[Film] ICH EINFACH UNVERBESSERLICH 3

Als Jugendlicher war Balthazar Bratt ein Bösewicht mit eigener TV-Show, doch als er zu alt wurde, ließ man ihn fallen. So wurde er zu einem echten Bösewicht, der seine achtziger Jahre Herkunft mit Vokuhila, breiten Schulterpolstern und Michael Jackson’s ‚Bad‘ Titelthema steht’s betont. Lediglich der Schnauzer lässt ihn älter erscheinen. Gerade ist er hinter einem riesigen Diamanten her, doch die Agenten Gru und Lucy vereiteln dies. Der einstige Bösewicht Gru hat wegen seiner Frau die Lager gewechselt und kämpft nun für das Gute, doch seine neue Vorgesetzte Valerie Da Vinci mag ihn nicht und feuert die Beiden. Auch mit seinen Minions bekommt er Probleme, denn die trauern Gru’s bösen Zeiten nach und weil er nicht zum Bösen zurückkehrt verlassen sie ihn nicht. Da taucht ein Butler auf und will Gru seinem Zwillingsbruder Dru vorstellen. Von Dru hat seine Mutter nie ein Wort gesprochen, weshalb Gru nun neugierig ist. Zusammen mit Lucy und den Kindern fliegt er zum riesigen Anwesen seines Bruders. Dru freut sich riesig und ist, abgesehen von seiner langen, eleganten, blonden Haarmähne, das exakte Ebenbild von Gru. Dieser braucht Gru, um in die Fussstapfen ihres Vaters zu treten, der ein echter Bösewicht war. Währenddessen klaut Bratt den Diamanten erneut und hat den Plan Hollywood zu zerstören. So wie es scheint, sind die Brüder die Einzigen, die ihn stoppen können.

Fazit:
Mit neuen Ideen wird die Welt von Gru erweitert und damit gespielt. Gerade mit Bratt, der wunderbar die achtziger Jahre persifliert, und Dru, der den Figuren neue Seiten verleiht, entsteht wunderbare Unterhaltung. Geschickt hat jeder seine eigene Geschichte bekommen, wie Agnes und ihre Einhornsuche, die Minions im Gefängnis, Gru und Dru. Alles besitzt eine gewisse Leichtigkeit, die auch durch die achtziger Jahre Musik unterstützt wird. Erneut spricht Oliver Rohrbeck, alias Justus Jonas und Deutsche Stimme von Ben Stiller, Gru sowie seinen Zwilling Dru. Geschickt schafft er es zwei unterschiedliche Persönlichkeiten mit herrlicher Leichtigkeit zu verkörpern. Auch Martina Hill als Lucy harmoniert mit ihm, ebenso wie Friedel Morgenstern, Zalina Sanchez Decke und Hannah Kunze als Margo, Edith und Agnes. Leider gibt es ebenfalls die andere Seite. In Nebenrollen wurden YouTuber besetzt, was nur bemüht klingt. Eine wichtige Rolle mit Balthazar Bratt hat Joko Winterscheidt. Er mag ein guter Moderator sein, aber ein Synchronschauspieler, die eigentlich korrekte Bezeichnung für Synchronsprecher, ist er nicht. Er gibt sich viel Mühe, aber gerade wenn er seine Stimme verstellt, klingt der Text gelesen und auswendig gelernt. Dies trübt die flüssige Unterhaltung.
Selbst ICH EINFACH UNVERBESSERLICH 3 gelingt es sich nicht zu wiederholen und neue Ideen einzubringen. Der einfache und abwechslungsreiche Humor in Verbindung mit den Charakteren weiß wunderbar zu unterhalten. Lediglich die deutsche Synchronisation hat ihren Schatten. Gru und Dru rocken, während die Minions sich diesmal etwas zurückhalten, dafür aber großartige Szenen haben.

Daten:
Label: Universal Pictures
Regie: Pierre Coffin, Kyle Balda
Stimmen: Oliver Rohrbeck, Martina Hill, Joko Winterscheidt, Friedel Morgenstern
Musik: Heitor Pereira, Pharrell Williams
Länge: 90 Min. / Jahr: 2017

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.