[Comic] DIE SCHLÜMPFE #31 – DIE SCHLÜMPFE IN PILULIT

Sind die Schlümpfe riesig geworden oder auf noch kleinere Wesen gestoßen? Diese Geschichte von Poeti selbst erzählt, berichtet von einem Schiffbruch der sechs Schlümpfe nach Pilulit verschlägt. Nach dem Schiffbruch treffen die Schlümpfe auf eine Kolonie von Pilus. Pilus sind kleine friedliche Kobolde, die sich von Samenkörner ernähren und in gemütlichen Erdhöhlen leben, sowie in manchen Zügen den Schlümpfen ähneln. Zuerst gibt es sprachliche und kulturelle Missverständnisse, doch schnell baut sich Freundschaft auf. Sie helfen sogar den Pilus ihre Ernte einzufahren und als Vögel diese stehlen wollen bei der Verteidigung. Gerade wollen die Schlümpfe wieder ihres Weges ziehen, als eine Nachricht die Pilus von ihrer Stadt Pilulit erreicht. Ratten haben sie verwüstet, um die Nahrung zu finden. Weil Freunde Freunden auch bei Problemen beistehen, begleiten sie Schlümpfe die Pilus nach Pilulit.

Fazit:
Auch wenn die eigentliche Geschichte auf dem Roman „Gullivers Reisen“ von Jonathan Swift basiert und das Wort ‚Pilulit‘ ein Anagramm von ‚Liliput‘ ist, schaffen es Alain Jost und Thierry Culliford diesen Klassiker geschickt auf die bunte, friedliche Welt der Schlümpfe anzuwenden. Durch die Originalität der Elemente gelingt den Beiden so dem Abenteuer den Geist der frühen Peyo Geschichten zu verleihen. Dazu werden die Schlümpfe erstmals bewußt mit ihrer Größe konfrontiert und müssen feststellen, dass sie Vor- und Nachteile mitbringt. Dies wird mit feinem und angenehmem Bild- und Worthumor vermengt, der jung und alt anspricht. Über die hohe Qualität des Hardcover Bandes braucht es nichts mehr zu sagen. Er bringt die wunderbaren Zeichnungen von Pascal Garrey jedenfalls mit frischen Farben zu Geltung. Ein Album, was in jede Sammlung gehört.

Daten:
Autor: Alain Jost, Thierry Culliford, Pascal Garrey, Peyo
Verlag: Toonfish Verlag

Vorheriger Band: [Comic] DIE SCHLÜMPFE #30 – DEIN SCHLUMPF UND HELFER
Folgender Band: [Comic] DIE SCHLÜMPFE #32 – DIE SCHLÜMPFE UND DER VERLIEBTE ZAUBERER

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.