[Manga] FAIRY TAIL #50

Fairy Tail ist aufgelöst! Dies kann Natsu nicht hinnehmen und schnappt sich Lucy. Zusammen suchen sie die verstreuten ehemaligen Mitglieder. Erster Stopp ist die Gilde Lamia Scale wo Wendy und Shalulu sind. Doch Wendy möchte ihre Freundin Shellia nicht verlassen. Plötzlich stört ein Angriff der dunklen Gilde Orochis den Frieden. Sofort verteidigen die Himmelsschwestern Wendy und Shellia mit ihren Drachentöter- und Göttertöterkräften, aber gegen den mächtigen Magier Bluenote haben sie kaum eine Chance. Erst Natsu kann die Wendung bringen, denn er ist seit dem Kampf gegen Tartarus viel stärker. Nach dem Kampf redet Shellia auf ihre Freundin ein und betont wie wichtig Fairy Tail ist. Daraufhin begleiten Wendy und Shalulu ihre Freunde. Die nächste Spur führt in ein kleines Dorf, in dem es ununterbrochen regnet. Lucy fürchtet, das Jubia wieder zur Regenfrau geworden ist und behält recht. Irgendetwas scheint mit ihrem geliebten Gray passiert zu sein. Ob es mit der neuen aufkommenden dunklen Gilde Avatar zu tun hat?

Fazit:
Die Mission steht fest: Fairy Tail muss zurückkommen. Der Weg den Natsu, Happy und Lucy dafür gehen, zeigt welche Veränderungen in dem Jahr nach der Auflösung ihre Freunde durchgemacht haben, aber auch das es neue Herausforderungen und neue Feinde gibt. Diese Reise erzählt Hiro Mashima sehr unterhaltsam und schafft es die Spannungskurve hochzuhalten, in dem er gezielt dramatische und emotionale Szenen mischt. Dazu hat jede Figur ihre Momente. Alles vereint er mit passendem und angenehmem Humor. Hier und da streut er gerne etwas zweideutige Sätze ein, um die Phantasie des Lesers anzuregen. Dies geht in der deutschen Übersetzung leider ein wenig unter, wie bei der Szene wo Jubia erzählt mit Gray das Bett geteilt zu haben. So wie Lucy antwortet „Stopp! Nur Jugendfreies!“, scheint es auch der deutsche Übersetzer, Lektor zu sehen. Ansonsten ist die Übersetzung gelungen. Schon im letzten Band zeigte Shallulu die größte Veränderung, da sie nun eine menschliche Gestalt annehmen kann. Dies wird weitergeführt, denn sie greift aktiv in die Kämpfe ein. Überhaupt weiß dies zu gefallen auch, wenn es ungewohnt ist.
Zeichnerisch macht es immer wieder Freude allein wegen der Detailverliebtheit jedes Panel anzuschauen. Im Gegensatz zum vorherigen Band sind die einstigen Farbseiten aus der Magazinveröffentlichung besser gescannt und justiert, so dass alles gut sichtbar ist. Der Band besitzt ein schönes Coverartwork und ist überhaupt von gutem Druck. Zum Jubiläum des 50zigsten Bandes, gibt es neben der normalen Edition eine Limitierte mit einem Postkarten Set mit 50 Motiven. Dort werden alle beliebten Charaktere in einer leicht im Chibi Stil gehalten Version gezeigt. Gerade für Sammler ist das ein großartiges Goodie.
Die Suche nach den verstreuten Kameraden erweist sich als spannendes, lustiges und abwechslungsreiches Abenteuer. Die Kämpfe sind toll inszeniert und fesseln. Überhaupt gelingt es zahlreichen Szenen Emotionen mitzubringen, die den Leser erreichen.

Daten:
Autor: Hiro Mashima
Verlag: Carlsen Verlag

Vorheriger Band: [Manga] FAIRY TAIL #49
Folgender Band: [Manga] FAIRY TAIL #51

Normale Edition:

Limited Edition:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.