[Manga] DETEKTIV CONAN #85

U_8736_1A_EMA_DETEKTIV_CONAN_85.IND8Ist die Schwarze Organisation Conan auf den Fersen? Ein merkwürdiger Fall bringt unerwartete Ereignisse ins Rollen. Eine mit Jodie Starling vom FBI befreundete Lehrerin war eine Treppe hinuntergestürzt und lag nun besinnungslos im Krankenhaus. Als Toru daraufhin im Krankenhaus auftauchte, ahnte der kleine Detektiv schlimmes. Mit dem Sturz der Lehrerin hatte letztlich die Schwarze Organisation nichts tun, doch Toru alias Bourbon und Vermouth nutzen die Gelegenheit brisante Informationen dem FBI Agenten Camel zu entlocken. Ausgetrickst, da Vermouth als Jodie verkleidet ist, erzählt er vom geheim gehaltenen Tod eines Mitgliedes der Schwarzen Organisation. Diese Information gibt Toru die Bestätigung, dass sein Erzfeind beim FBI Shuichi Akai noch am Leben ist. Aber wie kann es sein, da ihm aus nächster Nähe in den Kopf geschossen wurde? Toru vermutet, das Akai unter der Identität von Subaru Okiya lebt. Dieser wohnt derzeit im Haus der Familie Kudo direkt neben Professor Agasa. Also sucht er ihn auf und konfrontiert ihn damit. Gleichzeitig setzt er Verfolger auf Jodie und Camel an, die sich auf einer engen Serpentine zu einem ehemaligen Tatort befinden. Durch die Beiden will er auf Subaru Druck ausüben sich zu verraten. Kann dies funktionieren und ist es Conan möglich einzugreifen?
Nach dem Fall kehrt Ruhe ein und so können Conan, Professor Agasa und die Kinder unbeschwert auf einen Ausflug gehen. Dabei treffen sie Shogi-Meister Shukichi Hanedas, einen engen Freund der Streifenpolizistin Yumi. Conan wundert sich ihn an einem Schrein anzutreffen, da er eigentlich gerade um einen Titel spielen sollte. Da zeigt er dem Jungen einen rätselhaften Brief und ein erschreckendes Foto. Yumi wurde entführt und Shukichi soll der Spur des Täters folgen. Aber nun hat er mit Conan und den Detective Boys Hilfe.
Für Conan und ihn als unscheinbarer Junge ergibt sich die Gelegenheit zusammen mit Ran, Sonoko und Masumi ins Schwimmbad zu gehen. Dabei zeigen sich die Mädchen ihre neuen Bikinis. Ebenfalls vor Ort ist die arrogante Tochter eines reichen Firmeninhabers. Diese setzt ihre Angestellten unter Stress, besonders als ihre Halskette verschwunden ist. Dafür wirft sie sogar alle anderen Badbesucher raus, um alleine im Becken suchen zu können. Kurz darauf wird sie tot im Wasser treibend gefunden.

Fazit:
Manga Band 85 von DETEKTIV CONAN hat es in sich. Die große Handlung mit der Schwarzen Organisation ist komplex ausgearbeitet und greift auf vergangene Fälle zurück, um so ein großes Ganzes zu ergeben. Auf den ersten Blick scheint die Geschichte vorhersehbar zu sein, doch Mangaka Gosho Aoyama hat seine kreative Erzählkunst genutzt und schafft es den Leser letztlich doch zu überraschen. Die Handlung mit Bourbon und Subaru ist ein echter Thriller. Für Abwechslung sorgt der Fall um die entführte Yumi, wodurch nicht nur die Detective Boys im Mittelpunkt stehen, auch wird die Geschichte der beliebten Streifenpolizistin erweitert. Hier steht die Romantik etwas im Vordergrund und lässt Nebenfiguren lebendiger wirken. Der letzte Fall im Hallenbad präsentiert mal wieder einen scheinbar unmöglichen Mord, doch für die Auflösung muss leider auf den folgenden Manga gewartet werden. Zeichnerisch ist DETEKTIV CONAN auf hohem Niveau und begeistert durch seine zahlreichen Details. Trotz ernster Themen und hoher Spannung kommt ab und zu der einfache Humor zum tragen. Dank des großen Falls mit der Schwarzen Organisation wird ein doppelbödiger Thriller geboten, der Band 85 zum Lesetipp macht.

Daten:
Autor: Gosho Aoyama
Verlag: Egmont Manga Verlag
Cover, Motive: © MEITANTEI CONAN Gosho Aoyama/Shogakukan

Vorheriger Band: [Manga] DETEKTIV CONAN #84
Folgender  Band: [Manga] DETEKTIV CONAN #86

Amazon_Kauf-Button