[Hörspiel] DIE DREI FRAGEZEICHEN 196 – GEHEIMNIS DES BAUCHREDNERS

Die ‘Frank & Giggles Show‘ war vor vielen Jahren ein riesiger Hit. Bauchredner Frank Corman und seine Puppe Mr.Giggles belustigten damit die ganze Nation. Inzwischen ist Frank verstorben, doch Mr.Giggles lebt weiterhin, wie Bob feststellen muss, als er in den Keller blickt. Auf dem Sofa bewegt er sich von alleine und kommentiert seine alte Show, die auf dem Fernseher läuft. Für Bob fühlt es sich so an, als sei er in einem Gruselfilm gelandet. … So fing die Geschichte an. Justus, Peter und Bob werden von ihrer alten Freundin Allie Jamison beauftragt, sich um ein Anliegen ihrer Tante Patricia Osborne zu kümmern. Sie hat sich als Fan die berühmte Original Puppe Mr.Giggles besorgt, doch nun macht diese ihr Angst. Giggles wandelt von alleine durchs Haus. Möglicherweise eine Einbildung? Kaum vor Ort, werden die Detektive Zeugen einer Geisterbeschwörung, bei der Mrs. Osborne den Puppen Dämonen vertreiben will. Plötzlich findet ein Mitbewohner eine mysteriöse mit Blut geschriebene Drohung an der Küchenwand. War das Mr.Giggles? Für Justus wird sofort klar, er will diesen spezial gelagerten Sonderfall lösen.

Fazit:
Endlich ein wirklich gelungenes, spannendes und unheimliches Abenteuer der DREI FRAGEZEICHEN. Eine lebende Puppe, ein typisches Gruselfilm Element, welches mit interessanten Ideen richtig eingesetzt wird. Merkwürdige Umstände, seltsame Beobachtungen und schräge Charaktere bilden die passende Grundlage auf dem sich der rätselhafte Fall aufbaut. Die Szenerie unheimlich und die Handlung komplex. Genau so ein Verwirrspiel macht einen Krimi aus, wie ein Puzzle dessen Teile gesucht und richtig zusammen gesetzt werden müssen. Mit den Fingerabdrücken suchen, fließt klassische Detektivarbeit ein, etwas was die Jungs selten benutzten.
Grandios übrigens die vielen Horrorfilmanspielungen, wie das Chucky-Zentrum. Dazu wurde mal mit Neuem gespielt, wie die Unterbrechung der kultigen DREI FRAGEZEICHEN Karten Vorlesung durch ein mysteriöses Ereignis. Atmosphärisch baut sich eine leicht düstere Stimmung auf, die gerne noch mehr ausgereizt werden können. Als zum Beispiel Peter die Treppe zum unheimlichen Keller hinabgeht, hätte man mit Sounds und dem Sprecher mehr arbeiten sollen, doch hier übernimmt der Erzähler den Part. Überhaupt begeistern die Sprecher mit Lebendigkeit, Anspannungen, Aufregungen und Ängsten. Großartig ist Lutz Mackensy, der Mr.Giggles sowie Frank Corman ein durchgeknalltes und verrücktes Wesen verleiht. Erfreulich bei den Sprechern zeigt sich, das Barbara Flocke als Patricia Osborne zurück ist, die sie bereits 1981 im Fall ‘Die singende Schlange‘ (Nummer 25) sprach. Damals waren ebenfalls Lutz Mackensy und Wolfgang Kaven dabei. Dagmar Dreke sprach Sunshine ebenfalls in ‘Die feurige Flut‘ (Nummer 148). Insider werden auch die kurze Warteschleifenmusik des Filmstudios wo Justus anruft erkennen, die klassische Titelmusik.
GEHEIMNIS DES BAUCHREDNERS erweist sich als unheimlicher und spannender Fall, der komplex aufgebaut ist und einige Überraschungen parat hat. Er ist in sich schlüssig aufgebaut und weiß seine mysteriösen Stärken mit Mr.Giggles auszuspielen. Auch über die Rückkehr klassischer Figuren darf man sich freuen. Spannend, Mysteriös und Unheimlich, so muss ein Fall der DREI FRAGEZEICHEN sein.

Daten:
Autor: André Marx
Label: Europa – Länge: 79 Min.

Zusammen mit EUROPA / SONY MUSIC verlost SHORTREVIEW

3 X eine CD von DIE DREI FRAGEZEICHEN 196 – GEHEIMNIS DES BAUCHREDNERS


Was muss dafür gemacht werden?
Einfach eine Mail mit dem Stichwort: DREI FRAGEZEICHEN an sr[at]shortreview.de schreiben
und eine Geschichte mit Allie Jamison nennen.

Wer zusätzlich SHORTREVIEWs Facebook Site ein Like schenkt, erhält in der Auslosung eine zweite Stimme
und somit eine doppelte Gewinnchance.

Verlosungende ist am 26.12.2018 um 20 Uhr.

Viel Glück!