[Manga] DETEKTIV CONAN – SHINICHI RETURNS

U_9078_1A_EMA_DETEKTIV_CONAN_SHINICHI_RETURNS.IND8Oberschülerdetektiv Shinichi Kudo ist durch ein mysteriöses Gift geschrumpft und lebt nun als Grundschüler Conan Edogawa bei seiner Schulfreundin Ran und ihrem Vater, dem Detektiv Kogoro Mori. Weil er die gefährliche Organisation hinter dem Gift jagt, hält er seine wahre Identität geheim, und löst Kriminalfälle über Kogoro. Zwischenzeitlich gibt es immer wieder Situationen, die dazu führen, dass er für kurze Zeit zu Shinchi wird.
AKTE 1: ‘Film & Broadway‘ – Conan, Ran und Kogoro wollen in einem Restaurant essen gehen, wo sie auf einen Regisseur, Drehbuchautoren und Produzenten stoßen. Der Produzent will Ran zu einer Rolle überreden und lädt die Drei zum Essen ein. Dies wird für Conan zur Herausforderung, da die Speisen auf einer drehbaren, runden Tischplatte aufgebaut sind und immer wenn er zugreifen will, seine Speisen weggedreht werden. Plötzlich bricht der Produzent tot zusammen. Jemand hat ihn mit Zyankali vergiftet. Ein rätselhafter Fall, doch Conan macht sich mehr Sorgen um Ran, die wegen Fieber kurz vorm Kreislaufkollaps ist.
Ran wird vom Fieber ohnmächtig und erinnert sich im Traum an eine vergangene Geschichte. Sie ist zusammen mit Shinchi in New York und besuchen seine Mutter Yukiko. Diese hat von ihrer Schauspielfreundin Sharon Vineyard Theaterkarten zu dem Broadway-Stück ‘Golden Apple’ bekommen und führt die Kinder hinter die Bühne. Hier lernen sie die vier Hauptdarstellerinnen kennen, die sich in der Aufführung um Schauspieler Heath Flockheart buhlen. Auf der Bühne endet alles in einem nebligen Finale in dem plötzlich Flockheart von einem mysteriösen Schützen erschossen wird. Shinichi rätselt rum und verdächtigt eine der Darstellerinnen, da jede etwas mit dem Toten hatte, aber ihm fehlen die Beweise.
AKTE 2: ‘Auf der Piste‘ – Bevor sich Conan alias Shinchi und Heiji Hattori kannten, waren sie bereits an einem gemeinsamen Fall beteiligt. Beide sind gerade mit ihren Schulklassen auf einem Skiausflug in den verschneiten Bergen. In diesem gibt es die Legende der Schneefee, einer mystischen Frau, die Wanderer durch erfrieren tötet. Vor Ort ist ein Filmteam, das bereits mehrere Schneefee Filme inszeniert hat. Bei den letzten Dreharbeiten wurde der Stuntman auf rätselhafte Weise getötet oder hat er Selbstmord begangen? Vor diesem Hintergrund stirbt auf gleiche Weise nun der Schauspieler Shohai Minowa. Heiji und Shinichi ermitteln wie in einem Wettkampf, um den Mörder zu überführen. Wer wird ie Nase vorn haben?
AKTE 3: ‘Schnitzeljagd‘ – Genta findet in der Schulbibliothek in einem alten Portmonee einen alten Brief von Ran. Er, Ayumi, Ai und Mitsuhiko wollen wissen, was es damit auf sich hat. Conan erzählt von einem Abenteuer, wo er als Shinichi und Ran gerade zehn Jahre alt waren. Ran hat von Sonoko von Gespenstern in der Bibliothek erfahren und Shinchi möchte dem am Abend auf dem Grund gehen. Beide treffen dort auf einen geheimnisvollen Mann, der ihn herausfordert. Ein Rätseltext führt Ran und Shinchi zusammen mit Professor Agasa durch die Stadt, zu weiteren Texten. Wohin wird es gehen und wird der kleine Detektiv die Herausforderung meistern?
AKTE 4: ‘Ohne Gedächtnis‘ – Shinichi Kudo ein Mörder? Dies klingt unglaublich, aber zurück zum Anfang. Vor einigen Jahren hat Shinichi in dem Mord eines Bürgermeisters und seiner Frau ermittelt und dies als Selbstmord aufgeklärt. Nun behauptet der Adoptivsohn Makoto Okuda der Detektiv habe sich geirrt. Mit der Unterstützung von Heiji, Kazuha, Kogoro und Ran begibt sich Conan an den Tatort. Im Brief bittet Makoto Shinichi ihn in einer Waldhütte allein aufzusuchen. Unvorsichtigerweise geht Conan dorthin und wird eingesperrt. Über ein Fenster entkommt er und fällt in den Fluss. Zusätzlich hat er die falsche Erkältungsmedizin geschluckt. Es ist ein Testgegenmittel des Schrumpfserums und nun scheint er sich zurück in Shinichi zu verwandeln. Alle suchen nach dem verschwundenen Conan und entdecken einen nackten Shinichi ohne Gedächtnis am Fluss. Mit Hilfe des Falls hoffen Heiji und Ran, dass er wieder zu sich findet. Eine Reporterin, die auch den Mord untersucht, behauptet die Wahrheit hinter Shinichi aufgedeckt zu haben, woraufhin er sie niedersticht. Niemand kann es fassen, ist er ein Mörder? Heiji glaubt an einen Trick des wahren Mörders und Ran zweifelt. Ist das der Shinichi, den sie liebt?
Nach diesem verrückten Fall fährt die Gruppe nach Hause. Sie beobachten einen Wagen, der in eine Leitplanke kracht. Zu ihrem erstaunen finden sie den Fahrer allein tot vor. Er wurde während der Fahrt erwürgt. Wer mag der Mörder sein und wie hat dieser es bewerkstelligt? Hat es vielleicht mit seiner Vergangenheit als Anführer einer Strassenrennen-Gang zu tun?

