[Manga] PRISON SCHOOL #012

Im Schulgefängnis spitzt sich die Lage noch mehr zu. Die hinterhältige Kate hat es bereits geschafft die selbstbewußte Meiko psychisch zu brechen, nun folgt der nächste Plan. Mari staunt nicht schlecht, als Hana freigelassen wird und dafür Kiyoshi inhaftiert wird. Was soll ein Junge hier? Sie weiß nicht, dass er Beweise für das falsche Spiel des Offiziellen Schülerrates suchte und erwischt wurde. Kiyoshi selbst ahnt zunächst nicht, mit zwei gut gebauten und heißen Frauen eingesperrt zu sein, eine echte Bewährungsprobe für ihn wird. Aber auch andere haben Probleme. Die kalte Lisa kümmert sich um den in sich gekehrten Masochisten André, um ihn wieder in den harten Aufseher zu verwandeln, und ist dafür bereit in die seltsame Welt des SM einzutauchen. Hana erfährt von einer Geschichte der Jungen, die mit einem peinlichen Erlebnis von ihr zusammenhängt. Nur Kiyoshi wußte davon und nun will sie Rache. Dafür schleicht sie sich heimlich in Gefängnis und lauert ihm auf.

Fazit:
Diesmal splitten sich die Handlungen auf. Dies ist sehr gelungen erzählt, da so fast alle Figuren eine Rolle spielen. Es gibt die neue Situation im Gefängnis, was zu neuen interessanten Situationen führt. Kiyoshi steht zwischen zwei Stühlen. Er will helfen, darf aber nicht und steckt dennoch inmitten von Kate’s Spiel mit Mari. Augenmerk wird ebenfalls auf die Kendokämpferin Lisa gelegt. Sie will eigentlich André benutzen und lässt sich deshalb auf die SM-Welt ein. Hier wird gut gezeigt, wie jemand einen Fetisch entwickeln kann. Noch interessanter ist Hana, ihre verkorksten Erlebnisse mit Kiyoshi holen sie nicht nur ein, sie zeigen was folgen kann. Natürlich sind alle Situationen sehr überspitzt, woraus sich komische Szenen entwickeln. Oft ist es nah an Slapstick dran. Diesmal sorgt insbesondere Gakuto für komische Momente, da er ungewollt in einige hineinglitscht. Ebenso überzogen sind die erotischen und freizügigen Momente, manchmal etwas zu brachial, aber toll in Szene gesetzt. Gerade diese Szenen werden zeichnerisch ausgekostet und episch gesetzt. Dabei spürt man, dass sich Akira Hiramoto viele Gedanken gemacht hat.
Die neue Gefängnissituation hat neue tolle Möglichkeiten eröffnet und der Handlung viel Schwung versetzt. Frische Charaktere bekommen Lebendigkeit und Beziehungen vertiefen sich. Dies mischt sich mit überzogenem Humor und erotischem Charme.

Daten:
Autor: Akira Hiramoto
Verlag: Egmont Manga Verlag
Cover, Motive: © Akira Hiramoto/Kodansha.Ltd.

Vorheriger Band: [Manga] PRISON SCHOOL #011
Folgender  Band: [Manga] PRISON SCHOOL #013

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.