[Manga] DRAGONS RIOTING #5

Rintaro freut sich die Sommerferien mit seinem Vater zu verbringen und gemeinsam zu trainieren. Zu seinem Ärger haben sich die hübsche Ayane und die in ihn verliebte Rurina angeschlossen. Besonders Ayane ist aufgeregt, denn sie hofft mehr von ihrem Meister zu lernen. Bei der ersten Begegnung mit Rintaro’s Vater Kentaro Tachibana sind die Mädchen über dessen energiegeladenen Willkommensgruß erstaunt und gleichzeitig erfreut, dass er ihnen einige Techniken der Schule des Blauen Seemondschattens beibringt. Plötzlich tauchen zwei Fremde auf. Ein athletischer junger Mann mit eiskaltem Blick und ein schüchterndes Mädchen. Ayane schreckt zusammen, denn sie kennt Beide. Niemals hätte sie gedacht, dass die Vergangenheit sie einholt. Saizo war während ihrer Kindheit beim Asahina-Klan wie ein Bruder und Iori ihre beste Freundin. Leider hat Ayane die Kaltblütigkeit des Klans nicht mehr ausgehalten und war weggelaufen. Nun fordert Saizo die Flüchtige zu einem tödlichen Duell gegen Iori heraus. Sie bekommt eine Woche Vorbereitung mit Rintaro, bis es heißt die Schule des Blauen Seemondschattens gegen die Schule des Schwarzen Nebelhimmels.

Fazit:
Ayane, die erste Heldin von DRAGONS RIOTING war in letzter Zeit etwas zu kurz gekommen und steht nun mit ihrer Vergangenheit im Mittelpunkt. Da ihr alter Klan gegenüber den Lehren von Rintaro’s Vater eine Art Konkurrent ist, könnte hier für später etwas aufgebaut werden. Durchs Training mit Rintaro vertieft sich ihre Beziehung. Viele Seiten aber füllen spektakuläre Duelle, die abwechslungsreich zur Sache gehen. Direkt als Humor eingebaut und hier nicht zu verleugnen, sind Anspielungen auf die berühmte ‘Dragonball‘ Serie. Humor ist trotz einer ernsten Momente immer vertreten, so natürlich im Dialog, oder in erotischen Situationen, die Rintaro meistern muss. Auch wenn Erotik etwas weniger vorhanden ist, werden diese Momente auch zeichnerisch verspielt ausgekostet. Highlight ist der liebestolle Bär Ero-Kabuto. Tsuyoshi Watanabe legt bei seiner optischen Darstellung wert auf Details, aber auch Dynamik und Emotionen in Verhalten und Gesichtern. Dies kommt wunderbar rüber. Qualitativ weiß der Manga durch guten Druck auf hellem Papier zu überzeugen und bringt sogar vier Farbseiten mit.
Dank der Vergangenheit von Ayane, aber auch der Familienbande von Rintaro und seinem Vater wird der Handlung Tiefe und Lebendigkeit mitgegeben. Im Mittelpunkt stehen aber die spektakulären Kämpfe, vermischt mit humorvollen erotischen Momenten.

Daten:
Autor: Tsuyoshi Watanabe
Verlag: Kazé Manga

Vorheriger Band: [Manga] DRAGONS RIOTING #4
Folgender  Band: [Manga] DRAGONS RIOTING #6

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.