[Game] DIE DREI FRAGEZEICHEN – UND DER RIESENKRAKE

Gerade am späten Abend liebt Peter es am Strand von Rocky Beach zu joggen. Diesmal ist sogar Vollmond, was ihn irgendwie motiviert. Da sieht er eine Bewegung bei der unbewohnten Nachbarinsel Anapamu. Neugierig benutzt er sein Handy als Fernglas und glaubt seinen Augen nicht zu trauen. Aus dem Nebel entsteigt ein riesiger Krake. Voller Angst informiert er sogleich Justus und Bob, die ihm zum Glück wegen eines Beweisfotos glaube. Am nächsten Tag wollen die Drei Detektive dem geheimnisvollen Monster auf den Grund gehen. Auf Anapamu entdecken sie seltsame Spuren und zerstörte Gebäude. hat hier der Riesenkrake gewütet? Zurück beim Gebrauchtwaren Center von Onkel Titus finden sich unerwartet Plakate mit Peter’s Bild. Irgendwie hat jemand davon Wind bekommen und zieht die Detektive damit auf. Justus hat das Gefühl als könne nur einer dahinter stecken, ihr Erzfeind Skinny Norris. Aber steckt er auch hinter dem Kraken selbst oder wird ein völlig anderes Spiel getrieben. Auf jedem Fall werden die Drei Fragezeichen dieses Rätsel lösen.

Fazit:
Es beginnt einfach und steigert sich in eine umfangreiche und abwechslungsreiche Geschichte hinein. Geschickt ist die Handlung mysteriös und anfänglich übersinnlich. Die Idee das Steampunk Genre einzuarbeiten funktioniert bestens und bietet neue Möglichkeiten. Zusätzlich definiert sich die Handlung über die jeweiligen Aufgaben. Dies sind interessante Kombinationsrätsel oder Suchespiele. Gerade diese können manchmal intensives Absuchen des Bildschirms bedeuten. Kleine Minigames runden alles ab. Damit nichts unübersichtlich ist, ist alles in Kapiteln oder Abschnitten aufgeteilt. All dies funktioniert recht gut und wird über die Mouse gesteuert. Da es keinen speziellen Curser gibt, heißt es oft ausprobieren was anzuklicken geht. Leider funktioniert die Abfrage nicht immer. Manchmal reagiert das Spiel nicht, auch wenn die Stelle richtig ist. Hier hilft es den Bildschirm zu verlassen und neu zu besuchen. Gerade beim Ballon- und Kraken Minispiel ist die Kollisionsabfrage ungenau. Auch bei der Steuerung der Minigames heißt es oft ausprobieren. Infos über die Steuerung fehlen. Hier hilft in Grundzügen der Hilfeschirm, der ebenfalls die zu lösenden Aufgaben auflistet.
Da ich zuerst den Nachfolger ‘Geheimnis der Schattenhelden‘ spielte, wurde auch ein Augenmerk auf die Veränderungen geworfen, doch es gab keine. Klar wurden Hintergründe wie der Schrottplatz oder Strand übernommen, aber so entsteht eine gute Kontinuität. Überhaupt wurde sich an der Optik des etwas abstrakten Stils von Silvia Christoph orientiert. Dies ist wie ein guter Stempel und passt. Hier fügt sich natürlich die grandiose Hörspielsprecherbesetzung bestens ein. Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck, Abdreas Fröhlich, Karin Lieneweg, Hans Meinhardt und Holger Mahlich begeistern als Justus, Peter, Bob, Tante Mathilda, Onkel Titus und Inspektor Cotta, sowie Thomas Fritsch als Erzähler. Sie fügen den sehr gut geschriebenen Dialogen, die richtige Portion Humor hinzu, aber auch die wichtige Lebendigkeit. Im Gesamten fühlt es sich gerade dadurch wie ein Hörspiel der Reihe an. Inhaltlich wurde es gut ins Universum eingefügt, in dem gerade Bezug auf Ereignisse und Charaktere genommen wird. So ist Kelly als Peter’s Freundin dabei und Professor Clark kennen Kenner aus ‘Meuterei auf See‘ (Folge 83). Einige Tonschwankungen trüben leider ein wenig den Hörgenuss.
DIE DREI FRAGEZEICHEN UND DER RIESENKRAKE ist ein gut gemachtes und unterhaltsames Adventure mit Minispielchen, die sich dank der großartigen Sprecher wie ein Hörspiel der Drei Detektive anfühlt. Der Schwierigkeitsgrad ist einfach gehalten, hat aber einige Kopfnüsse. Spannend, ideenreich und abwechslungsreich ist die durchdachte Geschichte, die genau das richtige Mass Mysterium mitbringt.

Daten:
Label: USM / Kosmos
System: PC, Mac
Art: Adventure
Schwierigkeitsgrad: Mittel
USK: 0

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.