[Manga] ONE PIECE – COLOR WALK 2

Der dramatische Kampf gegen den Fischmenschen Arlong auf der Insel Coco’s, um Nami aus ihrer seelischen Gefangenschaft zu befreien. Das erste Treffen der Baroque Agenten auf der Insel Wiskey Peak. Hier haben Ruffy und seine Crew ihre Freundin Prinzessin Vivi wirklich kennengelernt und sich mit ihr zusammengeschlossen. Ihr gemeinsamer Weg führt zu einem Stopp auf der Insel Little Garden, wo die beiden Riesen Boogie und Woogie unaufhörlich miteinander kämpften. Im Land Drumm lebt der kleine Elch mit Namen Chopper. Als Schiffsarzt schließt er sich den Strohhüten an. Im Lande Alabasta kommt es zum Kampf gegen den Verbrecher und Samurai der Meere Crocodile, um Vivi’s Reich zu befreien.

Fazit:
Zu sehen sind in chronologischer Reihenfolge der ONE PIECE Geschichte Artworks, darunter jene die im japanischen Jump Magazin als Titelbilder in Farbe veröffentlicht wurden. Zwar gab es viele davon bereits in den regulären Mangas zu sehen, doch nur in Schwarzweiss und kleinerem Format. Dazu kommen einige colorierte Mangaseiten und Konzeptzeichnungen von Charakteren. Gerade hier entdeckt man, welche umfangreichen Entwicklungen Figuren machen. So ist auf Seite 26 die Rückenansicht einer Frau mit langen dunklen Haaren und einem Weinglas in der Hand zu sehen, die von einer sie Schlange umschlungen wird. Hierbei handelt es sich um einen frühen Entwurf der Schlangenprinzessin Boa Hancock. Bis zu ihrem Auftritt Jahre später hat sie viele Veränderungen durchgemacht. Das Weinglas ist verschwunden und sie hat eine andere Präsenz bekommen. Gleichzeitig hat die Idee mit dem Weinglas und seiner Haltung zur Figur des Revolutionärs Inazuma geführt, die erstmals im Unterwassergefängnis Impel Down erschien.
Den Abschluss macht ein interessantes Interview mit dem Schöpfer Eiichiro Oda. Wer genau die Zeichnungen begutachtet kann sehen, wie sich mit der Zeit Odas Stiel verbessert und seine Figuren immer mehr an Detailvielfalt gewinnen und sich entwickeln. Am leichtesten kann man dies bei den weiblichen Personen beobachten, denen mit der Zeit sich ein markantes Merkmal verändert. Da es in einem etwas größeren Format als A4 präsentiert wird, können die Zeichnungen in voller Farbpracht bewundert werden. Das Artbook umfasst 110 Seiten. Als Bonus liegt noch eine Postkarte mit Cover-Artwork bei.
Tolle Artworks, die man sich gerne ansieht und fortführend die Entwicklung des Künstlers zeigen. Es ist ein Blick hinter die Kulissen und gleichzeitig ein eintauchen in die Welt von ONE PIECE. Die bunten und fröhlichen Artworks reissen sogar positiv mit.

Daten:
Autor: Eiichiro Oda
Verlag: Carlsen Verlag

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.