[Manga] RESIDENT EVIL #5 – MARHAWA DESIRE

An der Marhawa Universität herrscht nur noch Tod und Verderben. Überall wandelnde Zombies die den letzten Lebenden dieses nehmen wollen. Angerichtet hat dies eine Biowaffe, die einst der Umbrella Konzern entwickelte. Warum ist so viel Leid über diese Menschen gekommen, fragt sich Ricky Tozawa, während er sich mit einer Pistole in der Hand gegen die zum Monster mutierte ehemalige Schülerin Nanan Yoshihara zur Wehr setzt. Nanan wurde an der Universität von Mitschülern gemobt und obwohl sie versuchte mit der Direktorin Schwester Gracia zu reden, wollte diese nicht zuhören. Einziger Halt bot ihr die Schülerin Bindi Bergara, die sie schließlich überredete mit ihr zu flüchten. Schwester Gracia hetzte den Beiden ihr Sicherheitspersonal hinterher, worauf es zu einem schrecklichen Unfall kam. Nanan wurde tödlich verletzt und Schwester Gracia vertuschte es. Dies erzürnte Bindi und suchte nach einem Weg der Rache. Dank einem Angebot einer geheimnisvollen Frau mit einer Kapuze kam er. Sie erhielt ein Virus, das Nanan zurück in ein Leben als BOW, einer Bio Organischen Waffe, brachte und fortan alle Schüler mit einem Zombievirus infizierte. Die Antibiowaffeneinheit BSAA unter Chris Redfield war inzwischen vor Ort und versuchte die Sache unter Kontrolle zu bekommen, doch Bindi war von der Rachesucht wahnsinnig geworden und mutierte selbst zur BOW. Auch Ricky wehrte sich gegen die mutierten Mädchen und fühlte ihren Schmerz, denn er hatte Bindi beim kennenlernen liebgewonnen. Doch darüber nachsinnen ging nicht, die geheimnisvolle Frau stand direkt über ihm und wollte ihm gerade ein BOW Virus injizieren. Zum Glück taucht in diesem Moment Nanan auf, die ebenfalls diese Frau jagt und Chris Redfield. Während die Frau verschwindet und Ricky sich in Sicherheit bringen kann, pumpt Chris seine ganze Munition in die Mutierte. Zur gleichen Zeit kämpfen seine beiden BSAA Teammitglieder Piers Nivans und Merah Biji gegen Bindi, die sich in ein groteskes Insekt mit Überkräften verwandelt hatte. Diese Menschen sind die letzten Überlebenden auf dem Gelände der Marhawa Universität, mit dem Ziel die BOWs endgültig auszulöschen, denn wenn nicht, könnte es zu einer weit größeren Katastrophe werden.

Fazit:
In diesem finalen Manga Band geht es richtig ab. Dynamische Spannung wird durch die spektakulären Kämpfe erzeugt, die überraschend und abwechslungsreich choreographiert wurden. Autor Naoki Serizawa gelingt es erstaunlicherweise selbst in und zwischen den Kämpfen emotionale Momente zu konstruieren, in denen der Leser sogar Mitleid und Trauer empfindet. Künstlerisch wird hier ein gemischter Zeichenstil angewendet, es gibt echte Fotohintergründe, handgezeichnete, aber auch digital bearbeitete und zusammengestellte. Dies ist ein interessanter Mix und harmoniert sogar. Am Anfang des Mangas gibt es acht Farbseiten, wovon nur Vier Comicszenen zeigen.
Gesamtfazit der Geschichte in fünf Bänden ist zu einen, das eine gut konstruierte Idee verwendet wurde, die sich ihre Zeit zur Entwicklung nahm und immer stärker die Spannungsschraube anzog. Sie unterhält durchweg, richtet sich aber mehr actionreich und weniger gruselig aus, was RESIDENT EVIL eigentlich besonders macht. MARHAWA DESIRE passt zum Universum, aber bereichert es leider nicht. Wer wissen will wie es weitergeht und wer die Frau mit der Kapuze ist, der sollte Capcom’s Spiel RESIDENT EVIL 6 zur Hand nehmen.

Daten:
Autor: Naoki Serizawa
Verlag: Kazé

Vorheriger Band: [Manga] RESIDENT EVIL #4 – MARHAWA DESIRE

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.