[Game] DRAGONBALL Z – EXTREME BUTODEN

DRAGON BALL Z- Extreme Butoden-0005Die Geschichte von den sieben Kristallkugeln, die vereint einen Wunsch erfüllen können und Dragonballs genannt werden, begeistert Manga Leser seit Jahrzehnten. Darin geht es immer wieder um den Kampf zwischen Gut und Böse, ausgeführt von Kriegern mit mächtigen Fähigkeiten. Zentraler Held ist Son-Goku und mit ihm in diesem Grundszenario, entsteht regelmäßig Raum für actionreiche Beat’n’Up Games. In verschiedenen Abschnitten und Szenarios wird die berühmte Dragonball Handlung ab dem erwachsenen Son-Goku nachgespielt, wenn sein Bruder Radditz auf die Erde kommt. Er entführt Goku’s Sohn Gohan und so muss er zusammen mit Piccolo den bösen Bruder bekämpfen. Danach geht es in die Schlacht gegen die Saiyajins Vegeta und Nappa. Der ‘Abenteuermodus’ erzählt eine alternative Handlung mit Elementen und Gegner aus der Animeserie GT.

Fazit:
EXTREME BUTODEN ist die Fortführung einer zweidimensionalen, gezeichneten Kampfduellreihe, die mit Super Butoden 1993 fürs Super Nintento begann. Super Butoden 2 und 3 (Super NES), Shin Butoden (Sega Saturn/ nur Japan) und Dragon Ball Kai: Ultimate Butoden (Nintendo DS/ nur Japan) folgten. Die Einführung läuft wie immer über ein stimmungsvolles, animiertes Intro mit Höhepunkten aus der Saga, sowie die Vorstellung der vielen beliebten Figuren. Eindrucksvoll, das es sogar extra dafür gezeichnet wurde. Im Hauptmenü finden sich sieben Auswahlmöglichkeiten, wobei die Letzte ‘Extras’ für den Bonus zuständig ist. So werden in der ‘Galerie’ Charakterinformationen und verschiedenen Audios, darunter Musik, Stimmen und Effekte freigeschaltet. Einstellungen für das Zeitlimit, den Schwierigkeitsgrad und der Tastenbelegung werden ebenfalls hier gemacht. Wichtiger Punkt ist ‘Zusatzinhalte’. Über eine Verbindung zum Nintento Store kann möglicher Zusatzinhalt erworben und geladen werden. Ebenso wichtig ist ‘Teamauswahl’. Hier kann der Spieler seine unterstützenden Charaktere vorher zusammenstellen und speichern.
Aber zurück zur Haupthandlung, der ‘Z-Story’. In verschiedenen Abschnitten und Szenarios wird die berühmte Dragonball Handlung ab dem erwachsenen Son-Goku unter dem Titel Dragon-Team nachgespielt, wenn sein Bruder Radditz auf die Erde kommt. Er entführt Goku’s Sohn Gohan und so muss er zusammen mit Piccolo den bösen Bruder bekämpfen. Die Geschichte wird über Texttafeln und Charakterbilder erzählt, sowie mit markanten Sprüchen der japanischen Sprecher untermalt. Ähnlich einem animierten Comic blenden sich dynamische Bilder ein. Im Gesamten ist dies leider recht lahm und wurde in anderen Dragonball Spielen ähnlich schon besser gemacht. Teamwork ist beim Kampf wichtig, da gerade wenn Lebensenergie knapp wird, ein Charakterwechsel vorteilhaft ist. Dies geschieht über das Touchfeld, einfach auf den jeweiligen Charakter drücken. Ansonsten ist der zweidimensionale Kampf klassisch. Per Knopfdruck heißt es Blocken, Energieball schießen, Springen, Schlagen und Treten. Tastenkombinationen zusammen mit dem Steuerkreuz ermöglichen weitere und besondere Angriffe. Eine Ki-Energieleiste füllt sich während der Kämpfe, wodurch Supermoves, darunter das berühmte Kamehame-Ha möglich sind. Die Handlung mit Radditz ist recht kurz und geht dann in den Kampf der Saiyajins über. Vegeta und Nappa sind harte Gegner. Gerade in diesen ersten beiden Szenarios wird der Spieler ins Kampfsystem eingeführt. Ab diesem Szenario kommen erstmals neben den kämpfenden Charakteren die Sub-Charakter zum Einsatz. Diese unterstützen mit Hilfe eines charaktereigenen Angriffs. Ein Kämpferwechsel oder eben einen Sub-Charakter zu rufen, ist nicht jederzeit möglich. Nach einem Einsatz benötigt Jeder Regenerationszeit. Dann wird sein Charakterfeld grau und wie eine Sanduhr nach abgelaufener Zeit wieder farbig.
