[Game] LOLLIPOP CHAINSAW

Eigentlich wollte sich die hübsche, blonde Cheerleaderin Juliette mit ihrem Freund Nick treffen. Schließlich hat sie Geburtstag und den galt es zu feiern. Doch stattdessen haben sich alle Schüler an der San Romero High in Zombies verwandelt und versuchen den letzten Lebenden jenes zu nehmen. Doch Julie ist nicht nur Cheerleaderin, sondern stammt aus einer Familie von Zombiekillern. Also wird die rosarote Kettensäge aus der Tasche gezogen und den Zombies den Garaus gemacht. Schließlich muss ja einer den verbliebenen lebenden Schülern helfen. Auch Nick ist in Gefahr. Leider kommt sie zu spät und Nick ist kurz davor in einen Zombie zu mutieren. Um ihren geliebten Freund zu retten, sägt sie ihm den Kopf ab und führt ein magisches Ritual durch. Zu Nick’s erstaunen lebt er weiter, aber nur als Kopf, der nun ständig an Julie’s Hüfte baumelt. Als Team bekämpfen sie die Zombieplage, Julie mit schlagkräftigen Pon-Pon Angriffen und der Kettensäge. Nick benutzt sie als Kopfgeschoss, außerdem kann er einigen Zombies auf den Hals gesetzt werden und diese steuern. Nun stehen dem ungleichen Team nur noch die fünf Vorboten der Hölle im Weg, die jeder auf seine Art die Welt der Lebenden beherrschen wollen.

Fazit:
Schon der Titel beweist den abgedrehten Humor der Entwickler. Auch wenn Julie als leicht bekleidete Cheerleaderin auf den Klischees des dümmlichen und naiven Blondchens aufgebaut ist, zeigt sie allen das Gegenteil. Das Mädel hat ordentlich etwas drauf. In der Third-Person Ansicht steuert der Spieler die agile Cheerleaderin und gibt den wandelnden Toten entweder kräftige Hiebe durch waschechte Cheerleader Pon-Pon Moves oder nimmt die gute alte Kettensäge. Im Laufe des Spiels bekommt diese einige Upgrades, wie den Blaster mit dem Julie sogar Nick’s Kopf als Kugel verwenden kann. Besiegte Zombies, gerettete Schüler oder Getränkeautomaten hinterlassen meist Gold- und Silbermünzen, weiter finden sich Münzen, sowie Lollis in der Umgebung. Lollis sind nicht nur gut für die Gesundheit, auch wenn sich Julie beschwert, das ihr diese auf die Hüften gehen, sondern sind ebenfalls Sammelextras. Mit den Münzen kann im Candy-Shop eingekauft werden. Diese finden sich häufig verteilt in den Levels und bieten der Zombiejägerin alles, was das Herz begehrt. Darunter neue Kampfmoves, Gesundheits-, Kraft- und Schnelligkeitsupgrades, Musik, Kostüme und Concept-Zeichnungen der Entwickler. Bei den Kostümen gibt es neben weiteren sexy Outfits für Julie, Kostüme u.a. nach der Manga Serie “Highschool of the Dead” oder von Ash aus “Tanz der Teufel”. Wobei letzteres ein Spezielles für Frühbesteller war, das als DLC nachgereicht werden sollte, was noch nicht geschah.
Die Levels selbst sind zwar schlauchartig, doch sehr abwechselungsreich aufgebaut, sowie mit vielen Grafikdetails bedacht. Dazu kommen eine größe Anzahl verschiedenster Gegner, also nicht nur den Einheitszombie, sondern ebenfalls Explodierende oder Waffentragende. Die Bossgegner sind eine Sache für sich und bedürfen stets einer eigenen Taktik. Damit es nicht zu langweilig wird immer nur herumzulaufen, haben sich die Entwickler einiges einfallen lassen, darunter Zombiebasketball und Zombiebaseball. Doch Julie schwingt sich ebenfalls hinter einen Mähdrescher um Zombies zu ernten oder darf gegen “Pac-Man” antreten. Neben zahlreichen Archivments, gibt es ein gutes und ein schlechtes Ende zu erspielen.
Wer nicht nur den Storymodus spielen möchte, kann auch auf Highscorejagd gehen, d.h. z.B. besonders viele Punkte und Münzen zu ergattern oder besonders schnell ein Level abzuschließen. Grafisch kommt LOLLIPOP CHAINSAW gegen Spiele wie “Gears of War“, die auf mit der gleichen Grafikengine “Unreal” entwickelt wurden, nicht an, dennoch sieht es verdammt gut aus. Gerade die Animationen sind sehr flüssig und die Figuren sehr fein modeliert. Die Kino reifen Zwischensequenzen untermalen alle jenes sogar noch. Der durchgeknallte Humor spiegelt sich nicht nur im Design und den Charakteren wieder, sondern weit mehr in den überaus witzigen Dialogen zwischen dem körperlosen Nick und Julie. Sein sarkastisches Flirten und ihre lockere erotische Art passen grandios. Die englischen Sprecher sind hervorragend, leider schaffen die deutschen Dialoge es nicht, alles zu übernehmen. Selbst die Musik fängt eindrucksvoll die Stimmung ein, ob nun der “Lollipop” Song-Klassiker im Candy-Shop Menü, die achtziger Jahre Mucke beim Mähdrescher fahren oder den stimmigen Rockmelodien.
Auf den ersten Blick hat LOLLIPOP CHAINSAW etwas trashiges, aber das gehört zu einer überzeichneten Zombie-Horror-Komödie. Das Game hat alles, was das Spielerherz benötigt, einen einmaligen Humor, Abwechslung, Zombies, eine Kettensäge und eine sexy Cheerleaderin.

Daten:
Label: Kadokawa Games
System: X-Box 360, PS3
Art: 3rd-Person, Action
Schwierigkeitsgrad: Mittel
USK: 16

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.