[Film] INFERNO

inferno-0005Mit Kopfschmerzen und einer Narbe auf der Stirn erwacht Robert Langdon im Krankenhaus, dazu hat er wirre Träume mit brennenden Strassen und deformierten Menschen, die ihn an die Hölle aus Dante’s Inferno erinnert. Leider ist dies das Einzige, was ihm sogleich einfällt, denn was vor seinem Krankenhausaufenthalt passierte, daran erinnert er sich nicht. Plötzlich erscheint eine schießwütige Polizistin, woraufhin Langdon mit der jungen Ärztin Sienna Brooks flieht. In seiner Tasche findet er einen Laserpointer mit einem antiken Gemäldes von Dante’s Höllenbeschreibung. Im Bild entdeckt er ein Rätsel, was einen Hinweis zu einer Schnitzeljagd durch die Geschichte eröffnet. Der wahnsinnige Visionär Bertrand Zobrist hat einen tödlichen Virus entwickelt, den er zur Dezimierung der Menschen freisetzen will, als Mittel gegen die Überbevölkerung. Leider ist Zobrist verstorben, so dass Langdon der ein Einzige ist, der die Welt retten kann. Leider scheinen es Mächte zu geben, die ihn daran hindern wollen.

Fazit:
Zum dritten Mal spielt nun Tom Hanks seine Paraderolle Robert Langdon nach einem Bestsellerroman von Dan Brown. Die Handlung ist spannend und von Beginn an mit einer dramatischen Atmosphäre und Action unterlegt. Dies lenkt vom mittlerweile angestaubten Grundthema, die Welt durch ein Virus zu vernichten, ab. Als der Roman erschien mag dies noch frisch gewesen sein, aber inzwischen wird es regelmäßig in Serien und Kinofilmen aufgegriffen. Um davon abzulenken sorgen auf jeden Fall die großartigen Darsteller mit viel Spielfreude und Eifer. Im Gegensatz zu ‘Da Vinci-Code‘ und ‘Illuminati‘ nimmt Regisseur seine visuelle Bildgestaltung zu Gunsten der rasanten Action zurück. Lediglich in den eindrucksvollen Traumszenen ist sie geblieben. Erstmal ist nach dem Tod von Synchronsprecher Arne Elzholtz ist Tom Hanks neue Stimme Thomas Nero Wolff zu hören. Um Elzholtz zu ehren, spricht er Hanks mit dessen Stil und macht einen tollen Job.
Die dritte Dan Brown Verfilmung ist zwar unterhaltsam und spannend, schwächelt aber mit dem zu bekannten Weltzerstörung Motiv. Alles verpackt in einer routinierten Inszenierung, die durch die großartigen Schauspieler angenehm überspielt wird.

Daten:
Label: Sony Pictures
Regie: Ron Howard
Darsteller: Tom Hanks, Felicity Jones, Irrfan Khan, Omar Sy
Musik: Hans Zimmer – Kamera: Salvatore Totino
Länge: 122 Min. / Jahr: 2016

Amazon_Kauf-Button

inferno-0001 inferno-0004 inferno-0003 inferno-0002

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.