Sind die Dragon-Team Szenarios durchgespielt, werden die einzelnen Charakter Saga Szenarios von Goku, Kuririn, Son-Gohan, Piccolo und Vegeta freigeschaltet. Diese in je zehn Kapitel aufgeteilten Kämpfe, erzählen nach dem Motto “Was wäre wenn” die Hauptgeschichte mit dem anderen Krieger als zentrale Figur und greifen parallele Handlungsabschnitte auf. Wenn in der Haupthandlung der Abschnitt Dragon-Team gemeistert wurde, können ‘Abenteuermodus’ und ‘Quest-Modus’ aus dem Hauptmenü gespielt werden. Bei Ersterem müssen Missionen in acht Gebieten bewältigt werden, um Ausrüstung und Begleiter zu finden. Es heißt zwar Alternative Handlung, aber es werden Gegner und Handlung aus der Animeserie GT integriert. Vor dem ersten Kampf muss das Kämpferteam zusammengestellt werden. Drei müssen aus über zwanzig Möglichen gewählt werden, wobei Jeder unterschiedliche Stärken hat. Nach dem Prolog wird das erste Gebiet freigeschaltet sowie die erste Mission. Der Gegner ist Vegeta mit Bulma und als Belohnung gibt es Bulma als Sub-Charakter und Geld. Für den Sieg müssen 3 Explosions-Kombos geschafft werden. Wäre diese Mission zu schwer, kann über das Menü das Gebiet gewechselt werden. Über dortigen Shop ist es möglich Heiltränke oder Power-Ups zu erwerben oder einzusetzten.
Der ‘Quest-Modus’ ist eine Art Kartenspiel, was über den Street-Pass und dem Austausch mit anderen Spielern funktioniert. Nettes Element, aber dafür müssen eben andere Gamer gefunden werden, was etwas schwer ist. Um den ‘Extrem-Weltkampf’ zu spielen muss zuvor die Hauptgeschichte mit Dragon-Team und der ‘Abenteuermodus’ abgeschlossen werden. Dies ist der berühmte Turnierkampf. Neben der Haupthandlung gibt ebenfalls es den ‘Kampfmodus’, wo gegen den Computer mit einem Wunschcharakter gekämpft werden kann. Beim ‘Versus-Modus’ ersetzen andere Mitspieler den Computer.
Die Animationen der Kämpfer sind flüssig und dynamisch. Obwohl es dreidimensionale Figuren sind, ist das Cellshading geringer und stark dem Zeichentrickstil angepasst. Auch die einfachen Hintergründe passen und vermitteln den Dragonball Flair. Augenschmaus sind auf jeden Fall die Charakterstills. Wunderschön sauber gezeichnet und passend in Szene gesetzt. Insgesamt stehen über 20 Kämpfer und 88 Sub-Charaktere zum Einsatz bereit. Die Steuerung geht schnell von der Hand und die Motivation ist gerade für den Fan mehr als gegeben. Alles ist dank guter Untertitel verständlich in Deutsch gehalten, auch wenn sich einige Namen nach der amerikanischen Manga Übersetzung richten. Wer sich das Game im Preorder gekauft hat, erhält auch in Deutschland die Möglichkeit Super Butoden 2 über den Nintendo Shop downzuloaden. Diese Game steht aber nur in der japanischen Sprache zur Verfügung.
DRAGONBALL Z – EXTREME BUTODEN macht durchweg Spaß und kann stundenlang unterhalten. Auch wenn die Z-Story etwas vor sich hin schwimmt, ist gerade der ‘Abenteuermodus’ voller Herausforderungen. Durchweg ein gelungenes Game, in der Tradition klassischer Beat’n’Ups.

Daten:
Label: Bandai Namco
System: 3DS
Art: Beat’n’Up
Schwierigkeitsgrad: Anfänger bis Profi
USK: 12

Amazon_Kauf-Button

DRAGON BALL Z- Extreme Butoden-0001 DRAGON BALL Z- Extreme Butoden-0008 DRAGON BALL Z- Extreme Butoden-0006 DRAGON BALL Z- Extreme Butoden-0002

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.