[Film] THE JUNGLE BOOK

Der der Menschenjunge Mogli wird von einem Wolfsrudel im Dschungel aufgezogen und glaubt zu ihnen zu gehören. Sie verlassen ihn, wegen dem es mächtigen und furchterregenden Tigers Shir Khan, der um die Gesetze des Dschungels zu wahren jegliche menschliche Bedrohung vernichten will. Alleine trifft er auf den schwarzen Panther Baghira und den lebensfrohen Bären Balu, die ihm je nach ihrer Art die Weißheiten des Dschungels vermitteln. Leider gibt es auch Lebewesen die Mogli nicht gut gesonnen sind, darunter Kaa, eine Python, deren verführerische Stimme und hypnotisierender Blick den Menschenjungen in ihren Bann zieht. Dann gibt es noch den hinterlistige Affen King Louie, der Mogli dazu bringen will, ihm das Geheimnis der mysteriösen tödlichen roten Blume, besser als Feuer bekannt, zu verraten. Die unterschiedlichen Bedingungen und Gefahren helfen ihm seine eigenen Fähigkeiten, Stärken und Schwächen zu erkennen, sowie über sich hinauszuwachsen. Doch dann erscheint Shir Khan.

Fazit:
Die klassische Dschungelbuch Geschichte wurde bereits mehrfach auch real verfilmt, doch am denkwürdigsten bleibt Disney’s Zeichentrick Variante von 1967, was zusätzlich an den unvergesslichen Songs liegt. Nun wollte Disney diese Version neu erzählen, modern und realistisch. Dafür wurde ‘Iron Man’ Regisseur Jon Favreau beauftragt und inszenierte einen spannenden, emotionalen und visuell beeindruckenden Abenteuerfilm. Durch die fortgeschrittene Computertechnik gepaart mit Motion Capturing erscheinen die Tiere sehr lebendig, wodurch der Zuschauer mitten ins Geschehen gezogen wird. Al einer der wenigen echten Darsteller zeigt der junge Neel Sethi eine eindrucksvolle Leistung und schafft es Glaubhaft neben Balu und Baghira zu spielen. Für die deutsche Synchronisation wurden zahlreiche deutsche Schauspieler verpflichtet, die einen guten Job machen, aber auch ihre Grenzen in der Synchronisation hörbar zeigen. Auch ein gelernter Schauspieler ist nicht gleich ein guter Synchronsprecher.
Die zeitlose Abenteuerhandlung, wunderbar emotional inszeniert mit leichtem Charme der Zeichentrickversion durch bekannte Songs, schafft einmalige Unterhaltung für Jung und Alt.

Daten:
Label: Walt Disney Pictures
Regie: Jon Favreau
Stimmen: Neel Sethi, Ben Becker, Heike Makatsch
Musik: John Debney – Kamera: Bill Pope
Länge: 95 Min. / Jahr: 2016

Amazon_Kauf-Button

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.