[Manga] PRISON SCHOOL #010

U_9254_1A_EMA_PRISON_SCHOOL_10.IND8Die Jungs haben den Knast hinter sich gelassen und alle Anschuldigungen zurückweisen können. Im Gegenzug wurde von der Direktion der Geheime Schülerrat schuldig gesprochen. Nun müssen Mari, Meiko und Hana selbst ins Gefängnis unter der Bewachung des regulären Schülerrates. Geführt wird dieser Kate Takenomiya, die es für ihre persönliche Vendetta nutzt. Dafür ist ihr jedes Mittel recht. Sie schafft es sogar zwei Jungs anzuwerben. Zuerst sind André und Gakuto zurückhaltend, doch mit der Zeit beginnen sie sich für ihre Demütigungen zu revangieren. Sie werden zu harten Wächtern. Niemand weiß, was Kate wirklich vorhat. Dafür muss Jahre zurückgeblickt werden. Bereits als Kinder hatten die Mädchen gemeinsam die Schulbank gedrückt. Kate dominierte diese Zeit und hatte besonders Meiko auf dem Kicker, wegen ihrer bereits in jungen Jahren großen Brüste. Meiko hatte keine Freunde und ließ alles über sich ergehen. Mari, Tochter aus gutem Hause, war eher zurückhaltend. Eines Tages kann sie nicht mehr tatenlos zusehen und greift ein. Dadurch entsteht eine echte Freundschaft mit Meiko. Eine, die nun auf die Probe gestellt wird.

Fazit:
Jetzt stehen die Mädchen im Mittelpunkt und müssen echte Demütigungen erleiden. Sie werden fast so behandelt, wie sie mit den Jungs umgegangen sind. Dazu sind die neuen Wächterinnen ihnen sehr ähnlich. Mari und Meiko stehen meist im Vordergrund und gewähren so mache Einblicke, die Jungs im Gesicht rot werden lassen. Dies gefällt natürlich und ist zeichnerisch ansprechend präsentiert. Interessant ist wie die Jungs in die Gefängnissituation eingebunden sind und wie sie sich verhalten. Spannend ist besonders der ausführliche Blick in die Vergangenheit, wodurch Meiko und selbst Mari sympathischer werden. Das Thema Mobbing ist in dieser Art selbst heute noch gang und gebe, sowie mehr unter Mädchen präsent. Meiko wegen ihrer Brüste zu schikanieren, basiert eher auf einer Art Eifersucht. Denn Jungs schauen dort eher hin, was natürlich ein Punkt bei einem Mädchen ist, das völlig im Zentrum stehen will. Die detaillierten, anziehenden Zeichnungen und Panels wissen zu gefallen, denn sie sind durchdacht inszeniert. Hier kommt der gute Druck auf dem weissen Papier wunderbar zur Geltung.
Mit der Vergangenheitsgeschichte um Meiko und Mari wird ein neuer Blickwinkel auf PRISON SCHOOL geschaffen, der den Figuren mehr Lebendigkeit verleiht. Dazu ist die Handlung herrlich unterhaltend mit passendem Witz und ansprechender Erotik.

Daten:
Autor: Akira Hiramoto
Verlag: Egmont Manga Verlag
Cover, Motive: © Akira Hiramoto/Kodansha.Ltd.

Vorheriger Band: [Manga] PRISON SCHOOL #009
Folgender  Band: [Manga] PRISON SCHOOL #011

Amazon_Kauf-Button

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.