibt noch ‘Spezialspiel’, um vorgegebene Kämpfe Story bedingt zu bestreiten. Die ‘Belohnungsliste’ ist eine Übersicht unter welchen Bedingungen Charaktere und Items, sowie Quests für den Storymodus freigespielt werden.
UMLIMITED WORLD RED ist der vierte Teil einer Reihe, die vorher nur Nintendos Wii vorbehalten war. Es begann mit UNLIMITED ADVENTURE, welches leider Japan und Amerika vorbehalten ist. Dann folgten auch in Deutschland UNLIMITED CRUISE 1 und 2. Lokalisiert ist aber nur die Menüführung und Untertitel, die Sprache ist den japanischen Animesprechern vorbehalten. Die Grafik auf der PS3 nutzt die hochauflösende Grafik wunderbar, auch wenn die animeartige Cellshading Darstellung meist aus farblich gefüllten Flächen besteht. Bei den Texturen schwankt die Qualität da einige recht matschig sind. Die Figuren selbst wurden sehr detailliert und plastisch umgesetzt und bewegen sich flüssig. Dennoch gibt es Mängel, wie Namis Tattoo am Oberarm, das oft in Großaufnahme zu sehen und leider verpixelt ist. Gerade hier hätte eine hochauflösende Textur keinen Abbruch getan. Musikalisch und Tontechnisch wird die bekannte Anime Atmosphäre wunderbar wiedergegeben.
Das Spiel selbst bereitet viel Freude nach leichter Einarbeitung. Das Tutorial ist ausführlich und jederzeit einsehbar, wodurch selbst das Crafting einfach von der Hand geht. Gerade für den Fan bereitet die Geschichte viel Freude, weil bekannte Szenen aus Anime und Manga vorkommen. Gegenüber dem letzten UNLIMITED Teil haben die Charaktere den 2 Jahres Sprung gemacht und aus dieser Sicht treffen sie viel alte Bekannte. So gibt es vor dem Palast in Alabasta ein Wiedersehen mit Sir Crocodile, auf Punk Hazard mit Caesar Crown und in Enis Lobby mit Rob Lucci. Spielbar sind insgesamt 20 Charaktere von den Strohhüten über Boa Hancock, Ace und Buggy dem Clown. Neben einfachen Kämpfern der Marine, der Alabaster Garde, Fischmenschen und Piraten, sind die Figuren Hody Jones, Mihawk, Smoker, Tashigi und Blackbeard als Boss-Gegner vertreten.
Interessant ist die Kolosseum Location für den entsprechenden Modus, der auf einen Manga Arc anspielt, der zur Gameentwicklung noch nicht erschienen war. Auch Autor Eiichiro Oda hat erneut seine Finger im Spiel. So hat er zur Reihe nicht nur den Waschbären Pato entwickelt, der neue Gegner Redfield ist seine neuste Kreation. Neben der normalen Edition mit einem Kostüm und Quest DLC ist eine Special ‘Chopper’ Edition mit Artbook, Schlüsselband und Aufkleber, sowie ein Chopper Schlüsselanhänger und Wallscroll erschienen.
UNLIMITED WORLD RED macht durchgehend Spaß und gerade dem ONE PIECE Fan schlägt dabei das Herz höher. Es gibt viel zu entdecken, zu unternehmen und es dürfen alle beliebten Figuren gesteuert werden und was will der Spieler mehr, als selbst ‘König der Piraten’ zu werden.

Daten:
Label: Bandai Namco
System: PS3, PSVita, 3DS, WiiU
Art: Action, Adventure
Schwierigkeitsgrad: Mittel
USK: 12


Nami und ihr verpixeltes Tattoo.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.