[Manga] HIGHSCHOOL DxD #10

Ein Rating Game, ein Duell der Häuser steht in der Hölle bevor. Aus diesem Grund hat jeder für sich ein Training absolviert. Issei hat es zusammen mit dem Drachen Tannin in die Wildnis verschlagen, wo er als Roter Drachenkaiser den Angriffsmodus Balance-Breaker übt. Dies ist zwar eine Herausforderung, doch am meisten vermisst er die hübschen Mädchen um sich herum. Kein Wunder also, das die spätere Wiedersehensfreude groß ist und seine Hormone verrückt spielen. Es gibt eine grosse Party bei der Issei beobachtet, wie Koneko einer Katze in den Wald folgt. Er macht sich Sorgen, da ihn ein ungutes Gefühl begleitet. Zusammen mit seiner Chefin Rias geht er ebenfalls in den Wald, wo sie auf zwei seltsame Gestalten treffen. Zum einen ist da der arrogante Kämpfer Bikou. Mehr bedenken hat Issei bei der Katzenfrau Kuroka. Sie stellt sich als Koneko’s Schwester vor und will diese zurückhaben. Dafür ist ihr jedes Mittel recht.

Fazit:
Eine wirkliche Handlung wird diesmal zwar nicht geboten, da sich die Geschichte aus der Situation ergibt. Nach dem Training verläuft das Wiedersehen zwischen Issei und Rias, sowie den Mädchen recht kurz, denn Augenmerk liegt auf der Party. Hier wird das geplante Rating Game zusammengefasst. Natürlich gibt es zwischendurch Zeit für allerhand Slapstick Humor und lustigen Sprüchen. Spannend und Actionreich erweist sich Treffen der ungleichen Schwestern. Interessant ist, wie gegenteilig Kuroka und Koneko sind. Warum wird Bikou auch Songoku genannt? Weil seine Figur ebenfalls, wie Akira Toriyama’s ‘Dragonball‘ Son-Goku, auf dem Fabelroman ‘Die Reise nach Westen‘ um den König der Affen, samt Mönchsstab und Wolke, basiert. Natürlich sind auch bewußt vom Mangaka Ähnlichkeiten als Hommage zum Kultmanga eingeflochten. Der Kampf ist dramatisch inszeniert, um die Figuren zu etablieren. Freizügigkeit findet sich diesmal wenig, dafür darf Slapstick Erotik die Szene aufbessern. Zeichnerisch stehen immer die Charaktere im Mittelpunkt, weshalb gerade sie sehr detailliert einher kommen. Als Bonus gibt es zwischendurch erotische Zeichnungen mit verspielten Akzenten. Der Band ist gut auf hellem Papier gedruckt und besitzt zwei Hochglanz Farbseiten.
Diesmal geht es vor allem Koneko’s Schwester Kuroka vorzustellen, was durch einen dramatischen Kampf wunderbar gelingt. Ansonsten liest sich die einfache Handlung unterhaltend, gerade durch den überzogenen Humor. Gerne hätte mit der Erotik mehr gespielt werden können.

Daten:
Autor: Hiroji Mishima, Ichiei Ishibumi, Zero Miyama
Verlag: Panini Manga

Vorheriger Band: [Manga] HIGHSCHOOL DxD #9
Folgender Band: [Manga] HIGHSCHOOL DxD #11

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.