[Film] FAST & FURIOUS 8

Familie bedeutet für Dominic Toretto alles, glaubten zumindest seine Freunde. Es war ja noch bei einem Straßenrennen durch Havanna auf Kuba so, wo er für seinen Neffen fuhr. Oder bei einem Einsatz in Berlin. Gemeinsam mit Hobbs, Letty, Roman, Tej und Ramsey rauben sie in Berlin eine EMP-Waffe aus den Händen von Verbrechern. Ohne Probleme crashen sie die Autos der Verfolger, doch dann greift Dom Hobbs an und nimmt die EMP-Waffe an sich. Warum hat Dom seine Familie verraten? Als Folge wird er zu einem der meistgesuchten Verbrechern und Hobbs landet im Gefängnis. Zu seinem Unglück direkt in der Zelle neben dem Terroristen Deckard Shaw, doch schnell kommt es zu Unruhen, die zu einem Ausbruch führen. Dies hat Mr. Nobody arrangiert und will das Hobbs und Deckard zusammenarbeiten, um Toretto aufzuhalten. Dieser arbeitet mit der Cyber-Terroristin Cipher zusammen, die keine Gnade kennt, um ihr Ziel zu erreichen. Letty beschließt daraufhin Dom und ihr zu zeigen, was die Familie davon hält.

Fazit:
Tiefschürfende, sozialkritische Handlung braucht FAST 8 nicht, hier geht es alles einfach zur Sache. Im Mittelpunkt stehen die großartigen Verfolgungsjagden und Actionszenen. Natürlich sind diese komplett überzeichnet, aber verpackt in spektakuläre Bilder und wahnsinnig unterhaltend. Es ist eine Mischung aus Roadmovie und Agentenfilm. Dazu die Botschaft, als Familie muss man zusammenhalten und vertrauen. Und dieses Rezept funktioniert, optisch ist alles ein Augenschmaus, die Sprüche sind Cool und Lustig und die Inszenierung immer leicht unter Druck, wodurch Spannung aufkommt. Einen großen Teil leisten dazu die Darsteller, die mit viel Spaß bei der Sache sind. Sehr cool und grandios erweist sich Charlize Theron als eiskalte Cipher, sie verleiht durch viel Ruhe und Emotionslosigkeit die richtige Tiefe. Jason Statham hatte im letzten Film mehr das Problem, das man ihn nicht wirklich als Bösewicht sehen konnte, nun muss er mit der Toretto-Familie zusammenarbeiten und darf so richtig coole Action bieten. Dabei zeigt er, dass er uneingeschränkt, der echte ‚Transporter‘ ist und bleibt. Neu im Cast ist Scott Eastwood, der erst als Paul Walker Ersatz vermutet wurde, aber dem ist nicht so. Sein etwas übereifriger Charakter erinnert zwar an einige Züge, bleibt aber selbstständig. Er passt ganz gut zum Team. Ebenfalls Neu ist Regisseur F. Gary Gray (Verhandlungssache), der FAST 8 einen frischen Touch gibt, indem er besonders den Figuren im Spiel miteinander großartige Momente gibt.
FAST 8 begeistert durch grandiose Action, coole Sprüche und toller visueller Umsetzung. Die Story ist zwar überspitzt, aber weiß zu unterhalten und wie bei einem Rennen mitzufiebern. Dazu wissen die guten Schauspieler wie sie durchweg ihren Figuren tolle Momente verleihen und in klasse Kämpfen ihre Stärken zeigen.

Daten:
Label: Universal Pictures
Regie: F. Gary Gray
Darsteller: Vin Diesel, Dwayne Johnson, Jason Statham, Michelle Rodriguez
Musik: Brian Tyler – Kamera: Stephen Windon
Länge: 136 Min. / Jahr: 2017

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.