[Manga] ONE PIECE PARTY #1

Etwas andere ONE PIECE Abenteuer erleben Ruffy und seine Freunde. Zuerst wollen sie das legendäre ‚Fleisch-Fleisch-Fleisch‘ probieren. Ruffy kann es gar nicht abwarten und ist froh auf Oma Cocolo getroffen zu sein, die ihnen davon erzählte. War schon spektakulär das Aufeinandertreffen, denn Oma war als Meerjungfrau von einem riesigen Seelöwen verschluckt worden und ein Gum-Gum Treffer schleuderte sie aus dem Magen. Auf der Insel muss Ruffy feststellen, er ist nicht der Einzige, der es aufs ‚Fleisch-Fleisch-Fleisch‘ abgesehen hat. Ebenso will Samurai der Meere Trafalgar Law und Marine Vizeadmiral Smoker die Delikatesse verzehren. Dies schreit nach einem Kampf.
Rob Lucci’s Taube bringt Ruffy und seinen Freunden die Nachricht, das sie Nami und Robin entführt haben. Dies können die Strohhüte nicht hinnehmen und begeben sich zu einem Justizturm von CP9 Kommandant Spandam. Er fordert Ruffy heraus sich seinen CP9 Agenten zu stellen und sich von der untersten bis zur obersten Etage durchzukämpfen. Der Strohhut Kapitän würde es sogleich angehen, doch Sanji hat eine andere Idee.
Es folgt die ONE PIECE Interpretation von Momotaro, der zusammen mit einem Affen, Fasan und Hund auszog, um Teufel zu besiegen. So verbündet sich Momotaro-Ruffy mit Hund-Zorro, Affen-Lysop und Fasan-Sanji und begeben sich auf die Insel der Teufel, wo sie nicht nur auf die heiratswillige Lola, sondern auch auf den Riesen Oz treffen. Leider ist der Kampf schwerer als gedacht, aber Hilfe ist schnell zur Stelle. Momotaro-Ruffy’s Brüder Ace und Sabo erscheinen.
Einen Schatz auf einer Insel ohne Hinweise oder Karten zu finden ist schwer. Für Ruffy kein Problem, er gräbt einfach los oder besser weist Trafalgar Law an es zu übernehmen. Zum Glück treffen sie ihre Freundin Prinzessin Vivi, die vom trotteligen und ehemaligen Skypia Krieger Gedatzu erfahren hat, wo der Schatz zu finden ist.
Die Strohhut-Rangers Kampfeinheit sind echte Helden. Furchtlos nehmen sie es mit jedem Verbrecher auf. Dies muss selbst Sandkrokodil-Mann Crocodile feststellen. Allein wenn sich die Truppe uneins ist und sich streitet, gibt man genervt auf. Nun wartet auf die Strohhut-Rangers eine gefährliche Schurkenorganisation, der ihre Navigatorin Nami entführt hat. Werden Ruffy-Red, Lsyop-Yellow, Zorro-Green, Sanji-Blue und Chopper-Pink ihre Gegner Robin, Franky und Brook besiegen können?

Fazit:
ONE PIECE PARTY hat nichts mit der eigentlichen Reihe zu tun, denn es werden unabhängige Geschichten mit Ruffy und seinen Freunden erzählt. Humor steht im Vordergrund, weshalb es Ähnlichkeiten zu bekannten Szenen gibt. Nun werden sie mit Augenzwinkern betrachtet. Das besondere sind auf jeden Fall die unzähligen Gastauftritte von beliebten Figuren. Wunderbar sind die vielen Anspielungen, sei es in den Bildern als auch in den Dialogen. Selbst Elemente aus den Titelbilder Geschichten werden aufgegriffen, wie zum Beispiel Gedatsu und die Riesenmaulwürfe, die ein Onsen, ein Erholungsbad, bauen. Besonders toll ist ‚Sucht das Gold!‘. Auf das Wiedersehen mit Vivi haben Fans schon lange gewartet. Dazu ist das Abenteuer so anlegt, als passe es in die aktuelle Handlung.
Insgesamt sind fünf Abenteuer beinhaltet. Zwischen den jeweiligen Geschichten ist ein Kurzsketsch mit einer alternativen Szene aus der Haupthandlung zu lesen. Zeichnerisch wird Eiichiro Oda’s Stil sehr gut eingefangen, da dieser ebenso detailliert ist. Die Figuren sind leicht im Chibi-Style, lediglich der Kopf ist ein wenig größer. Schön ist es zu spüren, das Mangaka Ei Andoh Respekt vor ONE PIECE hat, um die Atmosphäre liebevoll einzufangen.
Es begeistert auf eine Art neue Abenteuer von Ruffy und seinen Freunden zu lesen, sowie bekannte Szenen anders interpretiert zu sehen. Humor ist das Wichtigste und zeigt Szenen gerne mit Augenzwinkern. Dazu haben eine Menge toller Charaktere einen Gastauftritt.

Daten:
Autor: Ei Andoh, Eiichiro Oda
Verlag: Carlsen Verlag

Folgender  Band: [Manga] ONE PIECE PARTY #2

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.