[Artikel] ONE PIECE – NEUE EPISODEN IM TV (2016)

One Piece-2016Zwei Jahre ist es fast her, das der deutsche Zuschauer Ruffy’s Einbruch ins Unterwassergefängnis Impel Down sehen konnte. Nun präsentiert PRO 7 MAXX wieder neue Episoden der erfolgreichen Animeserie. Die Synchronarbeit an neuen Episoden war zwar schon länger bekannt, doch wann eine Ausstrahlung kommen sollte, war offen. Nun hat der Sender ohne viel Vorankündigung begonnen täglich ab dem 18. Januar 2016 eine neue Episode vom ‚Marineford-Arc‘ zu zeigen.
Ich habe einen genaueren Blick riskiert und nehme die gesendeten Folgen unter die Lupe.

Doch was war vorher geschehen?

Nach der Trennung der Strohhüte auf dem Sabaody Archipel durch Bartholomäus Bär landete Ruffy auf Amazon Lilly und lernte dort die Piratenkaiserin Boa Hancock kennen, die sich in ihn verliebte. Als er erfuhr, das sein Bruder Ace vom neuen Samurai der Meere Blackbeard gefangen wurde und nun hingerichtet werden sollte, machte er sich umgehend zum Unterwassergefängnis Impel Down auf.
Hier startete er eine Befreiungsaktion, doch letztlich schaffte er es nicht Ace vor dessen Abtransport zur Marinebasis Marineford zu befreien. Andererseits fand er alte Freunde, darunter Mr.2 Bon Curry und lernte Neue mit Widerstandkämpfer Ivankov und dem Samurai der Meere Jimbei kennen. Mit ihnen, sowie zahlreichen Piraten und den ehemaligen Gegnern Sir Crocodile und Buggy entkommt er auf einem Marineschiff und segelt nach Marineford.
An dieser Stelle setzt Episode 457 ein, wobei zuerst ein Rückblick der Ereignisse gezeigt wird. Wer parallel den Manga mitlesen möchte, es beginnt mit Nummer 56 aus dem Carlsen Verlag. Der ‚Marineford-Arc‘ selbst geht bis Episode 490. Interessant ist beim Rückblick, das nicht Bildmaterial nur aus den klassischen Animeepisoden, sondern auch aus dem achten Movie „Abenteuer in Alabasta – Die Wüstenprinzessin“ verwendet wurde. PRO 7 MAXX hat die Episoden bis 516 eingekauft, wo die Kindheit von Ruffy, Ace und ihrem dritten Bruder Sabo zu sehen ist, sowie die Vorbereitung zur zwei Jahres Trainingspause der Strohhüte.

Synchronisation

OP457Für die deutsche Synchronisation wurden alle bekannten Sprecher wieder verpflichtet und Sanji Sprecher Hubertus von Lerchenfeld übernimmt erneut die Dialogregie. Sein Charakter und der Rest der Strohhüte pausieren Handlungstechnisch und treten erst nach dem Arc wieder in Erscheinung. Auch wenn diese in den Rückblickepisoden Dialoge haben, stammen diese fast immer von den vorherigen Aufnahmen. Ausnahmen wenn Sprecher wechselten. So Uwe Thomsen, der Zorro Dialoge aus dem ‚Don Krieg Arc‘ neu einsprach. Samurai Gecko Moria wurde noch im ‚Thriller Bark Arc‘ von Ulrich Frank und nun von Alexander Brem übernommen. Don Quichotte de Flamingo bekommt mit Jakob Riedl seine vierte Stimme, aber dazu muss gesagt werden, dass er nur in drei Episoden bisher etwas gesagt hatte. Seine Zeit beginnt mit dem späteren ‚Dressrosa Arc‘.
Stimmlich ist bisher alles begeisternd gelaufen, da übersieht man gerne die unterschiedliche Namensbetonung. So wird u.a. Ruffy mal ‚Raffy‘ wie es richtig ist ausgesprochen, aber auch mal so, wie es geschrieben wird. In den Episoden 506 bis 515 kommt es zu kurzen Rückblicken oder auch neuen Szenen mit bekannten Figuren, wie Prinzessin Vivi. Hier haben alle ihre bekannten Stimmen. Selbst für wenige Sätze kamen die Sprech ins Studio. Vielen Dank.

