[Manga] KILLING BITES #2

Auf einer einsamen Insel findet die ‘Destroyale’ statt. Ein großes Battle-Royale Turnier der vier Handelshäuser. Je drei Teammitglieder treten dabei an und welches zuletzt noch steht, gewinnt. Im Kampf ist alles, selbst töten erlaubt. Hitomi hat sich dafür dem Haus Ishida angeschlossen und hat unter anderem den gewichtigen Okajima auf ihrer Seite. ‘Brute Ratel’ muss zwar beweisen, das derjenige mit den schärfsten Reisszähnen gewinnt, doch auch Nomoto hat eine wichtige Aufgabe. Jeder Kämpfer wird von einer Art Schachbrett aus befehligt. Zum Glück haben sich Hitomi und der darin unerfahrene Nomoto eine Strategie überlegt. Daher überrascht er alle durch einen unglaublichen Zug, der Hitomi auf eine ideale Position bringt. Hier trifft sie zusätzlich auf ihren ersten Gegner. Der riesige Bärenmensch ‘Brute Bear’ steht einem kleinen Honigdachsmädchen gegenüber. Doch auch Okajima tritt auf seinen ersten Gegner, wo er seine Tierform erstmals präsentiert. Als Nilpferdmensch tritt er gegen den Tigermenschen ‘Brute Tiger’ an. Schnell muss er feststellen, dass er nicht alleine auf dem Spielfeld ist.

Fazit:
Humor ist eher ironisch und sarkastisch, aber diesmal gibt es den Echi Humor am Anfang bei denen Hitomi und Elsa im Maid Kostüm fast freizügig posen. Schöner Fan-Service. Kurz darauf wird das ‘Destroyale’ aufgebaut, die Szenerie erklärt und Figuren vorgestellt. Wobei hier charakteristische Merkmale hervorgehoben werden, damit insbesondere ihre Brute Form noch Geheim bleibt. Einige offenbaren so ihren bösen Charakter. Zum Ende hin beginnen die ersten Kämpfe, die nicht mit Brutalität und Zynismus geizen. Sie sind gut präsentiert, voller Dynamik und Abwechslung. Dazu gibt es eine Prise Eleganz. Weiter finden sich Informationen aus dem Tierreich, wodurch jeweilige Fertigkeiten und Stärken Erklärungen erhalten. Mit ebenfalls eleganten und detaillierten Zeichnungen, die sowohl Dynamik als auch eine Priese Freizügigkeit beinhalten, wird der Leser verwöhnt und spürt so den rausch des schnellen Kampfes. Dazu passt der gute Druck auf gutem Papier. Zusätzlich gibt es zwei Farbseiten.
Weiter geht das Kennenlernen der Figuren mit ihren Eigenheiten, gefolgt von der Einführung des ‘Destroyale’ Turniers. Die liest sich unterhaltend mit spürbaren Ironischem Humor, aber auch leichter Erotik. Weiter wissen die tollen Kämpfe zu gefallen.

Daten:
Autor: Shinya Murata, Kazasa Sumita
Verlag: Carlsen Verlag

Vorheriger Band: [Manga] KILLING BITES #1
Folgender Band: [Manga] KILLING BITES #3

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.