[Comic] BENNI BÄRENSTARK #11 – SUSIS GEHEIMNIS

Benni Bärenstark ist kein normaler Junge, denn er ist unglaublich stark. Nur bei einem Schnupfen ist er ein Junge, wie jeder andere. Weiter ist er höflich und hilfsbereit. Zu Madame Albertines Geburtstag will er ihr besondere Blumen aus Primelstadt schenken. Auf dem Weg zur Gärtnerei, sieht er ein Mädchen, das ein ausgewachsenes Pferd trägt. Gibt es noch ein Kind wie ihn mit Bärenkräften? Das Mädchen stellt sich als Susi, Tochter des Gärtners vor und erklärt Benni, sie habe ihre Kräfte durch unvorsichtiges Herumspielen mit Pflanzenextrakten erhalten. Weiter bittet sie ihn nichts von ihrem Geheimnis den Eltern zu verraten und Benni hält Wort. Einige Wochen später sind Ferien und Benni fährt mit seinen vier Freunden ins Ferienlager. Zu seinem erstaunen trifft er dort auf Susi, die sich dort mit seinem Freund Alex anlegt und durch ihre starke Kraft in die Sandkiste schleudert. Überhaupt nutzt sie sie, um Unfrieden zu stiften und die Jungs zu ärgern. Dies missfällt Benni und er versucht ihr die Verantwortung, die mit ihrer besonderen Kraft einhergeht, zu verdeutlichen. Sie stellt sich bockig, doch als Alex verschwindet müssen die Kinder erstmals wirklich zusammenarbeiten und die Streitigkeiten vergessen.

Fazit:
Dieser Benni Bärenstark Band ist eine Neuauflage der ehemaligen Carlsen Verlag Veröffentlichung und zählt mit zu den gefragtesten Bänden. Carlsen hatte damals Band 11 und 12 nur in kleiner Auflage herausgebracht und wurde teuer bisher gehandelt. Die Neuauflage ist mit dem hervorragenden Druck und Hardcover ein echter Hinkucker, besonders die farbenfrohen leuchtenden Comicpanels, gegenüber dem früher her matten Look, machen etwas her. Geschrieben wurde das Abenteuer von Pascal Garray und Thierry Culliford, gezeichnet hat es dann Garray im Alleingang. Im Gegensatz zu den vorangegangenen Geschichten fehlen die phantastischen Elemente, wie Roboter oder Gangster, diesmal verbringt Benni eine normale Zeit im Ferienlager und hat alltägliche Probleme. Das Benni in Sachen Kräfte mit Susi eine Gleichgesinnte gefunden hat, war eine gute Idee, die aber leider nur oberflächlich angegangen wurde. Obwohl diese fragt, woher Benni seine Kraft hat, antwortet er leider nicht und wir Leser müssen weiterhin spekulieren. Jedenfalls zeigt ihr Benni, das große Kraft Verantwortung bedeutet, eine der Lehren für jüngere Leser. Ansonsten hätte dieses Element mehr ausgebaut werden können und so bleibt im Ganzen ein nettes Abenteuer übrig.

Daten:
Autor: Peyo, Pascal Garray, Thierry Culliford
Verlag: Toonfish

Vorheriger Band: [Comic] BENNI BÄRENSTARK #10 – BENNI MACHT DAS RENNEN
Folgender Band: [Comic] BENNI BÄRENSTARK #12 – SCHOKOLADE & KNALLBONBONS

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.