CUT oder UNCUT ?

op480Alle Episoden inhaltlich Uncut und auch keine spürbare Dialogzensur ist zu hören. Geschnitten sind die Folgen dennoch. Unerklärlicherweise hat Toei Animation die Folgen nur im 4:3 Format und nicht wie im Original gezeigten 16:9 Format geliefert. Vielleicht wollen sie so die Lizenz für die DVD und Blu-ray Veröffentlichung zusätzlich aushandeln, denn heutzutage strahlt jeder eigentlich 16:9 aus. Aus diesem Grund hat PRO 7 MAXX sein Bild angepasst und schneidet dem 4:3 Material oben und unten etwas ab. Dadurch bekommt der Zuschauer nur 50 Prozent des echten Bildes zu sehen. Online dagegen ist die 4:3 Episode zu sehen.
Interessanterweise gibt es im Vergleich mit dem Manga Unterschiede. So gibt Ivankov Ruffy neue Krafthormone, dies würde aber Jahre seiner Lebenszeit kosten. Diese Szene ist zwar noch drin, aber im Anime gibt es diesen ‚Lebenszeit Abzug‘ Dialog nicht, auch wenn der Titel von Episode 477 heißt ‚Die Kraft die das Leben verkürzt‘. Eine andere Szene ist verändert wenn Admiral Akainu mit seiner Magmafaust Whitebeard im Gesicht trifft. Im Anime verbrennt er lediglich einen großen Teil des markanten Bartes, doch im Manga verliert der Pirat seine halbe Gesichtshälfte. Diese Änderung ist aber wegen den jüngeren Zuschauern gemacht worden.
Leider wird eine Episode, Nummer 492, nicht ausgestrahlt. Inhaltlich ist es ein Crossover mit dem Anime TORIKO und spielt auf einer Delikatesseninsel. Dieser ist unabhängig und gehört nicht zum Canon. Aber warum wird sie nicht ausgestrahlt? Es liegt nicht daran, das es nicht gewollt wird, aber hier blockieren die Rechte. Da TORIKO eine eigene Marke ist, muss auch dafür die Ausstrahlungslizenz vorhanden sein. Z.B. hat das Label Kazé die Rechte für die DVD Veröffentlichung von ONE PIECE und Manga Veröffentlichung von TORIKO. Wenn sie ebenfalls die Anime Lizenz besitzen, könnte die Crossover Folge später in der DVD Box vorhanden sein. Dies ist aber nur eine mögliche Hypothese.
Der Abschnitt um die Kindheit von Ruffy mit Ace und Sabo hält sich zwar eng an den Manga, wurde aber um zusätzliche Handlungen wie der Kampf mit dem Riesentiger und dem Piraten Nagori ergänzt. Dazu wurden viele Weißheiten eingebaut, sowie Ace Probleme mit seinem Vater Gol D. Roger. Wunderbar ist besonders, dass Daniel Schlauch Pascal Breuer und Ruffy und Ace ihre jüngeren Versionen nicht verstellen. Sie sprechen die Rollen nicht ganz so tief, also mit weniger Bass in der Stimme, wodurch sie wesentlich lebendiger wirken.

Mit Episode 516 endet ein großer Arc, der inhaltlich einen Zeitsprung von zwei Jahren macht. Hiermit wollte Mangaka Eiichiro Oda seinen Figuren ermöglichen Älter, Reifer und Stärker zu werden, um neue Handlungsmöglichkeiten zu eröffnen. Schon ab 517 ist dieser Strung beendet und die Strohhüte treffen sich wieder auf dem Sabaody Archipel, doch begegnen einer Bande, die sich für die Strohhut-Piraten ausgeben. Auch die Vorschau zur nächsten Folge ist noch synchronisiert, wodurch die Hoffnung herrscht, weitere Episoden werden übersetzt und synchronisiert. Leider steht noch kein Termin dafür fest.

Stand: 20. April 2016 – Episode 517

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.