[Hörspiel] DIE DREI FRAGEZEICHEN 177 – DER GEIST DES GOLDGRÄBERS

3fz-177Justus, Peter und Bob fahren gerade zum Dead Man’s Canyon. Hier hat der verstorbene Goldgräber John Dewey die Gegend mit einem Fluch belegt. Deshalb hat Peter ein mulmiges Gefühl während er die dunkle, abendliche Bergstrasse entlang fährt. Plötzlich sieht er eine unheimliche Gestalt auf der Fahrbahn und muss eine Vollbremsung hinlegen. Leider ist danach von der Gestalt nichts mehr zu sehen. Den Schock kaum verdaut, machen sich die Detektive auf zu Mrs. Kramer in deren Auftrag sie merkwürdige Ereignisse im Canyon untersuchen sollen. Dabei begegnen sie dem seltsamen Dusty Kirkpatrick mit seinem imaginären Hund Sniffers, der ihnen erzählt, dass im Canyon nicht viele Menschen leben, weil sie sich in dieser unheimlichen Gegend nicht wohlfühlen. Mrs. Kramer erzählt von ihren merkwürdigen Erlebnissen, wie personenlose Schritte zu hören und eine seltsame Cowboy Gestalt, die zu ihrem Fenster starrt. Sie glaubt, dass es sich dabei um John Dewey’s Geist handelt, denn schließlich lebt sie in seinem ehemaligen Haus. Noch dazu heißt es, Dewey’s Fluch suche jeden heim, der nach seinem Gold suchen würde. Zuerst wissen die Drei nicht, was sie von den Dingen halten sollen, doch dann wird eine Scheibe eingeschlagen und vom Täter fehlt jede Spur. Dann in der folgenden Nacht hören sie eine seltsame Sirene. Sie gehen der Sache auf den Grund, wobei Bob niedergeschlagen wird. Was wird hier bloss gespielt und geht es wirklich nicht mit rechten Dingen zu?

Fazit:
Die von André Marx geschriebene unheimliche Geschichte DER GEIST DES GOLDGRÄBERS, besticht mit seiner seltsamen Handlung und kuriosen Charakteren. Alles ist durchweg spannend und unheimlich erzählt, wodurch die Hintergründe des Goldgräbers sehr lange im Dunkeln liegen. Leider gibt es viele ungenutzte Ideenansätze und verspielt sein Potential. Schade. Das von Europa umgesetzte Hörspiel begeistert durch die hervorragende Atmosphäre und den guten Sprechern. Gastsprecher sind diesmal u.a. Susanne Sternberg, Hans Kahlert, Martina Treger und Horst Stark. Die Musik unterhalt wunderbar durch unheimliche Melodien, sowie versprüht an Westernfilme erinnernde Klänge. Der CD liegen als Bonus Aufkleber bei. Gerade weil sich die Handlung ruhig entwickelt, baut sich ein Spannungsbogen auf, der Lange den Hörer fesselt. Zum Ende hin ist leider alles zu schnell aufgelöst und lässt das gewisse Salz vermissen. Kurzum ist DER GEIST DES GOLDGRÄBERS ein gelungener DREI FRAGEZEICHEN Fall, bei dem mehr drin gewesen wäre.

Daten:
Autor: André Marx
Stimmen: Oliver Rohrbeck, Jens Wawrezeck, Andreas Fröhlich, Thomas Fritsch

Label: Europa / Sony Music – Länge: 68 Min.

Amazon_Kauf-Button

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.