[Game Buch] ASSASSIN’S CREED SYNDICATE – THE ART OF

Assassins_creed_syndicate_art-0001Jedes Game aus der ASSASSIN’S CREED Reihe von UBISOFT besticht durch seine detaillierte historische Handlung mit interessanten Figuren. SYNDICATE spielt im viktorianischen London. 1868 hat dort die Industrielle Revolution ihren Höhepunkt, was allem einen besonderen Look gibt. Mit diesem ART OF ASSASSIN’S CREED SYNDICATE Buch wird ein umfangreicher Blick auf die optische Entwicklung geworfen. Die Handlung dreht sich um die Assassinen Zwillinge Jacob und Evie Frye. Trotz der Industrielle Revolution hat die Stadt eine zweite Seite, Armut und eine Zweiklassengesellschaft werden durch die Templern gefördert, wodurch sie uneingeschränkte Macht erlangen wollen.

Fazit:
Damit all dies eindruckvoll in einem Spiel zusammengeführt werden kann, haben sich zahlreiche Designer und Künstler Gedanken gemacht, um die Zeit der Stadt, die Kleidung der Figuren und die unterschiedlichen Transportmitteln passend einzufangen. Dies wird in dem  Hardcover Buch THE ART OF ASSASSIN’S CREED SYNDICATE auf gut 200 Farbseiten präsentiert. Es ist auf sehr gutem, weißem Papier gedruckt, sowie mit einem bedruckten Umschlag versehen. Es gibt sogar einige ausklappbare Motive. Thematisch unterteilt gibt es dreizehn Kapitel, sowie ein Vorwort von Thierry Dansereau dem Art Director von SYNDICATE. Zuerst wird ein Blick auf die Hauptfiguren Jacob und Evie geworfen, dies beinhaltet ihr Aussehen, ihre unterschiedlichen Kleidungen, sowie die Bewaffnung in unterschiedlichen Entwicklungsstadien. Natürlich kommen die Assassinen typischen Klingen ebenfalls nicht zu kurz. Zwischen den Artworks äußern die Designer interessante Fakten.
In weiteren Kapiteln wird die Stadt London und insbesondere seine Stadtteile Westminster und Whitechapel beleuchtet. Dann geht es mit dem täglichen Leben, den Bewohnern, den einfachen Transportmitteln wie Kutschen, sowie der gerade modernen Eisenbahn weiter. Wie bereits in UNITY gibt es im Game kurze Ausflüge in eine andere Zeit, so ist es diesmal die Stadt während des Ersten Weltkrieges unter Winston Churchill. Das letzte Kapitel beschäftigt sich mit der Gegenwart, also mit Abstergo und den modernen Assassinen, die dessen Netzwerk infiltrieren. Bei dem Einfangen der Epoche orientierten sich die Künstler an historischen Dokumenten, Fotos, Zeitungen und Büchern und wandelten sie in Artworks passend zur Assassin’s Creed Welt um. So wurden für das Game eingefangen, wie es aussehen könnte, was den Programmierern und Gamedesignern die Arbeit erleichtert.
Das Buch hat Paul Davies zusammengestellt und ist gerade für Freunde der Reihe, aber auch Künstler ein faszinierender Einblick in die Entstehung des Games, sowie in die viktorianische Zeitepoche.

Daten:
Autor: Paul Davies
Verlag: Tokyopop Verlag

Amazon_Kauf-Button

assassins_creed_syndicate_art-0002 assassins_creed_syndicate_art-0003

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.