[Manga] GIRLS IN MY GLASSES #1

Jeder Mann schaut sich gerne hübsche Frauen an. Oft sieht er sie sogar durch die rosarote Brille. Was aber, wenn diese Brille plötzlich bei der Angebeteten etwas ganz anderes offenbaren würde. Was wenn sie plötzlich durch die Kleidung hindurchblicken würde? Jetzt bloss nicht erröten. Der Student Yuudai hat gerade Semesterferien und besucht mit einem Freund ein öffentliches Feuerwerk. Sie haben dazu zwei Mädchen eingeladen, die im gleichen Club sind. Besonders das Miharu dabei ist, freut ihn, denn er hat ein Auge auf sie geworfen. Plötzlich wird Yuudai angerempelt und seine Brille fällt zu Boden. Bevor jemand darauf tritt kann er sie retten und setzt sie wieder auf. Was er nun sieht verwirrt ihn. Miharu steht unerwartet in hübscher Unterwäsche vor ihm und das bei so vielen fremden Menschen um sie herum. Kurz darauf ist sie sogar splitternackt. Was nun? Die Situation ist ihm unangenehm, also überlegt er, ob er sie runterspielen soll damit nichts peinliches passiert oder doch etwas riskieren und vielleicht Miharu somit näherkommen? In eine ähnliche Situation geraten noch andere Männer. So auch Satoru, Angestellter einer Handelsfirma, der bei der neuen Kollegin auf eine ehemalige Kommilitonin trifft. Im Geheimen war er schon immer in sie verliebt. Bei Hayato ist es die süße Krankenschwester, die ihn während des Krankenhausaufenthaltes liebevoll umsorgt. Er hat sich mitten in den Sommerferien das Bein gebrochen und versucht nun das Beste aus der Situation zu machen.

Fazit:
Alle dreizehn Kapitel von GIRLS IN MY GLASSES laufen nach dem gleichen Prinzip ab. Ein Mann sieht die Angebetete durch seine Brille plötzlich in attraktiver Unterwäsche und kurz darauf nackt. Jeder von ihnen geht die Situation gänzlich anders an, der Eine vorsichtig, der Andere überschätzt sich und noch ein Anderer benimmt sich daneben. So entstehen kurze humorvolle, leicht erotische Geschichten mit Peinlichkeiten, Lachern und Glück. Natürlich sind typische Eigenheiten japanischer Männer und Frauen eingebaut, insbesondere ihre Zurückhaltung. Gezeichnet hat diesen erotischen Manga erstaunlicherweise eine Frau. Yuki Azuma ist eine bekannte Coverart-Künstlerin und hat hier ihre eigenen Phantasien nach dem ‘Was wäre Wenn?’ zu Papier gebracht. Auch wenn sie nach dem gleichen Prinzip ablaufen, versucht Azuma steht’s einen neuen Ansatz und eine neue Auflösung, wodurch es menschlicher wirkt. Ihre Zeichnungen sind stilvoll, detailliert und elegant. Sie achtet ebenfalls darauf jedem Mädchen einen eigenen Kleidungsstil zu geben. Ein wenig, um jeden Fetisch zu bedienen.
Der Band ist von guter Qualität und kommt neben einem guten Druck mit zehn Farbseiten daher, von denen Acht, die Mädchen durch die besondere Brille zeigen. Ein tiefschürfender Manga mit außergewöhnlicher Geschichte ist er nicht. Er spielt lediglich mit einer guten Idee, denn welcher Mann hat es sich nicht schon mal gewünscht eine Brille zu besitzen, die durch Kleidung blicken kann.

Daten:
Autor: Yuki Azuma
Verlag: Planet Manga

Folgender  Band: [Manga] GIRLS IN MY GLASSES #2

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.