[Manga] DRAGONBALL #34 – SON-GOKU GEGEN CELL

Die Cell-Spiele sind eröffnet. Son-Goku, Gohan, Vegeta, Piccolo, Trunks und Kuririn stehen bereit, doch zuerst will der selbsternannte Champ und Wrestler Mr. Satan Cell das Fürchten lehren. Leider hat er keine Chance und Goku muss übernehmen. Steht ein episches Duell bevor? Es ist ein Gewaltiges in dem sich beide Parteien hochkonzentriert und mit übermächtigen Kräften bekämpfen. Cell muss einiges einstecken, doch dank seiner Regenerationskräfte kann er von Goku’s Kamehameha zerstörte Körperpartien schnell wiederherstellen. Ein Kampf auf Augenhöhe, wie es scheint. Jeder von Goku’s Freunden sieht leider, das er nicht viel stärker als Cell ist, doch alle wissen, Goku hat noch ein Ass im Ärmel. Im Kampf legen die Beiden das ganze Areal in Schutt und Asche. Schließlich gibt Goku zum erstaunen Cell’s auf. Alle erwarten seinen Plan und sind erstaunt, als er das Zepter Gohan überreicht. Gohan selbst ist mehr als verwirrt und weiß nicht, warum ihn sein Vater in den Ring schickt. Cell selbst kann es nicht glauben, das Gohan fast stärker als er selbst ist und wundert sich gleichzeitig. Gohan will ihn nicht töten und weil er seinen Zorn unterdrückt, hemmt er seine Kraft. Also beschließt das Monster den Kleinen richtig zornig zu machen. Goku wird inzwischen bewußt, dass sein Sohn gar nicht weiß, worauf sein Plan basiert und muss handeln, doch C16 ist schneller. Leider ist er chancenlos und wird zerstört. Dann produziert Cell aus seinem Körper sieben Baby-Cell’s, die alle seine Stärke haben und lässt sie auf die Anderen los. Es scheint aussichtslos, doch C16 von dem nur noch der Kopf existiert, hat eine Idee und überredet Mr. Satan ihn in Gohan’s nähe zu bringen. Durch seine richtigen Worte lässt er seinen Zorn frei und legt unglaubliche Kräfte frei. Dies spüren zuerst die Baby-Cell’s.

Fazit:
In diesem Manga wird von Anfang bis Ende gekämpft. Dies wurde dramatisch, spannend und dynamisch inszeniert und leicht garniert mit Überraschungen, wie Goku’s Aufgabe. Interessant ist die Art und Weise wie Goku’s Plan aufgebaut wird, denn da sind die Leser auf dem gleichen Stand wie seine Freunde und fragt sich ebenfalls, was er vor hat. Mit dem Einsatz der Baby-Cell’s wird den Pflanzenmännern aus dem Kampf mit Vegeta und Nappa gedacht. Eine Hommage an die alte Saga. Wegen den Kämpfen ist es schwer Humor einzuflechten, doch hier gibt es ja jetzt Mr. Satan, der die Handlung mit schmunzlern auflockert.
Dieser Band ist gegenüber dem Letzten wesendlich besser konzipiert, doch auch hier merkt der Leser das Vorbereiten eines Endes, da Akira Toriyama versucht den Kampf fast schon überepisch zu gestalten.

Daten:
Autor: Akira Toriyama
Verlag: Carlsen Verlag

Vorheriger Band: [Manga] DRAGONBALL #33
Folgender  Band: [Manga] DRAGONBALL #35

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.