[Manga] FAIRY TAIL #40

Fairy_Tail_4010.000 Drachen sollten über das Land herfallen und das Eclipse Tor dies verhindern, doch es kam anders. Das Tor eröffnete den Drachen den Weg. Lucy und Yukino gelang es zwar schnell das Tor wieder zu schließen, nur leider hatten es bereits sieben Drachen durchschritten. Gegen die Monster entbrennt ein höllischer Kampf und besonders Natsu gelingt es mit dem verbündeten Feuerdrachen Atlas Flame einem Zukunfts Rogue, dem Drahtzieher des Ganzen, auf dem Drachen Mother Glare Paroli zu bieten. Die Monster scheinen übermächtig und töten bei einem Schnellangriff Gray. Doch Ultia opfert ihre Lebenszeit, um die Zeit für einen Minute zurückzudrehen, wodurch Gray am Leben bleibt. Obwohl sieben Drachentöter gegen sieben Drachen antreten, erweist sich der Kampf nicht als ebenbürtig, denn die legendären Kreaturen sind mächtiger. Da aber der Schlüssel zum Sieg am Zukunfts Rogue liegt, konzentriert Natsu seine magischen Attacken gegen ihn ein. Dieser Plan geht auf. Nach dem Kampf gegen die Drachen kehrt Frieden im Land Fiore ein. Der Sieg und auch der von Fairy Tail im Turnier wird mit einem eleganten Ball im Königsschloss gefeiert. Vorherige Gegner trinken und lachen zusammen. Neue Freundschaften entstehen. Mit diesem Gefühl einer neuen Zukunft reisen Natsu, Lucy, Wendy, Elsa, Happy, Shalulu und Gray zurück zur Gilde nach Magnolia wo sie königlich empfangen und gefeiert werden. Einige Zeit später erhält Fairy Tail vom viert stärksten Magier des heiligen Kreuzes und einem der vier Götter von Ishgar Warrod Shiquen einen ungewöhnlichen Auftrag. Für genaue Informationen suchen Natsu, Happy, Lucy, Elsa, Wendy, Shalulu und Gray ihn persönlich auf. Der Pflanzenmagier erzählt ihnen vom ‘Dorf der Sonne’ wo eine immerwährende Flamme existiert. Dort ist etwas Seltsames geschehen. Das Dorf und all seine Bewohner wurden eingefroren. Nun soll Fairy Tail mehr darüber herausfinden.

Fazit:
FAIRY TAIL Band 40 bietet den Abschluss der großen Eclipse Saga, die mit dem Turnier der magischen Künste begann. In diesem Rahmen trafen viele beliebte Charaktere aufeinander, dazu wurden zahlreiche neue Figuren eingeführt, die nicht nur schnell Beliebtheit gewannen, auch inzwischen eigene Mangas erhielten. Insbesondere die Zwillingsdrachen Sting und Rogue, sowie die Stellarmagierin Yukino. Ihre Geschichten werden in dem Spin-Off ‘Fairy Tail Gaiden: Kengami no Souryuu‘ fortgeführt. Hier steckt Mangaka Hiro Mashima nur Storytechnisch mit drin. Die Eclipse Saga war spannend, dramatisch und sehr emotional inszeniert, ohne je seine Überraschungen zu verlieren. So gewährte Mashima der Geschichte der Zukunfts Lucy einen würdigen Abschluss, der sogar als mutig zu bezeichnen ist und viel Interpretation einräumt. Zum Ende des Bandes wird ein neuer Handlungsabschnitt begonnen, sowie zwischendrin bereits zukünftige Ereignisse angedeutet. Man merkte sich Tartarus und Succubus Eye. Zeichnerisch begeistert Mashima mit seiner Detailfreude, den epischen Bildern, sowie emotionalen Momenten. Natürlich fehlen nie der einfache Humor, sowie die leichte Erotik, gut zu sehen in der Badeszene der Girls von Fairy Tail. Eine besondere lustige Anspielung findet sich in Kapitel 341, wo in einem Theaterstück Elsa, Wendy und Shalulu Mashimas vorherigen Manga RAVE aufführen. Elsa darf Elie mit ihren Tonfa-Waffen spielen, Wendy einen zu kleinen Haru und Shalulu Rave Master Plue. Dies lässt das Fanherz auflachen. An einer Stelle dreht sich mal wieder das Namenskarussell bei der Übersetzung. Während in Band 38 Kapitel 320 noch von ‘Den vier Göttern von Ishval’ gesprochen wurde, heißen diese nun im Kapitel 341 ‘Die vier Götter von Ishgar’.
FAIRY TAIL Band 35 ist sehr Abwechslungsreich, so bietet es spannende, dynamische Kämpfe, hoch emotionale Momente und phantastische Figuren. Dazu überraschende und ideenreiche Handlungen.

Daten:
Autor: Hiro Mashima
Verlag: Carlsen Verlag

Vorheriger Band: [Manga] FAIRY TAIL #39
Folgender  Band: [Manga] FAIRY TAIL #41

Amazon_Kauf-Button

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.