[Manga] ATTACK ON TITAN – NO REGRETS #1

Titanen beherrschen die Welt und fressen jeden Menschen, den sie in die Finger bekommen. Diese haben sich daher in einem kleinen von Mauern umgebenen Gebiet zurückgezogen. In der Mitte liegt die königliche Hauptstadt. Sie hat zwei Seiten, eine Schöne vom Adel besiedelte und eine, wo die Armen und Mittellosen leben. Dies ist im Untergrund und hier hat ein Mann namens Levi das Sagen. Die Handlung spielt einige Jahr bevor Eren Jäger und Mikasa Ackermann zur Aufklärungseinheit stoßen. Levi gehörte noch nicht dazu, stattdessen lebt er im Untergrund zusammen mit seinem besten Kumpel Furlan und der lebhaften Isabel. Alle beherrschen dank gefundener Militärausrüstung das 3D-Manöver und lieben es sich durch die Katakomben und zwischen den Häuserwänden zu schwingen. Eines Tages taucht das Militär unter dem Kommando Ewin Smith’s auf und jagt die Drei. Nach einer Atem raubenden Verfolgung überwältigt er Levi. Er lässt ihn zwischen einer Verhaftung und sich dem Aufklärungstrupp anschließen wählen. Levi entscheidet sich für letzteres, doch im Geheimen will er so nur eine Gelegenheit, um Erwin zu töten. Bei der Ausbildung erweisen sich Levi, Furlan und Isabel gerade durch ihre eigene Erfahrung mit dem 3D-Manöver geschickter beim ausschalten von Titanen als die übrigen Soldaten. Erwin beschließt daraufhin sie auf eine Expedition außerhalb der Mauern in die Welt der Titanen mitzunehmen.

Fazit:
Diesen ATTACK ON TITAN Spin-Off inszenierte Hikaru Suruga auf den Motiven von Schöpfer Hajime Isayama und nach einer Story Idee von Gan Sunaaku. Im Mittelpunkt stehen Levi und Erwin, Beide beliebte Figuren aus der Hauptserie, die Eren und Mikasa begeleiten. Während Erwin schon ein brillanter Stratege und Anführer ist, zeigt sich Levi mehr als Rebell. Interessant sind die Hintergründe von ihnen, die nicht nur die Figuren bereichern, sondern auch das Universum erweitern. Dazu gibt die Geschichte weiteren Einblick auf die politischen Verhältnisse, die neben dem psychischen Duell zwischen Levi und Erwin, eine wichtige Rolle spielen. Zeichnerisch ist Suruga detailliert in Bezug auf Figuren, während Hintergründe einfach gehalten sind. Er behält den Urstiel der Serie von Isayama bei, was sich insbesondere bei den Augen der Charaktere zeigt. Einzige Ausnahme ist eher Isabel, welche typische Mangazüge hat.
NO REGRETS ist eine hervorragende Ergänzung zur Hauptserie, die mit einem langsamen Spannungsaufbau zu fesseln weiß. Als Bonus bietet dieser Manga einige Konzept-Arts und zwei Farbseiten am Anfang.

Daten:
Autor: Hajime Isayama, Gan Sunaaku (Gun Snark), Hikaru Suruga
Verlag: Carlsen Verlag

Folgender  Band: [Manga] ATTACK ON TITAN – NO REGRETS #2

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.