[Manga] FAIRY TAIL – SIDE STORIES #2

Gajil ist verschwunden. Levy Mcgarden ist verwundert, als sie von einem Auftrag nach Fairy Tail zurückkehrt, denn es ist nicht typisch für den eisernen Drachentöter. Plötzlich taucht ein Abgesandter des magischen Rates auf und verdächtigt Gajil am Gefängnisausbruch des Verbrechers Mash beteiligt zu sein. Nicht mein Gajil, denkt Levy insgeheim und macht sich zusammen mit Lily auf die Suche nach ihm. Vielleicht ist er ja in seiner alten Heimatstadt Denish, vermutet sie. Parallel besuchen auch Gray und Jubia den Ort mit dem Auftrag die Verbreitung der magischen Droge mit Namen Road Knight zu unterbinden. Schnell geraten sie ins Visier von Verbrechern und treffen auf den flüchtigen Mash. Vermutlich ist er der Drahtzieher. Davon ahnt Levy noch nichts. Sie fragt in einer Kneipe nach Gajil und wird zwielichtigen Gestalten angegriffen. Überraschenderweise greift der gesuchte Drachentöter ein, aber attackiert auch sie. Was ist hier los, fragt sich Levy ratlos, hat ihr Gajil sich wieder der dunklen Seite zugewandt?
In einem anderen Abenteuer Jahre später jagt Gajil als Ratsmitglied den Giftdrachentöter Cobra von der ehemaligen dunklen Gilde Oracion Seis. Erstmals kommt es zum Kampf dieser beiden Dragonslayers. Wer mag siegen?

Fazit:
RHODONIT oder auch ROAD KNIGHT ist der Titel dieser FAIRY TAIL SIDE STORIES Episode. Schön, das sich die Handlung auf Charaktere konzentriert, die seltener im Mittelpunkt stehen. Geschickt wird aus der Sicht von Levy erzählt und durch ihre innere Frage, was mit Gajil los ist, Spannung erzeugt, dazu fließen ihre Gefühl zu Gajil mit ein. Interessant ist ebenfalls der Blick in Gajil’s Vergangenheit, was ihm mehr Lebendigkeit gibt. Dies paart sich mit humorvollen Momenten und unterhaltsamen Kämpfen. Alles liest sich leicht und flüssig, dazu ist die Handlung durchdacht und weiß zu überraschen. Der entsprechende Wesen jeder Figur wurde gut eingefangen.
Während die erste Geschichte immer zwischen der Hauptmangahandlung spielen kann, kann die Zweite zeitlich eingeordnet werden. In dem Jahr nach der Fairy Tails Auflösung im Anschluss des Kampfes gegen die dunkle Tartaros Gilde wurde Gajil Ratsmitglied. Es wird erwähnt, das Levy sich in die Gilde Avatar einschleusen soll. Dies hat sie getan und deren Geschichte findet im Manga Band 51. Das Aufeinandertreffen der Dragonslayer Gajil und Cobra war längst überfällig. Schön wie die Stärken Beider hervorgehoben werden und dies in eine interessante Handlung verpackt wurde. Zwei Hitzköpfe, die zusammenarbeiten müssen, dies amüsiert.
Die Geschichten selbst hat Hiro Mashima mitgeschrieben, aber die Umsetzung Kyouta Shibano anvertraut. Zeichnerisch fängt er den originalen Stil gut ein, dazu gelingt es ihm seinen Eigenen hinzuzufügen. Er liebt es die Figuren in vielseitige Situationen zu bringen, um so Emotionen herauszukitzeln. Der Band selbst ist von gutem Druck mit hellem Papier.
Zwei großartige Geschichten um den Eisendrachen Gajil, mit coolen Sprüchen, actionreichen Kämpfen und humorvollen Einlagen. Dazu wird er wunderbar durch weitere beliebte Figuren unterstützt, was allem mehr Tiefe verleiht. Gerne mehr davon.

Daten:
Autor: Hiro Mashima, Kyouta Shibano
Verlag: Carlsen Verlag

Vorheriger Band: [Manga] FAIRY TAIL – SIDE STORIES #1
Folgender Band: [Manga] FAIRY TAIL – SIDE STORIES #3

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.