[Manga] AKAME GA KILL! #4

‚Night Raid‘ hat zwei Freunde und Kameraden in kurzer Zeit verloren. Dies macht allen zu schaffen. Tatsumi ist verunsichert und glaubt, nur wenn er intensiv trainiert, das er sich der von seinem Bruder Bulat geerbten Kaiserwaffen Rüstung als würdig erweist. Zur gleichen Zeit treffen einige seltsame Kämpfer aufeinander. Der zurückhaltende Wave, der schüchternde Maske tragende Bols, die zierliche Süßigkeiten liebende Kurome, der ruhige Run, die agile Seryu und ihr Schosshund Koro, sowie der hinterhältige und geniale Dr. Stylish. Sie sollen die neue Specialeinheit ‚Yaegers‘ von Generalin Esdeath sein. Diese hat aber derweil ganz andere Sorgen, sie möchte endlich das Gefühl der Liebe erfahren. Da hat sie die Idee ein Kampfturnier zu veranstalten, wo sie neben einem Kandidaten für eine erbeutete Kaiserwaffe auch einen möglichen Partner finden könnte. Nichtsahnend nimmt Tasumi daran teil, um Kampferfahrung zu sammeln. Sein ungewöhnlicher Kampfstil und -wille beeindruckt Esdeath sehr und irgendwie ist ihr Tasumi sympathisch. Da beschließt sie ihn als ihren Liebespartner zu erwählen und ihrer Kampfeinheit zuzuweisen. Was soll Tasumi nur tun?

Fazit:
Erzähltechnisch ein grandioser Schachzug die Perspektive durch Tasumi von ‚Night Raid‘ auf Esdeath und ihre Einheit zu lenken. Nimmt man mal die Vorgeschichte beiseite, dann haben die ‚Yaegers‘ die gleichen Motive wie ‚Night Raid‘. Beide wollen Frieden und Gerechtigkeit, natürlich auf ihre Weise. Esdeath’s Einheit hat wesentlich weniger Skrupel. Überhaupt besteht ihre Einheit aus interessanten Figuren die gut konzipiert wurden. Gleiches galt auch für die ‚3 Bestien‘, Esdeath’s ehemalige Spezialeinheit, diese wurden im vorherigen Band eingeführt und gleich besiegt. Hier hätte man das Potential mehr ausschöpfen können. Dies machen die Mangaka Takahiro und Tetsuya Tashiro diesmal besser. Besonders hervorgehoben wird die Generalin Esdeath. Im vorherigen Band zeigte sich ihre absolute Böse Seite. Geschickt wird nun ihre sanfte Seite, die sich nach Liebe und Zärtlichkeit sehnt präsentiert. Dies macht sie für den Leser auf seltsame Weise sympathisch. In diesem Zusammenhang kommt de Humor gut zum tragen. Die Geschichte selbst ist aber wegen den neuen Figuren nicht ruhig, es geht richtig zur Sache mit spannenden Kämpfen. Zeichnerisch ist es wunderbar dargestellt. Meist wird sich auf die detaillierten Figuren konzentriert und sie in den Panels hervorgehoben, die unterschiedlichen Emotionen hervorzuheben. Der Manga selbst hat einen gutem Druck auf gutem hellem Papier, sowie besitzt zwei Farbseiten. Als Bonus gibt es eine humorvolle Kurzgeschichte.
Durchweg eine interessante Handlung, die neue Figuren mit viel Action einführt, aber auch ihre Eigenheiten hervorheben. Dazu steht die böse Generalin Esdeath im Mittelpunkt, die geschickt zu einer beliebten Hauptfigur wenden kann. Spannend, Humorvoll, Gefühlvoll und Actionreich.

Daten:
Autor: Takahiro, Tetsuya Tashiro
Verlag: Kazé

Vorheriger Band: [Manga] AKAME GA KILL! #3
Folgender  Band: [Manga] AKAME GA KILL! #5

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.