[Manga] ATTACK ON TITAN #16

Die Titanen sind nicht die größte Gefahr, gefährlicher sind die Menschen, die hinter den Mauern regieren. Das Oberhaupt der Adelsfamilie Reiss gehört zu den Herrschern und hat Eren gefangengenommen. In einem Ritual will er dessen Titanenfähigkeit auf seine Tochter Historia übertragen. Natürlich verfolgt er seinen selbstsüchtigen Zweck, um seine Macht zu vergrößern. Die Übertragung funktioniert nur, wenn sich zuvor ein Mensch in einen willenlosen Giganten verwandelt und dann einen Menschen mit dieser speziellen Fähigkeit frisst. Für Eren selbst war es ein Schock zu erfahren, dass er dafür seinen Vater verschlungen hat, auch wenn jener es aus einem bestimmten Zweck wollte. Historia, die Eren als Christa kennt und ihn zu ihren Freunden zählt, ist hin und her gerissen, während sie von ihrem Vater bedrängt wird. Zur selben Zeit planen Levi, Hanji, Armin und Mikasa ihre Freunde zu befreien, leider stehen ihnen der gefürchtete Killer Ackermann und seine Attentäter Truppe im Weg.

Fazit:
Ein Haupthandlungsstrang wird episch abgeschlossen, gepaart mit Offenbahrungen. Die Spannung wird hochgetrieben gerade durch die Entscheidung, die Historia treffen soll – Familie oder ihren guten Freund Eren. Gut, weil Eren die Hauptfigur ist, weiß man schon, das er nicht sterben wird, aber wie sich die Lage verschärft, ist cinematisch in Szene gesetzt. Hajime Isayama beherrscht gute Erzählung, auch wenn er sich bei den Erklärungen einiges zurechtbiegt und so manche Unlogik zulässt. Die Kämpfe gegen Ackermann sind dramatisch und die Idee des Höhlenkampfes ist gut inszeniert. Schade ist lediglich, das Mikasa schon länger in den Hintergrund geraten ist. Es geht um Eren und irgendwie hat der Killer Ackermann mit ihrer Familie zu tun, sie sollte mittendrin sein. Mal sehen wie sich es zukünftig entwickelt. Auch zeichnerisch ist zu sehen, dass die Charaktere, ihre Motivationen und Emotionen im Zentrum der Erzählungen stehen. So sind die Hintergründe diesmal spartanisch und mehr zweckdienlich. Der Band hat einen guten Druck auf hellem Papier.
Ein kleines episches Finale beginnt und alle Register werden gezogen. Spannende, dynamische Kämpfe gegen einen wirklich fiesen Bösewicht wissen zu fesseln. Auflösung von Geheimnissen, auf die man als Leser lange gewartet hat, entschädigen für so manche Logiklücke.

Daten:
Autor: Hajime Isayama
Verlag: Carlsen Verlag

Vorheriger Band: [Manga] ATTACK ON TITAN #15
Folgender  Band: [Manga] ATTACK ON TITAN #17

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.