[Manga] FAIRY TAIL – SIDE STORIES #1

Es sind die Abenteuer der Zwillingsdrachen der Gilde von Säbelzahn. Wo sie auftauchen, es geht immer einiges zu Bruch. Eines Tages kommt Yukino in die Gilde und verhält sich seltsam. Sting merkt sogleich, das es sich um eine Doppelgängerin handelt. Die Echte wurde von der dunklen Gilde Abyss Horn entführt. Der dunkle Meister Crunch will mit ihrer Stellarmagie eine alte Waffe aktivieren. Ohne zu zögern macht sich Sting allein auf die Suche nach der Freundin und muss feststellen, dass sie auf einem Luftschiff gefangen gehalten wird. Leider ein Problem, denn mit Fahrzeugen haben Drachentöter so ihre Schwierigkeiten.
Die Zwillingsdrachen Sting und Rog streiten sich und beschließen die Trennung. Das führt für Sting dazu, den nächsten Auftrag alleine oder nur mit Yukino auszuführen. Die Edelsteinstadt Obstone braucht Hilfe gegen Golem, die ihre Bergwerke besetzen. In Obstone angekommen müssen sie feststellen, dass die Stadt nur noch eine Ruine ist. All der Reichtum sei in die fehlgeschlagene Bekämpfung der Golem gewandert, so der Bürgermeister. Dieser ist ein wenig verwundert nur eine Hälfte des Drachenteams vorzufinden, aber Sting überzeugt ihn, auch alleine den Golem zu besiegen. Während er das Bergwerk untersucht, schaut sich Yukino in der Stadt um und findet seltsames. Da stellt sich ihr eine junge Magierin in den Weg und sie ahnt, auch Sting ist in eine Falle gelaufen.

Fazit:
In FAIRY TAIL SIDE STORIES erzählt Geschichten Abseits von Fairy Tail und schaut auf andere beliebte Figuren. Diesmal steht die Gilde Säbelzahn im Mittelpunkt. Angesiedelt nach den Magischen Spielen und nach dem Kampf gegen die dunkle Gilde Tartaros, da Sting der Meister ist und Minerva wieder zu den Guten zählt. Beide Handlungen sind spannende Actionabenteuer mit Sting und Yukino als Helden. Durchdacht werden sie spannend aufgebaut. Humor ist dezent eingesetzt, dafür mehr auf Emotionen konzentriert. Hiro Mashima hat Ideen beigesteuert, doch die Umsetzung oblag Kyouta Shibano, der nicht nur zeichnerisch den Manga prägt. Er konzentriert sich auf die Figuren und ihr Zusammenspiel. Freundschaft und Kameradschaft werden thematisiert. Optisch sind die Charaktere nach Mashima, doch weisen viel Eigenes von Shibano auf. Dies ist erfrischend, da er einen künstlerisch angehauchten Style besitzt und gerne mit Schattierungen spielt. Dazu sind ihm die Emotionen in den Gesichtern wichtig, die sehr ausdrucksstark sind. Schade lediglich, das Säbelzahns Abenteuer auf diesen Band beschränkt sind, Mashima’s Charaktere haben das Zeug für viele weitere Abenteuer. Der Druck ist auf gutem, hellem Papier, aber leider etwas verwischt und nicht so sorgfältig. Gleiches gilt leider für die Übersetzung, bei der einige Dialoge holprig klingen. Übrigens im Original trägt dieses Spin-Off den Titel: ‘Die Zwillingsdrachen von Säbelzahn‘.
FAIRY TAIL SIDE STORIES zeigt, wie toll Hiro Mashimas Universum ist und welch großartige Charaktere er geschaffen hat. Auch Säbelzahn hat das Potential eigene Abenteuer zu erzählen. Diese sind spannend, lustig und unterhaltsam mit ergreifenden Momenten, dazu gut erzählt von Kyouta Shibano. Eine wunderbare Ergänzung zur Hauptserie.

Daten:
Autor: Hiro Mashima, Kyouta Shibano
Verlag: Carlsen Verlag

Folgender Band: [Manga] FAIRY TAIL – SIDE STORIES #2

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.