[Anime] DETEKTIV CONAN – 2.Film: DAS 14.ZIEL

Ran wird erschüttert durch einen Alptraum in dem ihre Mutter Eri erschossen wird. Um einfach zu wissen, das es ihr gut geht, ruft Ran sie an. Eri beruhigt ihre Tochter und fragt sich, ob sie sich an diese alte Geschichte erinnert. Gegen Abend ist alles vergessen. Ein Jahrestag Essen von Eri und Kogoro steht im französischen Restaurant La Fleur an. Natürlich begleiten Ran und Conan die Beiden. Auch diesmal werden sie vom erfahrenen Sommelier Kohei Sawaki betreut. Zur Überraschung isst dort ebenfalls der Profigolfer Hiroki Tsuji, ein alter Bekannter von Kogoro, und lädt ihn mit Familie zu einem privaten Hubschrauberrundflug ein. Eine Woche später wird Kommissar Megure durch einen Armbrustpfeil angeschossen. Einzige Spur ist ein Pappschwert. Dann erhält Eri vergiftete Pralinen und muss ins Krankenhaus. Auch Professor Agasa wird mit einem Armbrustpfeil beschossen. Bei allen finden sich Hinweise durch die Conan kombiniert, das alles auf Spielkarten hinweist. Insbesondere da jeder im japanischen Namen eine entsprechende Zahl besitzt. Größte Gemeinsamkeit ist aber die Verbindung zu Kogoro Mori. Megure vermutet eine Racheaktion seitens des Verbrechers Jo Murakami. Inzwischen erfährt Ran, das ihr Traum wirklich gesehen war und das Kogoro selbst seine Frau angeschossen hatte. Würde Shinichi dies auch tun? Conan glaubt das nächste Opfer in Hiroki Tsuji gefunden zu haben und behält Recht. Bei einem gemeinsamen Hubschrauberrundflug verliert Tsuji die Kontrolle. Jetzt muss Conan das Steuer übernehmen. Wird er alle retten und Murakami aufhalten? Ein gefährliches Spiel beginnt.

Fazit:
Die Familie steht im Mittelpunkt. Kogoro sitzt mit seiner getrennt lebenden Frau Eri, Ran und Conan zum Jahrestag zusammen, dies bringt Harmonie, aber auch das Salz der Handlung mit. Sie kappeln sich, was seinen Charakter humorvoll unterstützt, aber auch mit der Vergiftung emotional einbindet. So darf Eri bei ihrem Film Debüt die Situation für die Hauptfiguren persönlicher gestalten. Die Gefahr ist spürbar und die Situation rätselhaft. Dies ist gut erzählt und hält die Spannung. Wer ist der Täter, der vor nichts zurückschreckt? Wenn sich der Zuschauer dies fragt, ist es gut inszeniert. Natürlich darf auch das Geschehen überspitzt werden und so darf Conan einen Helikopter spektakulär landen. Diese Action sind dramatisch inszeniert und eindrucksvoll gezeichnet. Dies gilt auch für den groß angelegten Showdown. Dramatik, Action und Conan muss in gefährlichen Situationen agieren, so macht ein DETEKTIV CONAN Movie Spaß. Spaß ist natürlich immer ein Element zum auflockern und dies wird passend dosiert eingesetzt. Im Gesamten ist alles gut durchdacht und weiß völlig zu unterhalten. Die Idee des Täters Opfer mit Spielkarten zu verbinden ist eine frische Idee.
DAS 14.ZIEL war bereits als DVD veröffentlich und begeistert nun mit der Blu-ray Veröffentlichung. Das Blu-ray Bild ist wunderbar fein, wodurch die Details herrlich zur Geltung kommen. Schwarzwerte und die frischen hellen Farben stimmen. Kombiniert mit einem sehr gut ausgesteuerten 5.1 Ton wird die Handlung für den Zuschauer intensiver. Die Erstveröffentlichung hatte nur einen deutschen Stereoton. Einen wesentlichen Teil leistet die grandiose und hohe qualitative Synchronisation mit erfahrenen Sprechern. Sie ist die Essenz, die alles lebendig werden lässt. Einem aufmerksamen Zuschauer werden zwei Szenen auffallen, bei denen Figuren den Mund bewegen, aber nichts sagen (ca. 26 und 86 Minute). Dies war auch schon bei der DVD so. Ob damals bei Übersetzung Dialoge vergessen wurden, weiß ich nicht, doch inhaltlich scheint nichts zu fehlen.
DAS 14.ZIEL ist von 1997 und über 20 Jahre alt? Dank des herrlichen remasterten Blu-ray Bild nicht zu sehen. Er wirkt modern und aktuell. Im Vergleich zur DVD Veröffentlichung wurde nun nicht mehr das amerikanische Filmmaterial sondern das original Japanische verwendet. Dadurch kann erstmals der originale Abspann mit den realen Aufnahmen gesehen werden. Dafür fehlt die Bildergalerie mit Konzeptzeichnungen. Das Blu-ray Booklet ist identisch mit dem der DVD Version, aber etwas anders angeordnet. Sehr interessant sind die umfangreichen Informationen über den Film, die Charaktere und Erklärungen in Bezug auf japanische Besonderheiten.
Ein packender Fall bei dem Conan in spektakuläre Situationen gerät und einen dramatischen Showdown liefert. Diesmal ist alles persönlicher gestaltet und das ergreift emotional. Die Geschichte ist spannend und unterhaltend bis zur letzten Minute, sowie ab und zu sogar recht lustig.
Wer bisher nur die DVD kannte, wird DAS 14.ZIEL durch die Blu-ray in neuem Licht sehen. Es ist als sähe man den Film zum ersten Mal.

Daten:
Label: AV-Visionen / Kazé
Länge: 100 Min. / Jahr: 1998
Ton: Deutsch, Japanisch 5.1 / Format: 16:9
Extras: Wendecover, Booklet

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.