Fazit:
In vier Akten werden sechs sehr spannende und mysteriöse Kriminalfälle mit Shinichi im Mittelpunkt geboten. Gerade weil Shinichi nur ausgewählt auftaucht, werden in seinen Geschichten viele Charakterszenen und die Beziehung mit und zu Ran thematisiert. Dazu legt Gosho Aoyama wert auf gut konzipierte Fälle. Dies gelingt und die Auswahl der ‘SHINICHI RETURNS Edition’ ist sehr gut getroffen. Ein absolutes Highlight ist auf jeden Fall der Blick in die Kindheit von Shinichi und Ran, die noch seltener sind und steht’s einen humorvollen, verjüngten Blick auf beliebte Nebenfiguren bietet.
Spannend sind die zusätzlichen Fakten aus dem ‘Detektiv Conan‘ Universum, die zwischen den Akten präsentiert werden und zeigen, wie umfangreich und interessant der kleine Detektiv ist. Hier hätte gerne mehr sein können. Qualitativ ist der Band von gutem Druck auf hellem Papier. Gerade durch den günstigen Preis und die guten Fälle eignen sich diese Editionen zum Einsteigen in den Manga. Der Fan, der bereits die regulären Bände besitzt, wünscht sich vielleicht noch etwas exklusives, damit er sie in seine Sammlung stellt. Die Erstveröffentlichungen finden sich in den DETEKTIV CONAN Mangas 34, 35, 50, 51, 55, 62 und 63.
Großartige kultige Fälle, die durch ihre Geschichten zu den Erinnerungswürdigen zählen, bieten spannende und mysteriöse Unterhaltung. Alles sind Pageturner, die Krimiliebhaber fesseln.

Daten:
Autor: Gosho Aoyama
Verlag: Egmont Verlag
Cover, Motive: © MEITANTEI CONAN Gosho Aoyama/Shogakukan

Amazon_Kauf-Button

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.