[Film] FAST & FURIOUS: HOBBS & SHAW

Zwei Mann wie Feuer und Wasser. Da ist Luke Hobbs, ein Secret Service-Agent und Ermittler bei Sonderfällen. Er spricht mit seiner Muskelkraft. Deckard Shaw könnte nicht anders sein, der abtrünnige Ex-Elitesoldat ist inzwischen nicht mehr gesucht und kümmert sich um besondere Fälle, die elegante Härte benötigen. Schon bei ihrem letzten gemeinsamen Abenteuer mit Dominic Toretto konnten Beide nicht miteinander und nun führt es sie erneut zusammen. Der moderne und technisch verbesserte Brixton ist ein neuer Typ Terrorist und will sich eines Supervirus bemächtigen, der die ganze Welt auslöschen kann. Leider konnte er nicht verhindern, das Hattie Shaw vom britischen Sonderkommando dazwischen geht und mit dem Virus untertaucht. Zusätzlich verbreitet er, das sie Abtrünnig ist und selbst den Virus einsetzen will. Um sie zu finden arbeiten die Geheimdienste MI6 und CIA zusammen und rekrutieren Hobbs und Shaw. Besonders Shaw ist wichtig, denn Hattie ist seine Schwester. Da Beide aber nicht als Team arbeiten wollen, macht sich jeder alleine auf, was wiederum Brixton in die Hände spielt. Können sie Hattie finden und Brixton aufhalten, die Welt zu bedrohen?

Fazit:
Die FAST & FURIOUS Reihe hat nun sein erstes Spin-Off, das mit gleicher Eleganz und selben Style vorgeht. Die Geschichte ist überzeichnet, sei es die technische Möglichkeit oder die besonderen Actionszenen, doch das gehört zu dieser Art humorvollem Actionmovie. Die Grundhandlung ist nicht sehr komplex, aber über die tollen Charaktere fein ausgearbeitet. Diese sind stimmig, haben coole Eigenschaften und wissen packend zu kämpfen. Highlight bleibt dabei der steht’s mitlaufende Humor zwischen Hobby und Shaw, der die übercoolen Actionszenen noch ergreifender macht. Gleichzeitig wird aber auch das FAST-Universum erweitert. Die geheimnisvolle Terrorgruppe Eteon wird bestimmt noch zukünftig dabei sein. Womit HOBBS & SHAW punktet sind die Darsteller, nicht nur Dwayne Johnson und Jason Statham, die so sind, wie die Zuschauer sie lieben, auch Idris Elba als cooler und charismatischer Bösewicht der als ‘Black Superman’ Beiden ebenbürtig ist. Hier wird es genau richtig gemacht, denn der Gegner ist den Helden ebenbürtig. Wer aber allen fast die Show raubt ist Vanessa Kirby, die kein Action scheut und stylisch beeindruckt. Schon in Mission: Impossible Fallout stach sie heraus und bewies, es steht mehr in ihr. Ganz wichtig, schaut den Film bis zum Ende, nach dem Abspann gibt es was zu sehen.
Regisseur David Leitch, bekannt durch Atomic Blonde und Deadpool 2, weiß optisch und inhaltlich zu überzeugen und es kann nur auf hohem Niveau gemeckert werden. Anders als zum Beispiel im Trailer sind die Kampfszenen recht schnell und hätten etwas mehr visuell ausgeschöpft werden können. Dies hätte allem einen epischen Hauch gegeben. Dazu ist Brixton mit seinen körperlichen Upgrades und seinem Transformers artigen Motorrad fast schon zu futuristisch. Hätte nicht sein müssen, Brixton weiß auch so allein durch Elba zu überzeugen.
HOBBS & SHAW bietet bestes Actionkino mit viel Humor, tollen Charakteren und besonderen Momenten. Dazu wird das FAST Grundthema ‘Familie’ wunderbar eingearbeitet. Gelungen kommen sogar einige Überraschungen hinzu. Highlight sind ebenso die zahlreichen grandiosen Darsteller, die die Szenen rocken, insbesondere Vanessa Kirby. Hobbs & Shaw … Please come back.

Daten:
Label: Sony Pictures
Regie: David Leitch
Darsteller: Dwayne Johnson, Jason Statham, Idris Elba, Vanessa Kirby
Musik: Tyler Bates – Kamera: Jonathan Sela
Länge: 137 Min. / Jahr: 2019