[Manga] FAIRY TAIL #39

Fairy_Tail_39Das Turnier der magischen Künste ist beendet und Fairy Tail hat gewonnen, doch schon steht eine neue Bedrohung an. 10.000 Drachen sollen über das Land herfallen, weshalb Prinzessin Hisui das magische Eclipse Tor entwickeln ließ. Nun bittet König Fiore alle Gilden um Hilfe, das Land zu beschützen. Niemand ahnt, das ein Rogue aus der Zukunft die Fäden gezogen hat nun gerade Natsu bekämpft. Zuvor hat er die Zukunfts Lucy getötet, um zu verhindern, dass sie das Eclipse Tor schließt. Wenn es die Rettung bringt, warum sollte ich es schließen, denkt sich die andere Lucy, während sie zusieht, wie das Tor aufgeht. Von den Drachen fehlt jede Spur. Hat der Zukunfts Rogue gelogen? Natsu liefert sich mit ihm einen heftigen Kampf, bei dem der Gegner durch einen Trick die Oberhand gewinnt, indem er den Drachentöter schwächt. Zum Glück eilt Ultia heran und hilft. Das Eclipse Tor ist offen. Alle sind voller Hoffnung die Drachen zu besiegen. Da bewegt sich Lucy und sagt, dass das Tor geschlossen werden muss. Unverständnis wird geäußert, als plötzlich der Boden erzittert und ein Drache durch das Tor schreitet. Der Zukunfts Rogue hat alle betrogen, die Drachen kommen alle durchs Tor, aus einer 400 Jahre alten Vergangenheit. Lucy eilt zum Tor, denn sie ist die Einzige, die es mit ihrer Stellargeist-Magie schaffen kann, doch es ist zu schwer. Zum Glück kommt ihr Yukino zu Hilde. Zusammen rufen sie die Stellargeister der Zwölf Goldenen Schlüssel. Mit vereinter Kraft und Magie schaffen sie es. Sieben Drachen haben es nur durchs Tor geschafft und legen gerade die Stadt Crocus in Schutt und Asche. Zum Glück hatte König Fiore vorgesorgt und die Bevölkerung vorsorglich evakuiert. Nun obliegt es den Magiern aller Gilden die Drachen aufzuhalten, die der böse Rogue kontrolliert.

Fazit:
Auf FAIRY TAIL Band 39 haben wir lange gewartet, Drachen und Drachentöter stehen im Mittelpunkt. Spektakuläre Kämpfe, bei denen geschickt einzelne Charaktere hervorgehoben werden, insbesondere Elsa, Gerard, Miriana, Cobra, Gray und Ultia. Obwohl das Thema ernst ist, gelingt es Hiro Mashima Humor einzuflechten und sogar Erotik, auch wenn hierbei zur Freude der Leser mal wieder Lucy herhalten muss. Dies hat er einzigartig dynamisch und detailliert gezeichnet, wodurch jedes Panel ein Hinkucker geworden ist. Wegen den großen Drachen, gibt es diesmal zahlreiche weitläufige Bilder. Bei der Übersetzung haben sich mal wieder kleine Fehler eingeschlichen. In der Zeittafel von Kapitel 333 steht: ‚Rebi schreibt einen Brief‘. Rebi? Wer die vorherigen Bände kennt, weiß, dass der Fairy Tail Charakter Levy gemeint ist. Fälschlicherweise wurde diese Namensübersetzung früher schon einmal verwendet. Im deutschen Manga heißt es, das der Drache Mother Glare einen Adamantkörper besitzt, was eine Anspielung an Marvels unzerstörbares Adamantium Metall ist, woraus Wolverine seine Klingen hat. Im japanischen Original wird Mother Glare ein unzerstörbarer Diamantenkörper zugeschrieben. Übrigens Original, in Japan lag Band 39 eine DVD mit einer Sonderfolge ‚Fairy Tail vs. Rave‚, also Mashima’s erster großen Serie, bei.
FAIRY TAIL Band 39 ist durchweg actionreich inszeniert, mischt dazu Humor und gibt vielen Charakteren Zeit sich zu präsentieren. Dazu fädelt er geschickt einige kommende Handlungsfäden ein. Natsu kämpft gegen Drachen, dies wollten wir schon lange sehen.

Daten:
Autor: Hiro Mashima
Verlag: Carlsen Verlag

Vorheriger Band: [Manga] FAIRY TAIL #38
Folgender  Band: [Manga] FAIRY TAIL #40

Amazon_Kauf-Button

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.