[Manga] TALES OF SYMPHONIA #5

Tales of Symphonia 5Das große Finale der Manga Umsetzung des gleichnamigen Computer Rollenspiels aus dem Hause Bandai Namco bringt unerwartete Wendungen. Lloyd und Colette sind auf der Suche nach dem Ewigen Schwert, einer magischen Waffe, doch dann werden sie aus den eigenen Reihen verraten. Geschockt müssen die Freunde erfahren, das ihr neuer Kamerad Mithos in Wirklichkeit Lord Yggdrasil ist, der Anführer der Cruxis und sie von Innen her vernichten wollte, was zum Glück verhindert werden konnte. Und dann wendet sich noch Zelos gegen sie, um seine eigenen Interessen zu verfolgen. Wenn dies noch nicht schlimm genug wäre, dann wird noch Colette gefangengenommen und entführt. Lloyd fühlt sich völlig hilflos. Dennoch gelingt es Lloyd den Entführern zu folgen und sich Yggdrasil zu stellen. Ihm offenbart er seinen Plan, in Colette’s Körper seine Schwester Martel wiederzubeleben, wodurch Colette’s Geist für immer verschwinden würde. Dies war der Grund, warum sie zum Engel transformieren sollte. Im ersten Kampf ist Lloyd dem mächtigen Feind nicht gewachsen und wäre gestorben, wenn nicht Kratos dazwischen gegangen wäre. Von ihm erfährt Lloyd wie er das Ewige Schwert kontrollieren und benutzen muss. Dies fordert alles von ihm ab, aber er will Colette und die Welten Tethe’alla und Sylvarant retten.

Fazit:
Die Helden und Schurken, Lloyd und Lord Yggdrasil, treffen im finalen Kampf aufeinander. Es geht darum die Welten zu retten. Kurz, packende Ereignisse und Erklärungen geschehen im fünften TALES OF SYMPHONIA. Die offenen Story-Fäden werden verknüpft und die wirklich komplexe Geschichte beendet. Natürlich ist sie im Game noch umfangreicher und besitzt mehr Nebenhandlungen, doch bei dem Manga musste sich aufs wesendliche konzentriert werden. Im Gesamten ist dies gut gelungen, auch wenn Charakterentfaltungen zu kurz kamen und die Handlung manchmal zu schnell erzählt wurde, da sie gerafft werden musste. Zeichnerisch ist alles sehr detailliert und flüssig. Die Kämpfe sind dynamisch, aber aufs wesendliche beschränkt. Emotionen sind weniger vertreten und spielen sich vornehmend in den Augen ab. Der Qualitativ gute Manga in Druck und Einband besitzt als Bonus auf der zweiten und vorletzten Seite eine humorvolle Szene und eine Farbseite mit einem Artwork.
Wer TALES OF SYMPHONIA gespielt hat, kann mit den Mangas die Geschichte noch einmal Revue passieren lassen und wer Fantasy mag sollte der Reihe eine Chance geben. Die Handlung ist komplex, abwechslungsreich, spannend und unterhaltend. Dazu kommen die interessanten Figuren wie Colette, Lloyd, Genis und Sheena.

Daten:
Autor: Hitoshi Ichimuta
Verlag: Tokyopop

Vorheriger Band: [Manga] TALES OF SYMPHONIA #4
Folgender  Band: [Manga] TALES OF SYMPHONIA EX

Amazon_Kauf-Button

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.